• Medien
  • Veröffentlichungen & Vorträge

Veröffentlichungen & Vorträge 2013

CIRED 2013 in Stockholm

entellgenio war an der diesjährigen CIRED Konferenz im Juni in Stockholm mit zwei Beiträgen beteiligt. Es entstanden jeweils interessante Diskussionen, die die Aktualität der jeweiligen Ansätze bestätigten.

Beitrag 1: “Smart Planning” – An Integrated Approach for Distribution System Planning to Cope with Its Future Requirements.

Autoren sind:

  • Prof. Dr. Christoph, ENGELS, FH Dortmund – Germany
  • Dr. Lars JENDERNALIK, Westnetz – Germany
  • Marc OSTHUES, TU Dortmund – Germany
  • Dr. Heiko SPITZER, entellgenio – Germany

Bitte finden Sie das Beitragspaper 500 sowie das dazugehörige Poster unter den folgenden Links. Diieser Beitrag wurde zudem als Präsentation vorgestellt.

Paper 500 und Poster 500.

Beitrag 2: Integration of strategic and operational asset management

Autoren sind:

  • Andreas STEFFEN, ENERVIE AssetNetWork –Germany
  • Christian WEMHOFF, ENERVIE AssetNetWork –Germany
  • Dr. Sven HÜBNER, entellgenio – Germany
  • Dr. Heiko SPITZER, entellgenio – Germany

Bitte finden Sie das Beitragspaper 501 sowie das dazugehörige Poster unter den folgenden Links.

Paper 501 und Poster 501.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com


Vortrag "Übergang in neue Netzstrukturen im Rahmen der Energiewende" am 4. November 2013


Ansätze zur Abbildung und Optimierung des Übergangs in neue Stromnetzstrukturen

Die Energiewende stellt die Netzbetreiber vor erhebliche Herausforderungen. Ein steigender Anteil von erneuerbaren Energiequellen, ungenaue und divergente Vorhersagemodelle sowie stagnierende Budgets für Investitionen erfordern neue Herangehensweisen im technischen Asset Management.

Der im Juli gehaltene Vortrag stieß auf reges Interesse. In der Zwischenzeit wurden zudem die vorgestellten Ansätze weiterentwickelt.

entellgenio wird daher das Thema "Übergang in neue Netzstrukturen im Rahmen der Energiewende" erneut am Montag, den 4. November 2013, von 14:30 Uhr - 16:00 Uhr im Rahmen eines Web-Vortrags vorstellen und diskutieren.

Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 30.10.2013 formlos durch eine E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Agenda:

  • Herausforderungen bei Übergang in neue Netzstrukturen im Rahmen der Energiewende
  • Lösungsansatz im Hochspannungsbereich
  • Lösungsansätze im Mittel- und Niederspannungsbereich
  • Diskussion und Fragen

Gerne diskutieren wir mit Ihnen den Nutzen und die Anwendung für Ihre Situation und zeigen Ihnen, wie sie fundierte Ergebnisse in kurzer Zeit erzielen können.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


9. Praxisworkshop am 19. September 2013 in Essen

Auch dieses Jahr fand wieder unser alljährlicher Praxisworkshop statt.

Unter dem Motto „Ermittlung nachhaltiger Netzbudgets im Rahmen verschiedener Formen der Zusammenarbeit“ haben sich Kunden, Partner und entellgenio zusammengefunden und aktuelle Fragestellungen diskutiert. Der Fokus des diesjährigen Praxisworkshops lag zum einen auf der Vorstellung und Diskussion neuer Ansätze zur Abbildung und Optimierung des Übergangs in neue Stromnetzstrukturen und zum anderen auf den erweiterten Möglichkeiten der Zusammenarbeit, um die Themen des strategischen Asset Management professionell zu beantworten:

  • Zum Thema Netzplanung vor dem Hintergrund der Energiewende sind die Ergebnisse für den Hochspannungsbereich und Mittel- und Niederspannugnsbereich anschaulich und eindrucksvoll präsentiert und zur Diskussion gestellt worden.
  • Weitere Themen und aktuelle Praxisbeispiele wie automatisierte Datenaufbereitung, Variantenrechnung als Dienstleistung, Anwendung des Asset-Dashboards und der "Netz Check" wurden in einer geführten Postersession vorgestellt und diskutiert.
  • In Diskussionsforen wurde in kleinen Gruppen das gemeinsame Vorgehen bezüglich der Themenbereiche Anwenderkreis Stadtwerke, künftige Funktionalitäten des BSF und Zusammenarbeit im strategischen Asset Management intensiv besprochen und dann dem Auditorium vorgestellt.
  • Abschließend wurden die neuen Funktionalitäten im  Frameworks 6.0 vorgestellt.

Agenda:

1. Begrüßung und Überblick

2. Vorausschauende Netzentwicklung im Zusammenwirken mit dem Asset-Management in Strom-Verteilnetzen

3. Poster Sessions:

  • Asset-Bestandsdaten als wesentliche Grundlage der technischen Asset Simulation
  • Variantenrechnungen im Rahmen von Asset Management Dienstleistungen
  • Anwendung des Asset-Dashboards
  • Nachhaltige Entwicklung der Netzinfrastruktur vor dem Hintergrund der Energiewende

4. Diskussionsforen:

  • 1. Sitzung "Anwenderkreis Stadtwerke"
  • Künftige Funktionalitäten im Business Simulation Framework / Künftige Dienstleistungen?
  • Welche Formen der Zusammenarbeit sind im strategischen Asset Management sinnvoll / machbar?

5. Zusammenfassung der Ergebnisse der Diskussionsforen

6. Neue Funktionalitäten des Buisness Simulation Frameworks v6.0

7. Zusammenfassung und Ausblick

 

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


gat 2013 in Nürnberg - entellgenio stellt wieder die technische Asset Simulation und Optimierung im Gassektor vor

entellgenio wird wieder auf der gat 2013 in Nürnberg vom 01. bis 02. Oktober 2013 vertreten sein. Erneut darf entellgenio den Messestand der RWE Deutschland AG nutzen, um die technische Asset Simulation und Optimierung vorzustellen.

Auch neue Entwicklungen in diesem Bereich werden präsentiert.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Vortrag "Übergang in neue Netzstrukturen im Rahmen der Energiewende" am 18.07.2013

Ansätze zur Abbildung und Optimierung des Übergangs in neue Stromnetzstrukturen

Die Energiewende stellt die Netzbetreiber vor erhebliche Herausforderungen. Ein steigender Anteil von erneuerbaren Energiequellen, ungenaue und divergente Vorhersagemodelle sowie stagnierende Budgets für Investitionen erfordern neue Herangehensweisen im technischen Asset Management.

Viele Stromverteilnetzbetreiber nutzen bereits sehr erfolgreich unsere „Technische Asset Simulation und Optimierung“ im Rahmen von eigenen Simulationsmodellen oder im Rahmen von Dienstleistungen  (siehe Pressemitteilung). Reale Ergebnisse zeigen eine effizientere Nutzung von Budgetmittel um mehr als 10%. Dies bedeutet, Sie können Ihre Netzqualität steigern und Ihre CAPEX Kosten signifikant senken. Zudem werden Risiken frühzeitig erkannt und Gegenmaßnahmen können durch eine Optimierung der Asset Strategie fundiert erstellt und bewertet werden. Dies unterstützt Sie bei der transparenten und fundierten Argumentation Ihrer Programme gegenüber Ihren Interessensvertretern.

Agenda:

  • Ansätze zum Übergang in neue Netzstrukturen im Rahmen der Energiewende
  • wirtschaftlich optimale Netzausbauplanung durch „Technische Asset Simulation und Optimierung“
  • Praxisbeispiele - Nutzen und Vorteile der Asset Simulation für Verteilnetzbetreiber
  • Antworten auf Ihre individuellen Fragestellungen

Gerne diskutieren wir mit Ihnen den Nutzen und die Anwendung für Ihre Situation und zeigen Ihnen, wie sie fundierte Ergebnisse in kurzer Zeit erzielen können.

Bitte melden Sie sich formlos durch eine E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.


Asset Management im Stromnetz!

Mit zwei Veranstaltungen eröffneten im Oktober 2012 die Unternehmen entellgenio, RBS wave und GUEP eine Veranstaltungs­reihe zum Thema Asset Management in Netzsystemen, die in Zukunft den aktuel­len Diskurs innerhalb der Energie- und Was­serwirtschaft beleben soll.

Bitte finden Sie angefügt eine weitere detaillierte Zusammenfassung: Asset Management im Stromnetz


CIRED 2013 in Stockholm – 2 Beiträge

entellgenio ist an der diesjährigen CIRED Konferenz im Juni in Stockholm mit zwei Beiträgen beteiligt:

1. “Smart Planning” – An Integrated Approach for Distribution System Planning to Cope with Its Future Requirements.
Autoren sind:

  • Prof. Dr. Christoph, ENGELS, FH Dortmund – Germany
  • Dr. Lars JENDERNALIK, Westnetz – Germany
  • Marc OSTHUES, TU Dortmund – Germany
  • Dr. Heiko SPITZER, entellgenio – Germany

2. Integration of strategic and operational asset management
Autoren sind:

  • Andreas STEFFEN, ENERVIE AssetNetWork –Germany
  • Christian WEMHOFF, ENERVIE AssetNetWork –Germany
  • Dr. Sven HÜBNER, entellgenio – Germany
  • Dr. Heiko SPITZER, entellgenio – Germany

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com


9. Praxisworkshop am 19. September 2013 in Essen

Auch dieses Jahr findet wieder unser alljährlicher Praxisworkshop statt.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen „Nachhaltige Netzbudgets im Rahmen verschiedener Formen der Zusammenarbeit“ ermittelt und diskutiert werden.

Nach der Keynote zur Einführung in das Thema werden Sie Möglichkeit haben, an verschiedenen Poster Sessions teilzunehmen. Als Themen sind u.a. geplant:

Vorläufige Agenda:

1.  Begrüßung und Überblick

2. Vorausschauende Netzentwicklung im Zusammenwirken mit dem Asset-Management in Strom-Verteilnetzen

3. Poster Sessions:

  • Asset-Bestandsdaten als wesentliche Grundlage der technischen Asset Simulation
  • Variantenrechnungen im Rahmen von Asset Management Dienstleistungen
  • Anwendung des Asset-Dashboards
  • Nachhaltige Entwicklung der Netzinfrastruktur vor dem Hintergrund der Energiewende

4. Diskussionsforen:

  • 1. Sitzung "Anwenderkreis Stadtwerke"
  • Künftige Funktionalitäten im Business Simulation Framework / Künftige Dienstleistungen?
  • Welche Formen der Zusammenarbeit sind im strategischen Asset Management sinnvoll / machbar?

5. Zusammenfassung der Ergebnisse der Diskussionsforen

6. Neue Funktionalitäten des Buisness Simulation Frameworks v6.0

7. Zusammenfassung und Ausblick
Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


gat 2013 in Nürnberg - entellgenio stellt wieder die technische Asset Simulation und Optimierung im Gassektor vor

entellgenio wird wieder auf der gat 2013 in Nürnberg vom 30. September bis 02. Oktober 2013 vertreten sein. Erneut darf entellgenio den Messestand der RWE Deutschland AG nutzen, um die technische Asset Simulation und Optimierung vorzustellen.

Auch neue Entwicklungen in diesem Bereich werden präsentiert.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Veröffentlichungen & Vorträge 2012

TAS-Kongress 2012 „BAUEN, BEWAHREN, BEWERTEN“ – entellgenio hält „Key-Note“

entellgenio durfte auf dem TAS-Kongress 2012 „BAUEN, BEWAHREN, BEWERTEN“ die „key-note“ zum Thema „Möglichkeiten der techn. Asset Simulation und –Optimierung anhand von Praxisbeispielen“ halten.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Aktueller Aufsatz in der „energie | wasser-38 praxis 11/2012“:

Sie finden den genannten Aufsatz im Internet unter http://www.wat-dvgw.de/uploads/media/kuhl_spitzer_m12.pdf.

Hintergrund und Zielsetzung:

Viele Wassernetzbetreiber setzen bei der Bewirtschaftung ihrer Netze vorwiegend operative Planungsmethoden ein. Die Langfristwirkungen der operativ geplanten Maßnahmen auf die zukünftige Netzqualität können nicht genügend genau vorhergesagt werden, weil dynamisch komplexe (Wirkungs-)Zusammenhänge im Wassernetz bestehen. Um zu vermeiden, dass zu viele Maßnahmen (höhere Kosten für gleiche Netzqualität) bzw. nicht die „richtigen“ Maßnahmen (bei gleichen Kosten schlechtere Netzqualität) durchgeführt werden, sind die operativen um strategische Planungsmethoden zu ergänzen.

Vor diesem Hintergrund initiierten die Netzwerkpartner zusammen mit der Firma entellgenio im Jahr 2011 das Projekt „Asset Strategie“, an dem 17 Wassernetzbetreiber teilgenommen haben. Ähnliche Projekte wurden im Jahr 2010 und 2011 auch für Strom- und Gasverteilnetze durchgeführt.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


„IO.Netz“ Projekt auf der Fachtagung Smart Energy 2012 vorgestellt

Auf der Fachtagung Smart Energy 2012 wurden erste Ergebnisse des BMWi Projekts „IO.Netz“ (Projektkz.: 03ET1071) vorgestellt. Hierbei steht die Verbindung von Strategischem Asset Management und kapazitativer Anpassung der Stromnetze bei unsicherer Einspeise- und Nachfrageentwicklung im Vordergrund.

Die Partner entellgenio, intulion, Westnetz sowie den Hochschulen TU Dortmund und FH Dortmund optimieren mittels evolutionärer Algorithmen und Planungsregeln die erforderlichen Investitions- und Betriebskosten sowie der Netzverfügbarkeit unter Risiko.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: http://io-netz.net/images/Beitraege/smartenergy2012-dortmund-paper.pdf

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


wat 2012 in Dresden - Technische Asset Simulation und -Optimierung für Wassernetze

Auf der  wat 2012 am 24./25. September 2012 in Dresden wurde von  Dipl.-Ing. August Kuhl, Geschäftsführer bei den „Die Netzwerkpartner“ in Essen, über das Thema „Technische Asset Simulation und -Optimierung für Wassernetze“ referiert.

Die Kurzfassung des Vortrags  „Technische Asset Simulation – Können Simulationsrechnungen wirklich neue Erkenntnisse bringen?“ befindet sich im Tagungsband.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


gat 2012 Dresden - entellgenio stellt wieder die technische Asset Smulation und Optimierung im Gassektor vor

Erneut durfte entellgenio am 25./26. September 2012 auf der gat 2012 in Dresden den Messestand der RWE Deutschland AG nutzen, um gemeinsam die technische Asset Simulation und Optimierung vorzustellen.

Auch neue Entwicklungen in diesem Bereich wurden erfolgreich präsentiert.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com


Erfolgreiche 2. Internationale ASP-Konferenz am 20. September 2012 in Prag

Zum zweiten Mal veranstaltete entellgenio die englischsprachige Internationale Asset Simulation Konferenz am 20. September 2012. Die Teilnehmer der gut besuchten Veranstaltung waren insbesondere internationale Kunden sowie Partner und weitere Interessenten.

Die Agenda der Konferenz konzentrierte sich auf die Anwendung der Asset Simulation anhand klar strukturierter Praxisbeispiele aus den Bereichen Strom und Gas. Das Ziel die internationale Community zum Thema Asset Simulation weiter auszubauen wurde voll erfüllt.

BITTE VORMERKEN: die 3. Internationale Asset Simulation Konferenz findet am 10. Juni 2013 in Stockholm statt! Sie können sich gerne jetzt schon anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com


Erfolgreicher 8. Praxisworkshop am 29. September 2012 in Düsseldorf

Auch 2012 Jahr fand – wiederum im neuen Format - unser jährlicher Praxisworkshop statt. Die verschiedenen „Anwendungsfälle der Asset Simulation vor dem Hintergrund des Wandels der Netze“ bildeten den Schwerpunkt des nunmehr 8. Praxisworkshops. Neben der Key-Note zum Stand des Forschungsprojektes „Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen“ waren dies insbesondere weitergehende Anwendungsfälle im Rahmen der Asset Simulation, die von verschiedenen Anwendern mittels Poster vorgestellt wurden sowie drei Diskussionsforen, in denen aktuelle Themen diskutiert wurden. Ein „Trainingsüberblick“ zu den neuen Inhalten und Möglichkeiten im BSF 5.0 hat den erfolgreichen Tag abgerundet.


Agenda:

  1. Netze im Wandel – Energiewende und ihre Auswirkungen auf die Anforderungen im Asset Management
  2. Asset Simulationsmodelle (Vorstellung inkl. einer kurzen Live-Demonstration)
    • Investitions- und Instandhaltungsstrategien für das Abwassernetz der SW Osnabrück, Stadtwerke Osnabrück GmbH
    • Asset Simulation als Bindeglied zur Planung des langfristigen Ressourcenbedarfs,  Kelag Netz GmbH
    • Bewertung neuer Konzessionen mittels Asset-Simulation, SWK Netze GmbH
    • Simulation der veränderten Versorgungsaufgabe eines Gas-Verteilnetzbetreibers, Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH
    • Von der strategischen Simulation/Optimierung bis zum Abgleich mit der operativen Planung, entellgenio GmbH
  3. Diskussionsforen
    • Kick-off „Anwenderkreis  Stadtwerke“
    • Künftige  Funktionalitäten im Business Simulation Framework  /  Künftige Dienstleistungen?
    • Welche Anforderungen gibt es an den Abgleich der strategischen und operativen Planung?
  4. Zusammenfassung der Ergebnisse der Diskussionsforen
  5. Neue Features im Release 5.0

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com


Aktuelles aus dem ASP Forum Anwenderforum

Auf der entellgenio Webseite steht ein Anwenderforum für ASP-Bestandskunden zur Verfügung. Im Forum haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich über Features, Fragen, Probleme und Erfahrungen rund um das Thema „Asset Simulation“ mit anderen ASP Nutzern auszutauschen und sich gegenseitig - aus der Sicht der Anwender - zu unterstützen. Unteranderem soll das Forum als Innovationsplattform dienen, um Möglichkeiten, Wünsche und Anregungen zu diskutieren. entellgenio gibt dort Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Zur Zeit werden u.a. so auch der nationale Praxisworkshop am 27.9. bei Düsseldorf sowie die internationale Konferenz am 20.9. in Prag vorbereitet.

Das ASP Anwenderforum enthält aktuell folgende Diskussionsforen:

  • BSF Sprechstunde
  • Themen Praxisworkshop 27.9.2012
  • Feature-Sammlung BSF 6.0
  • Erfahrungsberichte BSF 4.0

Weiterhin soll es künftig zwei weitere ASP-Gruppen geben.

Die eine Gruppe soll sich speziell mit Stadtwerke-Themen beschäftigen, die andere Gruppe soll insbesondere Themen um Asset Management Dienstleistungen im Fokus haben. Dazu werden entsprechende Foren erstellt.


Gastbeitrag im Pirem Newsletter: Notwendigkeit dynamischer Asset-Simulation und -Optimierung bei Netzbetreibern (Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme)


Strategische Asset Management Fachtagung - Kostenoptimierung im Versorgungsnetz! Veranstaltung am 5. Juni 2012 in Dresden

entellgenio nahm an der Fachtagung „Strategisches Asset Management - Kostenoptimierung im Versorgungsnetz!“am 5. Juni 2012 in Dresden teil.

Folgende Schwerpunkte wurden am 5. Juni in Dresden von Fachleuten aus der Praxis dargestellt und diskutiert:

  • Langfristig haltbare Asset-Strategien zur Netzentwicklung, -instandhaltung und -erneuerung
  • Die strategische Instandhaltungsplanung im Berliner Trinkwassernetz als Praxisbericht
  • Neue wissenschaftliche Erkenntnisse der risikoorientierten Instandhaltungsplanung
  • Strategische Asset Management Entscheidungen durch Optimierung der GIS Daten
  • Synergien durchgängiger Instandhaltungsstrategien in Multi Utility Unternehmen

Die Ableitung der besten Instandhaltungsstrategie stellt Asset Manager in der Praxis vor die Aufgabe, die optimale strategische Planung mit den notwendigen, operativen Maßnahmen abzugleichen. So werden der Netzalterung und unvorhersehbaren Ausfällen der Anlagen und Leitungen entgegengewirkt. Um Rehabilitationskosten im Netzsystem möglichst gering zu halten, bedarf es praxisnaher Strategieansätze, vorausblickender Simulationsmodelle und die Integration des langjährigen Fachwissens der Mitarbeiter. Damit können sowohl die Bewertung als auch Kalkulation und Prognose der Netzentwicklung langfristig dargestellt werden.

Die Fachtagung Strategisches Asset Management bot für die Teilnehmer eine ideale Plattform zum Austausch unter Spezialisten im Trinkwasser-, Gas-, Strom- und Fernwärmenetz.

Für entellgenio präsentierte Dr. Sven Hübner zum Thema „Technisches Asset Management – Überblick, Notwendigkeit und Praxisbeispiele“. Weitere Referenten waren Asset Management Experten der Unternehmen Berliner Wasserbetriebe, RBS wave und GRINTEC.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


8. Praxisworkshop am 27. September 2012 bei Düsseldorf

Auch dieses Jahr findet wieder unser alljährlicher Praxisworkshop statt.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen die verschiedenen „Anwendungsfälle der Asset Simulation vor dem Hintergrund des Wandels der Netze“ vorgestellt und diskutiert werden.

Nach der „Key-Note“ zur Einführung in das Thema werden Sie Möglichkeit haben, an verschiedenen Poster Sessions teilzunehmen. Als Themen sind u.a. geplant:

Vorläufige Agenda:

1.  Begrüßung und Überblick

2. Netze im Wandel – Energiewende und ihre Auswirkungen auf die Anforderungen im Asset Management
(Forschungsprojekt beantragt und vom Projektträger in Empfehlung)

3. Poster Sessions

- Investitions- und Instandhaltungsstrategien für das Abwassernetz der SW Osnabrück
Stadtwerke Osnabrück GmbH
- Asset Simulation als Bindeglied zur Planung des langfristigen Ressourcenbedarfs
KELAG Netz GmbH
- Bewertung neuer Konzessionen mittels Asset-Simulation
SWK Netze GmbH
- Simulation der veränderten Versorgungsaufgabe eines Gas-Verteilnetzbetreibers
Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH
- Vorstellung der neuen Funktionalitäten des BSF v5.0 und des ASP⁺ v.1.1
entellgenio GmbH

4. Diskussionsforen zu aktuellen Themen und Fragestellungen:
- Kick-off „Anwenderkreis Stadtwerke“

- Künftige Funktionalitäten im Business Simulation Framework / Künftige Dienstleistungen
- Welche Anforderungen gibt es an den Abgleich der strategischen und operativen Planung

5.  Zusammenfassung der Ergebnisse der Diskussionsforen

6.  Neue Features im Release 5.0 sowie Umfang des Dienstleistungsangebots

7.  Zusammenfassung und Ausblick

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


2. Internationale ASP Konferenz am 20. September 2012 in Prag

Our 2nd International Asset Simulation Conference will take place in Prague on September 20th 2012, starting with a networking event on the 19th in the evening.

The core topic of this year’s conference will be “Reduce business risk through applying asset simulation and optimization“, where we will focus on a number of customer cases and best practice approaches. This will cover strategy finding through different ASP applications but also ensuring the stringent execution of strategies through prioritized measure identification using ASP+, including an outlook of our Business Simulation Framework 5.0. Another highlight will be our keynote “Integrated Optimization In DSO Grid Development And Transition Into New Powergrid Structures” which will present the “IO.Netz” research project.

Please find below the following agenda:

1. Introduction / Welcome

2. Integrated Optimization in DSO Grid Development and Transition into new Powergrid Structures

3. Customer Cases:

  • Strategic Asset Management supported with ASIM at RWE GasNet
  • Risk and Priority based on Asset Management using ASP at ERDF
  • Identify TOTEX saving opportunities applying the Solution Finder at NET4GAS

4. Optimizing strategies and operational implementation in action - "See, touch and feel"

5. Customer Cases:

  • Optimize the Automation Program applying the Solution Finder at Tauron
  • Ensure operational implementation of asset strategies at Enervie

6. Business Simulation Framework 5.0 Features

7. Conclusion of the day

For more information please contact us at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , visit our web site www.entellgenio.com or contact us directly as indicated below.


gat 2012 in Dresden - entellgenio stellt wieder die technische Asset Simulation und Optimierung im Gassektor vor

entellgenio wird wieder auf der gat 2012 in Dresden am 25./26. September 2012 vertreten sein. Erneut darf entellgenio den Messestand der RWE Deutschland AG nutzen, um die technische Asset Simulation und Optimierung vorzustellen.

Auch neue Entwicklungen in diesem Bereich werden präsentiert.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


wat 2012 in Dresden - Technische Asset Simulation und -Optimierung für Wassernetze

Auf der diesjährigen  wat 2012 am 24./25. September 2012 in Dresden wird dieses Jahr auch über das Thema „Technische Asset Simulation und -Optimierung für Wassernetze“ referiert.

Dipl.-Ing. August Kuhl, Geschäftsführer bei den „Die Netzwerkpartner“ in Essen, hält am 25. September einen Vortrag zum Thema „Technische Asset Simulation – Können Simulationsrechnungen wirklich neue Erkenntnisse bringen?“

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Forschungsprojekt "IO.Netz": Integrated Optimization of Distribution System Planning and Transition into New Grid Structures presented at CIRED

On this year’s CIRED Workshop entellgenio and its partners Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz GmbH, Intulion Solutions GmbH, Fachhochschule Dortmund, Technische Universität Dortmund presented the subject “Integrated Optimization of Distribution System Planning and Transition into New Grid Structures“. Very positive feedback was received from the audience as this subject addresses one of the key topics for distribution operators.

Distribution System Operators are facing the challenge making the right investment decision at minimum risk in the light of uncertainty in renewable and decentralized energy supply. Synergies in asset management replacement strategies and structural grid expansion to integrate decentralized renewable energy sources ought to deliver lower investments at lower risk.

The research project IO.Netz (www.io-netz.net), which is supported by the Federal Ministry of Economics and Technology (BMWi) aims to deliver these synergies in order to allow lower investment at lower risk. The objective is to improve the current process of long term distribution system planning through improved user centric tools. These tools will allow the definition of optimal target grid structures and optimized and economical transition paths in the light of given uncertainties.

Distribution operators have to deal with an increasing complex environment and have to include additional aspects (e.g. uncertainty for the investment decisions with lower budgets; development of renewable sources). The challenge to embed decentralized renewable energy sources into the distribution network implies a tight integration of the software tool chain for planning decision support. Our central approach estimates the realization probability of new decentralized generation sites, simulates grid development by a system dynamics approach, calculates investments under uncertainty and applies multi-criterial optimization based on the simulation model.

Source: CIRED Workshop, Lisbon 29th-30th May 2012, Paper 0084, "Integrated Optimization of Distribution System Planning and Transition into New Grid Structures"

For further information please write to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Veröffentlichungen & Vorträge 2011

entellgenio ist wieder einer der wichtigsten Berater für die Energiebranche

entellgenio hat sich in der Energiebranche als wichtiger Berater fest etabliert.

Zum dritten Mal in Folge nennt die Fachzeitschrift Energie & Management in ihrer Rankingliste vom 15. Dezember 2011 entellgenio als eine der wichtigsten Consulting-Firmen für die Branche. 

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Artikel aus der Energie&Management Ausgabe 12/2011: Netzausbau und Servicearbeiten koordiniert

Strategische Planungen für den Netzausbau (Asset Management) und den Netzservice sind oftmals nicht ausreichend koordiniert.

entellgenio hat deswegen eine praktikable und „einfache“ Lösung mit dem Ziel entwickelt und implementiert, den schrittweisen Abgleichzyklus zwischen der nachhaltigen, strategischen Asset-Planung und der taktischen, operativen Planung wesentlich zu verbessern. Das Ergebnis ist eine zwischen Asset Management und Netzservice abgestimmte objektivierte Maßnahmenplanung sowie eine den operativen Rahmenbedingungen genügende und umsetzbare strategische Asset-Planung. Diese Lösung, die sich aus zwei Werkzeugen zusammensetzt, ist bereits erfolgreich im operativen Einsatz (siehe Bild sowie den zusammen mit der ENERVIE AssetNetWork in der energie&management am 15. Dezember 2011 veröffentlichten Artikel).

Die Einführung der Lösung wird durch die beschriebenen Werkzeuge (die die vorhandene IT-Landschaft lediglich ergänzen und keinen Umbau erfordern) unterstützt und zeigt bereits nach kurzer Zeit erste praktische Erfolge. Die konstruktiven Diskussionen zwischen Asset Management und Netzservice führen zu einer objektivierten und realitätsgerechteren Planung und zur Umsetzung der notwendigen Maßnahmen im Netz zum Wohle und Nutzen des gesamten Unternehmens. Nebenbei steigt auch das gegenseitige Verständnis für den jeweils anderen Partner.

Zudem kann die Lösung auch im Rahmen des Managements von Pachtgebieten Anwendung finden, das heißt, es ist eine umfassende Unterstützung von der strategischen Asset-Planung bis zu deren operativer Maßnahmenumsetzung im Auftrag des Verpächters möglich.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


gat 2011 Hamburg - entellgenio stellt wieder die technische Asset Smulation und Optimierung im Gassektor vor

25./26. Oktober 2011 - gat 2011 in Hamburg - Erneut durfte entellgenio am 25. und 26. Oktober 2011 auf der gat 2011 in Hamburg den Messestand der RWE Deutschland AG nutzen, um die technische Asset Simulation und Optimierung vorzustellen.

Auch neue Entwicklungen in diesem Bereich wurden erfolgreich präsentiert.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


ASP Anwenderforum - BSF Sprechstunde jeden ersten Mittwoch im Monat

Auf der entellgenio Webseite steht ein Anwenderforum für ASP-Bestandskunden zur Verfügung. Für die Teilnehmer wird jeweils ein Benutzerkonto mit Benutzernamen und Passwort eingerichtet, um sich auf der Webseite http://www.entellgenio.com/ anzumelden, von dort führt der Weg zum Anwenderforum. Die Teilnehmer werden mit einer separaten Nachricht über Zugangsdaten und Vorgehensweisen informiert.

Im Forum haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich über Features, Fragen, Probleme und Erfahrungen rund um das Thema „Asset Simulation“ mit anderen ASP Nutzern auszutauschen und sich gegenseitig - aus der Sicht der Anwender - zu unterstützen. Unteranderem soll das Forum als Innovationsplattform dienen, um Möglichkeiten, Wünsche und Anregungen zu diskutieren.

Jeden ersten Mittwoch im Monat wird in der Zeit von 15.00 - 17.00 Uhr eine durch entellgenio moderierte "Sprechstunde" zu aktuellen Fragestellungen und Problemen rund um das Thema "Business Sumilation Framework" durchgeführt. Die Teilnehmer des ASP Forums werden rechtzeitig über die Sprechstunden informiert.


CIRED 2011 – The 21st International Conference and Exhibition on Electricity Distribution, 6.-9. Juni 2011, Frankfurt

6.-9. Juni 2011 - Erneut hat die Veranstaltung CIRED 2011 in Frankfurt einen großen Erfolg eingeräumt. Über 1280 Besucher aus 64 Ländern waren an den neuesten Trends und Technologien aus dem Strombereich interessiert. entellgenio hat in Mitarbeit mit RWE und Süwag zwei Beiträge in Form von Poster-Ausstellung und Vortag erfolgreich präsentieren dürfen:

  1. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der strategischen Asset Simulation für die Sparten Strom und Gas (Originaltitel: „Similarities and differences in the strategic asset simulation for electricity and gas distribution grids“, Paper No. 0825) – Autoren: Dr. Armin Gaul (RWE Deutschland AG), Klaus Peters (RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH), Dr. Heiko Spitzer (entellgenio GmbH), Terence Dürauer (entellgenio GmbH)
  2. Automatisierte Asset Optimierung zur Bestätigung der gewählten Asset Strategie für die Sparte Strom (Originaltitel: „Automatic Asset Optimization to confirm the chosen asset strategy for an electricity grid“, Paper No. 0487) – Autoren: Dr. Heinrich-Josef Verweyen (Süwag Netz GmbH), Dr. Heiko Spitzer (entellgenio GmbH)

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


gat 2011 Hamburg - entellgenio stellt wieder die technische Asset Smulation und Optimierung im Gassektor vor

entellgenio wird wieder auf der gat 2011 in Hamburg vertreten sein. Erneut darf entellgenio den Messestand der RWE Deutschland AG nutzen, um die technische Asset Simulation und Optimierung vorzustellen.

Auch neue Entwicklungen in diesem Bereich werden präsentiert.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Veröffentlichungen & Vorträge 2010

gat 2010 - 30. November/01. Dezember 2010, Stuttgart - Zusammen mit RWN stellt entellgenio die strategische Asset Simulation vor

30. November/01. Dezember 2010 - Zusammen mit RWE Rheinland Westfalen Netz AG stellte entellgenio auf dem Messestand der RWE Rheinland Westfalen Netz AG die strategische Asset Simulation am Beispiel Gas zahlreichen interessierten Besuchern auf der GAT am 30. November/1. Dezember 2010 in Stuttgart vor. Basis bildete eine Präsentation im Diskussionsforum „Regulierungsregime & Netzmanagement“ zum Thema „Dynamische Assetsimulation bei Gasnetzbetreibern“ von Herr Christian Badura, RWE Rheinland Westfalen Netz AG, und Herr Frank Behrendt, RWE Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz GmbH.

Für mehr Infos schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


intellgenio heißt jetzt entellgenio

28. Oktober 2010 - Pressemitteilung: intellgenio heißt entellgenio - neuer Name, bewährte Leistungen und hervorragende Beratungsqualität

Der vor gut einem Jahr im Rahmen eines Management Buy-outs aus der BT entstandene Beratungsspezialist intellgenio nennt sich zum 1. Dezember 2010 in „entellgenio GmbH“ um. Dies gab in Frankfurt der geschäftsführende Gesellschafter, Dr. Heiko Spitzer, auf einer intellgenio-Veranstaltung vor Bestandskunden und Partnern sowie der Presse bekannt.
Hintergrund der Namensänderung in entellgenio ist eine Diskussion mit dem weltweit führenden Chip-Hersteller intel Corp. bzgl. möglicher Verwechselungen. Im Rahmen einer einvernehmlichen Regelung verständigten sich die Unternehmen auf eine Umfirmierung „von intellgenio in entellgenio“.

Über entellgenio
Die intellgenio GmbH (ab Dezember dann entellgenio GmbH) mit Sitz in München ist Beratungsspezialist für die Ver- und Entsorgungsbranche mit den Schwerpunkten Business Simulation/ Geschäftssimulation sowie der allgemeinen Beratung „rund um das Netzgeschäft“ (Benchmarking, Steuerungskonzepte, Carbon Impact Analyse). entellgenio wird zu den wichtigsten Beratungsunternehmen für die Energiebranche gezählt (E&M, 16. November 2009, S. 9).

Erfahren Sie mehr über die Produkte und Dienstleistungen von entellgenio unter www.entellgenio.com


Erfolgreicher 6. Praxisworkshop am 28. Oktober 2010 in Frankfurt

Auf dem nunmehr bereits 6. Praxisworkshops „Technisches Asset Management“ trafen sich am 28.Oktober 2010 zahlreiche Kunden und Partner aus dem In- und Ausland zum intensiven Erfahrungsaustausch. Der im letzten Jahr vorgestellte „Best of Breed“ Ansatz im Asset Management wurde zusammen mit den Partnern intulion, prevero und SAG CEGIT/CSC weiter gefestigt sowie durch zahlreiche Praxisbeispiele eindrucksvoll untermauert. Weiterhin gab es erstmals zwei sogenannte „Break-outs“ zu den Themen „Einführungsschritte beim Asset Optimierer“ und „Neue Möglichkeiten im Business Simulation Framework 3.0“. Zudem rundeten kurze prägnante Erfahrungsberichte aus der Praxis zu den Themen "Asset Management Dienstleistungen" (durch EnBW und „Die Netzwerkpartner“) und "Prozessuale und IT-technische Integration des strategischen Asset Managements" (durch Vattenfall Europe, Enervie und RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz) die insgesamt gelungene Veranstaltung ab.

Auch konnte bzgl. einiger alter Behauptungen bzw. Vorurteile aufgeräumt werden. Behauptungen wie „Wir haben nicht genügend Daten, um eine Asset Simulation durchzuführen“ oder „Bei uns lohnt sich eine Asset Simulation nicht, da wir zu klein sind“ gehören der Vergangenheit an. Auch die Behauptung, dass Asset Simulation nur bei Vorliegen einer großen Anzahl von Anlagen funktioniert, ist nicht mehr haltbar.

Der 7. Praxisworkshop ist für den 29. September 2011 geplant. Merken Sie sich bereits heute den Termin vor.


gat 2010 - Zusammen mit RWN stellt entellgenio die strategische Asset Simulation vor

Zusammen mit RWE Rheinland Westfalen Netz AG stellte entellgenio auf dem Messestand der RWE Rheinland Westfalen Netz AG die strategische Asset Simulation am Beispiel Gas zahlreichen interessierten Besuchern auf der GAT am 30. November/1. Dezember 2010 in Stuttgart vor. Basis bildete eine Präsentation im Diskussionsforum „Regulierungsregime & Netzmanagement“ zum Thema „Dynamische Assetsimulation bei Gasnetzbetreibern“ von Herr Christian Badura, RWE Rheinland Westfalen Netz AG, und Herr Frank Behrendt, RWE Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz GmbH.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


7. Praxisworkshop am 29. September 2011 in Düsseldorf

Auch in diesem Jahr findet wieder - allerdings in einem überarbeiteten Format - unser jährlicher Praxisworkshop statt. Das neue Format soll noch mehr Praxisnähe und Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung bieten.

In diesem Jahr bilden die aktuellen Entwicklungen im technischen Asset Management den Schwerpunkt des nunmehr 7. Praxisworkshops. Neben einer Key-Note zum Thema „Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen“ sind dies insbesondere die folgenden drei Themenblöcke:

  • Die Geschäftsergebnisgetriebene Optimierung mit Hilfe des Lösungsfinders
  • Die qualifizierte Umsetzung der technischen Asset-Planung mittels ASP+
  • Die technische Asset Simulation für die Sparten Strom, Gas und Wasser  als Dienstleistung

Diese Themenblöcke werden durch zahlreiche Praxisbeispiele anschaulich untermauert. Weiterhin wird es drei Diskussionsforen zu den Bereichen „Künftige Features des BSF", "Zusätzliche Dienstleistungsinhalte" und „Erfahrungen mit dem Lösungsfinder“ geben. Ein „Trainingsüberblick“ zu den neuen Inhalten und Möglichkeiten im BSF 4.0 wird den Tag abrunden.

Vorläufige Agenda:

1.  Begrüßung und Überblick

2.  Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen
(Forschungsprojekt beantragt und vom Projektträger in Empfehlung)

3.  Asset Simulationsmodelle (Vorstellung inkl. einer kurzen Live-Demonstration)
- ASP+ und integrierte Asset Simulation bei enervie –
Christian Wemhoff, Enervie AssetNetWork
- ASIM 5.0 bei RWE – Thomas Christ, RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH
- Vorgaben im Rahmen der  Asset Simulation bei EnBW Regional –
Tobias Grund/Roland Rühle, EnBW Regional AG 
- Integrierte Asset Simulation für Strom, Gas, Wasser und Fernwärme –
Sabrina Klein, SWDU Netzgesellschaft
- Standard -Simulationsmodelle im Strom-, Gas- und Wasserbereich – entellgenio GmbH

4.  Diskussionsforen:
- Welche Funktionalitäten sind künftig im Business Simulation Framework wünschenswert?
- Welche zusätzlichen Dienstleistungskomponenten sind künftig wünschenswert?
- Welche zusätzlichen Businessergebnisse /Erfahrungen konnten bisher mit dem Lösungsfinder erzielt werden?

5.  Zusammenfassung der Ergebnisse der Diskussionsforen 

6.  Neue Features im Release 4.0 sowie Umfang des Dienstleistungsangebots

7.  Zusammenfassung und Ausblick

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


1. Internationale ASP Konferenz am 30. September 2011 in Düsseldorf

Transmission and distribution companies are facing the challenge of reducing demands and impacts of renewable energies. In the light of these influencing forces sustainable long term investment and maintenance programs are required in order to exploit tactical and strategic choices. Dynamic Asset Simulation, a well proven methodology, is being used by global end regional players in the gas and electricity sector to make smarter business decisions and master the aforementioned challenges. Extending the grid lifetime through optimal, asset status based investment cycles, assessing new technologies or avoiding investment peaks are amongst typical application examples. entellgenio together with customer developed and implemented customized innovative solutions allowing customers to develop sustainable investment and maintenance programs based on Dynamic Asset Simulation and Optimization.

Real life examples demonstrate opportunities to improve the effectiveness of budget spend by more than 10% through assessing and optimizing operational measure and technological choices. This is enabled by modeling the complex cause and effect relationship of the underlying infrastructure and related operational measures in question. Prioritizing the operational measures ensures the stringent execution of the strategic plan ensuring a minimum risk approach.

The conference concentrates on the new developments of Asset Simulation and Optimization, on various customer cases in the gas and electricity grids and on the new features of entellgenio's Business Simulation Framework BSF 4.0.

Agenda:

1. New developments Asset Simulation
- Solution finder
- Asset Management as a Service
- ASP+

2. Customer Cases
- Gas Transmission/Distribution Grid
- Electricity Distribution Grid

3.
Business Simulation Framework (BSF 4.0) - New Features - Training

For more information please contact us at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, visit our web site www.entellgenio.com or contact us directly as indicated below.


Vortrag auf dem 7. Netzkommunikationstag der Netzwerkpartner am 9. und 10. September in Bonn

entellgenio durfte 09. und 10. September 2010 am 7. Netzkommunikationstag der Netzwerkpartner in Bonn teilnehmen und einen Vortrag zum Thema "Notwendigkeit einer ausreichenden Kompetenz im strategischen Asset Management bei den Netzwerkpartnern - Ermittlung nachhaltiger und optimierter Investitions- und Instandhaltungsstrategien" halten.

Die Veranstaltung wurde von dem nicht eingetragenen Verein "Die Netzwerkpartner" organisiert.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Netzwerkpartner - 7. Netzkommunikationstag am 09.-10.09.2010 in Bonn

September 2010 - intellgenio hat am 09. und 10. September 2010 am 7. Netzkommunikationstag in Bonn teilgenommen und hat einen Vortrag zum Thema "Notwendigkeit einer ausreichenden Kompetenz im strategischen Asset Management bei den Netzwerkpartnern - Ermittlung nachhaltiger und  optimierter Investitions- und Instandhaltungsstrategien" gehalten.

Die Veranstaltung wurde von dem nicht eingetragenen Verein "Die Netzwerkpartner" organisiert.


Aufsatz „Optimales Asset Management“

Thomas Bäck, Christoph Engels, Armin J. Gaul und Heiko Spitzer

Die richtige Balance zwischen den zum Teil konkurrierenden Zielgrößen Qualität und Wirtschaftlichkeit im Zeitablauf zu finden, ist eine Kernaufgabe des Asset Managements. Zur Ausbalancierung der Ansprüche der verschiedenen Partner im Netzgeschäft sind in der Regel mehrere hundert Entscheidungsparameter vom Asset Manager zu berücksichtigen und gegebenenfalls anzupassen. An dieser Stelle lassen sich sehr erfolgreich evolutionäre Optimierungsverfahren in der dynamischen Asset-Simulation einsetzen, die in der Lage sind, aus einem solchen komplexen Entschei-dungsraum quasi automatisch optimale Lösungen effizient zu suchen.

Literaturhinweis: Bäck, T.; Engels, C.; Gaul, A. J.; Spitzer, H.: Optimales Asset Management, in: „et“, 60. Jg. (2010), Heft 1/2, S. 78-81


Vortrag "Simulation and Automatic Asset Optimization" auf dem "CIRED Workshop - Sustainable Distribution Asset Management & Financing” in Lyon/Frankreich am 7./8. Juni 2010 vorgestellt

Zusammen mit RWE Rheinland Westfalen Netz AG und der intulion solutions hat intellgenio am 7. und 8. Juni 2010 in Lyon/Frankreich an dem "CIRED Workshop - Sustainable Distribution Asset Management & Financing" teilgenommen und im Rahmen einer Postersession das Thema "Simulation and Automatic Asset Optimization" vorgestellt.


Vortrag „Strategisches Asset Management auf Basis Dynamischer Simulation“ auf der "4. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systems Dynamics e.V." am 24. und 25. Juni 2010 in Leipzig

intellgenio nahm am 24. und 25. Juni 2010 in Leipzig an der "4. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systems Dynamics e.V." in Leipzig teil und hielt einen Vortrag zum Thema "Strategisches Asset Management auf Basis Dynamischer Simulation", der auf reges Interesse stieß.


Vortrag "Infrastrukturelle Fragestellungen sowie die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen in den neuen Bundesländern nach der Wiedervereinigung" im Rahmen des KGDS International Symposium 2010 in Seoul/Korea

Am 9. April 2010 organisierte die Koreanisch-Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaften (KDGS) in Seoul/Korea ein Symposium, zum dem intellgenio eingeladen war, einen Vortrag zum Thema "Infrastrukturelle Fragestellungen sowie die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen in den neuen Bundesländern nach der Wiedervereinigung" zu halten.

Ziel des Vortrags war es zu untersuchen, ob Erkenntnisse aus der deutschen Wiedervereinigung auf das Kaeseong Industriegebiet-Projekt übertragbar sind. Das Kaeseong Industriegebiet-Projekt ist eins der größten gemeinsamen Wirtschaftsprojekte zwischen Süd- und Nordkorea. Das Projekt verbindet Kapital und Technologie von Südkorea mit Land und Arbeit von Nordkorea, um so Wirtschaftsvorteile für beide Länder zu bringen. Dazu wird nach einer kurzen Darstellung der wesentlichen infrastrukturellen Fragestellungen ein methodischer Ansatz zur deren Beantwortung aufgezeigt. Weiterhin wird exemplarisch auf die Entwicklung der Infrastruktur in der Energieversorgung sowie der bestimmenden Fragestellungen eingegangen. Nach einer kurzen Darstellung der Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur wird die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen in den neuen Bundesländern eingegangen. An zwei Beispielen, dem Bereich Photovoltaik sowie der Erfolgsgeschichten der Unternehmen in Ostdeutschland, werden die wesentlichen Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Unternehmen verdeutlicht. Weiterhin werden die zwei wirtschaftlichen Cluster „Solarvalley Mitteldeutschland" und „Silicon Saxony“ vorgestellt.

Das Symposium war aus Politik und Wirtschaft sehr hochkarätig besetzt.


Von links nach rechts: Dr. Sung Ho Choi, Chungbuk  Research Institute/Dr. Kwanghi Kim,  Research Institute for Small & Medium Industries/Dr. Ik Sung Kim, Research Institute for Small & Medium Industries/DaeChang Lee, Phd. Korea Employment Information Service/Dr. Heiko Spitzer, Geschäftsführender Gesellschafter,  intellgenio/ Dr. Detlef Keese, Forschungsbereichsleiter Familienunternehmen,  Institut für Mittelstandforschung an der Universität Mannheim/ Young Se, Kwon, Member of National Assembly, President Korea-Germany Parliamentarians' Friendship Association/Dr. Hans-Ulrich Seidt,  Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Seoul/ Dr. Du-Whan Rhee, President KDGS/Dr. Sungkoo Oh, Direktor CJ Group

„EnBW Regional AG“ veranstaltet 1. ASP Day

Das Asset Management steht im Spannungsfeld konkurrierender Zielgrößen wie Anreizregulierung, finanzielle Performance und Netzanforderungen (Sicherheit, Verfügbarkeit, Qualität, Anlagensubstanz). Eine fundierte strategische Asset Planung hat dabei Aspekte einer mittel- und langfristigen Planung zu berücksichtigen. Mittels Asset Simulationen, basierend auf belastbaren, aktuellen Netzinformationen, lässt sich die mittel- und langfristige Entscheidungsfindung effektiv vereinfachen. Die EnBW Regional AG hat daher in Zusammenarbeit mit intellgenio ein Simulationsmodell entwickelt, das es ermöglicht, verschiedene Inves-titions- und Instandhaltungsstrategien zu simulieren. Beispiele hierfür sind Kostenoptimum vs. Versorgungsqualität oder Erneuerung vs. Instandhaltung. Das Simulationsmodell ermöglicht z. B. fundierte und klare Aussagen über

  • den zukünftigen Budgetbedarf zum Erhalt einer definierter Versorgungsqualität
  • das erreichbare Qualitätsniveau bei definierten Budgetvorgaben
  • Identifizieren der größten „Baustellen“
  • Optimierung der Budgetverteilung
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen.

Dieses Simulationsmodell stellt die EnBW Regional AG nun den Netzgesellschaften innerhalb des EnBW-Konzerns zur Verfügung. Im Rahmen der Veranstaltung wurden sowohl das Simula-tionswerkzeug als auch die Möglichkeiten bei der Einführung des Werkzeugs vorgestellt. Dazu bieten EnBW Regional AG und intellgenio gemeinsam entsprechende Asset Management Dienstleistungen an.

Aufgrund des großen Interesses und Erfolgs des 1. ASP Days wird im Juli 2010 der 2. ASP Day folgen. Neben Erfahrungsberichten aus den einzelnen EnBW-Unternehmen werden auch ausgewählte Themen wie „Datenbeschaffung / Datenqualität“ und „Lebensdauerverhalten“ diskutiert werden.


Aufsatz "Notwendigkeit dynamischer Assetsimulation bei Gasnetzbetreibern"

Frank Behrendt, Ferdinand Dillkötter, Heiko Spitzer und Herbert Wohlfarth

Gas-Netzbetreiber werden zum einen durch regulatorische Erlösvorgaben bzgl. des verfügbaren Budgets für Betriebsaufwendungen in ihrem Handlungsspielraum eng begrenzt. Zum anderen ist gleichzeitig für einen sicheren und regelkonformen Gas-Netzbetrieb ein entsprechender Mitteleinsatz unumgänglich.

Kernaufgabe des Assetmanagements ist, unter Berücksichtigung dieser wechselseitigen Abhängigkeiten eine vernünftige Balance zwischen einer technisch nachhaltigen und einer betriebswirtschaftlich optimierten Netzbewirtschaftung zu finden. Dies erfordert u. a. die Entwicklung einer Assetstrategie (Investition/Instandhaltung), die mit einem begrenzten Mitteleinsatz eine regelkonforme Versorgungssicherheit und -zuverlässigkeit sicherstellt. Ein wesentliches Hilfsmittel ist die dynamische Assetsimulation, mit deren Hilfe die langfristigen Auswirkungen über den gesamten Lebenszyklus der heutigen Assetstrategie aufgezeigt werden können.

Nachfolgend wird die Notwendigkeit der Anwendung der dynamischen Assetsimulation zur Ableitung strategischer Handlungsrichtungen abgeleitet und um konkrete, beispielhafte Erkenntnisse ergänzt.

Literaturhinweis: Behrendt, F., Dillkötter, F., Spitzer, H.; Wohlfarth, H.: Notwendigkeit dynamischer Assetsimulation bei Gasnetzbetreibern, in: „gwf Gas Erdgas“, 150. Jg. (2010), Heft 4.


4. Jahrestagung System Dynamics am 24. und 25. Juni 2010

Juni 2010 - intellgenio hat am 24. und 25. Juni 2010 in Leipzig an der "4. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systems Dynamics e.V." teilgenommen und einen Vortrag zum Thema "Strategisches Asset Management auf Basis Dynamischer Simulation" gehalten.


CIRED 2010, 7.- 8. Juni 2010 Lyon/Frankreich

Juni 2010 - intellgenio hat am 7. und 8. Juni 2010 in Lyon/Frankreich zusammen mit RWE Rheinland Westfalen Netz AG und der intulion solutions an dem "CIRED Workshop - Sustainable Distribution Asset Management & Financing" teilgenommen und im Rahmen einer Postersession das Thema "Simulation and Automatic Asset Optimization" vorgestellt.


Standortbestimmung Green IT

Februar 2010 - Im Rahmen des weiteren Projektes „Standortbestimmung Green IT in Deutschland und Österreich“ führten Studierende Hochschule Albstadt-Sigmaringen im Wintersemester 2009/2010 zudem zusammen mit entellgenio eine Onlineumfrage durch.

Zum gleichen Thema wurde bereits im Jahr 2008 eine entsprechende Studie erstellt. Mit Hilfe der diesjährigen Befragung sollte zum einen der Status quo in Deutschland und Österreich ermittelt werden. Zum anderen sollte festgestellt werden, ob sich innerhalb der letzten Jahre die Einstellung der Unternehmen in Deutschland gegenüber Green IT verändert hat.
Aus dem Vergleich der diesjährigen Umfrage zu der Umfrage, die diesbezüglich bereits 2008 durchgeführt wurde geht hervor, dass die Strategien zum Thema Green IT in den Unternehmen deutlich an Bedeutung zugenommen haben. Vor allem hat sich bei kleinen bis mittelgroßen Unternehmen etwas bewegt. Die Unternehmen reagieren und handeln zu dem Thema Green IT.

Interessant ist die Feststellung, dass sowohl 2008 als auch 2009/2010 einer der wichtigsten Gründe der Unternehmen, sich auf Green IT einzustellen, Image-, Marketing- oder Brandinggründe ist. Daraus lässt sich erschließen, dass die Nachfrage der Unternehmen nach Green IT steigt, sobald auch die Nachfrage der Kunden der Unternehmen danach steigt. Eine weitere Aussage, die man im Vergleich zwischen den beiden Umfragen machen kann ist, dass in immer mehr Unternehmen ein fester Ansprechpartner oder ein feste Abteilung rund um das Thema Green IT zu finden ist.

Bezüglich der zu Beginn der Umfrage aufgestellten Hypothesen kann folgendes gesagt werden: Eine Sensibilisierung für Green IT in der IT- Leitung ist bereits vorhanden. Ein Umdenken innerhalb der Unternehmen findet statt. Es kann jedoch nicht bestätigt werden, dass dies hauptschlich in großen Unternehmen der Fall ist. Aus den Umfrageergebnissen geht eindeutig hervor, dass vor allem Klein- und Mittelständische Unternehmen diesbezüglich besser informiert sind. Es kann des Weiteren bestätigt werden, dass die Führungsebene von kleinen bis mittelgroßen Unternehmen sich mit CO2-Einsparungen auseinandersetzen. Innerhalb von Deutschland hat die Bedeutung von Green IT innerhalb von einem Jahr stark an Bedeutung zugenommen.


CO2-Simulations-Tool

Februar 2011 - Studierende des 6. Semesters Bekleidungstechnik an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen haben im Wintersemester 2009/2010 in Kooperation mit entellgenio GmbH ein DV-gestütztes
CO2-Simulations-Tool zur Ermittlung des CO2-Footprints von Bekleidungsstücken entwickelt. Angetrieben durch die Tatsache, daß jeder Deutsche durchschnittlich jährlich 10 Tonnen Kohlendioxid im Jahr verursacht (und sich die persönlichen Emissionen jedes einzelnen für nur 70 Cent pro Tag neutralisieren lassen würden – vgl. FA Nr. 67 vom 20./21.3.2010, C2), ermittelten die Studierenden zunächst beispielhaft den CO2-Footprint für ein (weißes) T-Shirt. Ein Textil- & Bekleidungsunternehmen kann nun ersehen, in welcher Produktionsstufe welche CO2-Belastung anfällt und wie diese ggf. optimiert/reduziert werden kann (z.B. durch Änderung der Versandart). Ähnliche Simulationstools sind bereits seit einiger Zeit erfolgreich z.B. im Asset-Management in der Energiewirtschaft im Einsatz und führen dort zu erheblichen Einsparungen. Aufgrund der Komplexität des Supply-Chains und der Produktvielfalt in der Textil- & Bekleidungsindustrie sind jedoch bei den einzelnen Unternehmen dieser Branche noch weiter individuelle Anpassungen bis zum endgültigen Einsatz notwendig.


Vortrag KDGS International Symposium 2010

9. April 2010 - Vortrag im Rahmen des KGDS International Symposium 2010 in Seoul, Korea am 9. April 2010:

  • "Infrastrukturelle Fragestellungen sowie die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen in den neuen Bundesländern nach der Wiedervereinigung"
  • Dr. Heiko Spitzer (entellgenio GmbH)

Das Symposium wurde von der Koreanisch-Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaften (KDGS) organisiert.

Gerne senden wir Ihnen Abstracts zu dem aufgeführten Vortrag - sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


KVA 2010

April 2010 - intellgenio hat zusammen mit BT Austria am diesjährigen KVA Servicekongress (15.-16. April 2010 in Altlengbach/Österreich) teilgenommen und den Programmschwerpunkt Service-/ Energiecontrolling und Risikomangement vertreten.


Veröffentlichung Optimales Asset Management

Februar 2010 - Optimales Asset Management

Thomas Bäck, Christoph Engels, Armin J. Gaul und Heiko Spitzer

Die richtige Balance zwischen den zum Teil konkurrierenden Zielgrößen Qualität und Wirtschaftlichkeit im Zeitablauf zu finden, ist eine Kernaufgabe des Asset Managements. Zur Ausbalancierung der Ansprüche der verschiedenen Partner im Netzgeschäft sind in der Regel mehrere hundert Entscheidungsparameter vom Asset Manager zu berücksichtigen und gegebenenfalls anzupassen. An dieser Stelle lassen sich sehr erfolgreich evolutionäre Optimierungsverfahren in der dynamischen Asset-Simulation einsetzen, die in der Lage sind, aus einem solchen komplexen Entscheidungsraum quasi automatisch optimale Lösungen effizient zu suchen.

Literaturhinweis: Bäck, T.; Engels, C.; Gaul, A. J.; Spitzer, H.: Optimales Asset Management, in: „et“, 60. Jg. (2010), Heft 1/2, S. 78-81

Gerne senden wir Ihnen Abstracts zu den aufgeführten Vorträgen - sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Veröffentlichungen & Vorträge 2009

GAT2009: Strategische Asset Simulation am Beispiel Gas/Wasser zusammen mit RWE

intellgenio stellt die strategische Asset Simulation am Beispiel Gas/Wasser zusammen mit RWE auf der GAT/WAT am 22./23. September in Leipzig vor.

In kurzen und bündigen Vorträgen wurde einem sehr interessierten Fachpublikum anhand von praktischen Beispielen die Entwicklung nachhaltiger Investitions- und Instandhaltungsstrategien im Bereich Gas und Wasser mittels dynamischer Simulation vorgestellt. Als Leitfaden diente dabei das folgende Poster:

Intensive Live-Demonstrationen am Beispiel von Gasnetzen rundeten das Bild ab:

GAT

 


Riskconf 2009: Dynamic Asset Simulation – Risk Management am Beispiel der Energieversorgung

intellgenio – Experte im Bereich Business Simulation – referiert auf der RiskConf 2009 in München

Risk Conf

München, 5. November 2009 - intellgenio hat am 5. November auf der RISKCONF in München einen Vortrag zum Thema „Risk Management am Beispiel der Energieversorgung“ basierend auf den beiden Methodiken "System Dynamics" und "Evolutionäre Optimierung" vorgestellt. Dabei demonstrierten Dr. Heiko Spitzer, Geschäftsführer von intellgenio, und Prof. Dr. Christoph Engels, Chief Consultant von intulion, ganz im Sinne des von den Veranstaltern der RISKCONF in den Vordergrund gestellten branchenübergreifenden Erfahrungsaustausches von ihren Erkenntnissen im Bereich Asset Simulation bei Energieversorgungsunternehmen.Die RiskConf 2009 wurde dieses Jahr erstmalig ausgerichtet. Knapp 150 Interessierte besuchten die Konferenz vom 03. bis 05. November in München, in deren Rahmen Chancen- und Risikomanagement als integrale Bestandteile des Projektmanagements thematisiert wurden. Die Konferenz ist als Plattform zum Informationsaustausch konzipiert, um zukünftig folgende Ziele leichter erreichbar zu machen: potentielle Risiken sollen einfacher zu erkennen sein, besser gehandhabt sowie deren Auswirkungen minimiert, bzw. im besten Fall ganz an ihrer Entstehung gehindert werden können.

Anbei finden Sie den Link zum Vortrag


Vortrag Netz- und Asset Seminar

18. November 2009 - Vortrag im Rahmen des Netz- und Asset Seminars "Vom Traditionsbetrieb zum Benchmarkführer - Geprüfte Praxis für moderne IT im Netzbetrieb" der SAG am 18.11.2009:

  • Operatives und strategisches Asset-Management im Schulterschluss
  • Volker Ahlers (CSC Deutschland Solutions GmbH) / Martin Stiegler (SAG GmbH) / Dr. Sven Hübner (entellgenio GmbH)

Gerne senden wir Ihnen Abstracts zu den aufgeführten Vorträgen - sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Vortrag smi conferences energy

11./12. November 2009 - smi conferences energy "Financial Modelling in the Oil and Gas Industry" am 11. und 12. November 2009 in London: Prof. Dr. Thomas Bäck (divis intelligent appliances GmbH) verweist in seinen Vortrag "Combining Financial and Technical Modelling with Optimization for Oil&Gas Applications" auf Asset Simulation und das zugehörige Business Simulation Framework 3.0, welche von intellgenio angeboten werden.

Gerne senden wir Ihnen Abstracts zu den aufgeführten Vorträgen - sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


RiskConf 2009

3. - 5. November 2009 - intellgenio stellt "Dynamic Asset Simulation – Risk Management am Beispiel der Energieversorgung" auf der RiskConf 2009 vor, die erstmalig vom 03. bis 05. November in München stattfindet. Der Fokus der Konferenz liegt auf den Themen Qualitäts- und Risikomanagement. Ebenso stehen auch allgemeine Aspekte des Projektmanagements und Software Engineerings (Methoden, Prozesse und Werkzeuge) auf der Agenda.

Vortragstitel:

  • Dynamic Asset Simulation – Risk Management am Beispiel der Energieversorgung - Prof. Dr. Christoph Engels (intulion GmbH) / Dr. Heiko Spitzer (entellgenio GmbH)

Gerne senden wir Ihnen Abstracts zu den aufgeführten Vorträgen - sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


GAT WAT
gat+wat Logo 22./23. September 2009 - gern stellen wir Ihnen die strategische Asset Simulation am Beispiel Gas/Wasser zusammen mit RWE auch auf der GAT/WAT am 22./23. September in Leipzig vor. Schauen Sie auf dem RWE Messestand in Halle 3 – Stand B4/1 vorbei.

London Stock Exchange
Freitag, den 31. Juli 2009 um 09:58 Uhr

31. Juli 2009 - Berichte über den Verkauf der BT Business Consulting in Deutschland in:

• Financial Times

• Wall Street Journal

• ADVFN

 

31. Juli 2009 - Meldung London Stock Exchange: BT global services disposes of business simulation and consulting activities in Germany to intellgenio


Veröffentlichung: Schulterschluss zwischen Techniker und Kaufmann im Netzgeschäft

Letzte aktuelle Veröffentlichung in Zusammenarbeit mit der prevero AG:

Schulterschluss zwischen Techniker und Kaufmann im Netzgeschäft
Andreas Dutz, Heiko Spitzer und Kerstin Lippe

et - Energiewirtschaftliche Tagesfragen
(2009) Heft 4

Zusammenfassung: Die Energieversorgungsunternehmen leben im Spannungsfeld von Renditeerwartungen, regulatorischen Auflagen und der Sicherung des Versorgungsanspruchs. Die Investitionen und Instandhaltungen in technische Anlagen stellen den größten Kostenblock dar, der sowohl in die regulatorischen Berechnungen (z.B. Netznutzungsentgelte) als auch in die handelsrechtliche Seite (GuV, EBIT etc.) einfließt. Die strategische Asset Simulation ermöglicht die Untersuchung verschiedener Instandhaltungs- und Investitionsstrategien technischer Anlagen und die damit jeweils verbundenen Kostenverläufe. Von der kaufmännischen Seite wiederum bestehen Vorgaben für Budgetobergrenzen, die von der Netzgesellschaft einzuhalten sind. Um zu einer optimalen und realisierbaren Lösung zu kommen, muss die Ermittlung der Asset-Strategie daher in mehreren, iterativen Schritten erfolgen. Zu empfehlen ist ein Regelkreis, der die Interdependenzen der einzelnen Bereiche berücksichtigt und durch geeignete IT-Tools die Abstimmung der involvierten Parteien auf einer einheitlichen Datenbasis ermöglicht. 


Vortrag DVGW

8. Mai 2009 - Vortrag im Rahmen der Vortragsveranstaltung der DVGW-Bezirksgruppe 86 in Ellwangen am 8. Mai 2009:

  • Strategisches Asset-Management – Nachhaltige Investitions- und Instandhaltungsstrategien im Netzgeschäft (Theoretische Basis und Praxisbeispiele)
  • Dr. Heiko Spitzer / Terence Dürauer

Gerne senden wir Ihnen Abstracts zu den aufgeführten Vorträgen - sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!