News & Veranstaltungen 2013

Service-Update: „Integriertes“ Asset Management von SAG und entellgenio

Herausforderung:

Viele Betreiber von Verteilnetzen stehen vor der Herausforderung, die Auswirkungen der Energiewende und die Maßnahmen zur Erreichung der Klimaziele zu bewältigen. Zudem wird die technische und wirtschaftliche Situation in den Netzen immer differenzierter. Unterschiedlich hoher Zubau erneuerbarer Energien, geografische und topologische Differenzen und verschiedene Bevölkerungs-entwicklungen (Alterung, Urbanisierung) führen dazu, daß die Netzbetreiber zusätzliche wichtige Informationen über die verbauten technischen Komponenten benötigen, um notwendige anstehende Entscheidungen besser untermauern zu können. Bis heute ist es für viele Netzbetreiber jedoch schwierig, problemlos auf die vorhandenen, oftmals verteilten Informationen zuzugreifen.

Lösungsansatz:

Das „integrierte“ Asset Management hilft verlässliche Entscheidungen zu treffen und so den genannten Herausforderungen zu begegnen. Dabei ist die enge Verzahnung  der kurzfristigen mit der langfristigen Betrachtung der Infrastruktur notwendig. Die von SAG und entellgenio entwickelte integrierte Lösung stellt eine optimale Balance dieser Betrachtungsweisen her. So lassen sich  kurzfristige Instandhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen gezielt priorisieren, die zudem im Einklang mit einer langfristig ausgerichteten  Asset-Strategie stehen. Das „integrierte“ Asset Management hilft so, auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse bessere Entscheidungen für die betrachtete Infrastruktur zu treffen.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

entellgenio offizieller Industrie-Partner der Deutsch-Jordanischen Hochschule (GJU)

entellgenio ist seit Anfang des Jahres 2013 offizieller Industrie-Partner der Deutsch-Jordanischen Hochschule (GJU).  Die German-Jordanian University (GJU) ist das momentan größte Bildungskooperationsprojekt der Bundesrepublik Deutschland. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem DAAD sowie dem Land Sachsen-Anhalt gefördert, wo auch das Projektbüro ansässig ist. Die GJU selbst befindet sich in Amman, der Hauptstadt Jordaniens. Das Ausbildungskonzept der GJU basiert auf dem deutschen Fachhochschulmodell, bei welchem das Hauptaugenmerk auf die Zusammenführung von wissenschaftlichem Studium und praxisbezogener Ausbildung in Unternehmen gerichtet ist. Sowohl Deutschland als auch Jordanien sind davon überzeugt, mit dieser Hochschule eine Win-Win-Situation zu schaffen.


Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Exzellenz im Netzgeschäft – Gemeinsamer Ansatz von con|energy unternehmensberatung und entellgenio

Das Netzgeschäft  entwickelt sich zunehmend als geschätzter Garant stabiler Cash-Flows. Doch die regulatorisch zugestandene Eigenkapitalrendite oder gar eine „Outperformance“ im Netzgeschäft sind keine Selbstläufer.

Gerade Stadtwerke und Regionalversorger stellen derzeit die Frage, wie ein „optimaler" Ertrag aus der regulierten Asset-Base erwirtschaftet werden kann. Allerdings wird diese Frage nicht immer mit der erforderlichen Konsequenz und Professionalität beantwortet:

  • Der Substanzerhalt der Netze ist gefährdet – trotzdem werden Erneuerungsinvestitionen über starre, meist reduzierte Investitionsbudgets gesteuert
  • Die Instandhaltungsstrategie orientiert sich oft an den Etats und Maßnahmenplänen der Vorjahre - Möglichkeiten einer zustands- und wichtigkeitsorientierten Priorisierung werden nicht genutzt
  • Die tatsächlichen Zustände und Leistungsfähigkeiten der Assets sind für viele Netzbetreiber häufig noch nicht ausreichend vorhanden – die daraus resultierenden unternehmerischen und sicherheitstechnischen  Risiken oft nicht ausreichend transparent.

Daher bieten entellgenio und con|energy einen, bereits in der Praxis des Netzgeschäftes vielfach bewährten Service, der zu einer wirksamen und nachhaltigen EBIT-Verbesserung Ihres Netzgeschäftes führt:

  • Ein integriertes Asset Management gewährleistet unter Berücksichtigung eines akzeptierten Netzrisikos die wirtschaftlich „besten“ Investitionszeitpunkte und die passende Instandhaltungsstrategie bei angemessener Versorgungsqualität.
  • Der Einsatz effektiver Asset Management Systeme und das effiziente Nutzen der verfügbaren Datenbasis verbessern die Qualität der Entscheidungen für den Substanzerhalt der Netze deutlich.
  • Die Modellierung des Alterungs- und Ausfallverhaltens erlaubt die Individualisierung von Nutzungsdauern in definierten Asset-Klassen und zeigt so die möglichen Handlungsspielräume im Netzbudget auf.

Netzbetreiber, die gemeinsam mit uns den Weg zur Exzellenz im Netzgeschäft gehen, profitieren von unserer Erfahrung, Kompetenz und unserem Pragmatismus, denn unsere Lösungsansätze umfassen sowohl die energiewirtschaftliche und unternehmerische wie auch die regulatorische Perspektive.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

November 2013: Expertentreffen zum Thema Datenmanagement für optimale Asset Strategien

entellgenio nimmt im November 2013 an der Fachtagung Datenmanagement für optimale Asset Strategien teil. Hier werden komplexe Entscheidungen der Netzplanung sowie Business Simulation und -Optimierung in Energie- und Wassernetzen in den Mittelpunkt gestellt.

Folgende Schwerpunkte werden am 19. November 2013 in Hamburg von Fachleuten aus der Praxis dargestellt und diskutiert:

  • Verbesserung von Netzzustandsdaten durch materialtechnische Zustandsbewertungen
  • Praxisbericht zur softwaregestützten Rehabilitationsplanung im Berliner Wassernetz
  • Zustandsbewertung in Hochdruckleitungs- und Transportnetzen
  • Best Practice Beispiele zur Umsetzung einer risikoorientierten Instandhaltungsstrategie
  • Dynamische Asset Simulation im Hamburger Stromnetz
  • Communities of Practice im Asset Management

Die Verknüpfung wissenschaftlicher Methoden und erfolgreicher Konzepte für eine Implementierung in der Praxis bilden die Basis für technische Innovationen und progressive Asset Management Planung in Energie- und Wassernetzen. Vorausblickende Strategien steigern die Effektivität und die Effizienz im Planungsprozess und helfen dabei keine Risiken beim Erhalt der kostenintensiven Assets einzugehen. Um Rehabilitationskosten im Netzsystem möglichst gering zu halten, bedarf es praxisnaher Strategieansätze, vorausblickender Simulationsmodelle und die Integration des langjährigen Fachwissens der Mitarbeiter in die operative Maßnahmensetzung. Damit kann sowohl die Bewertung als auch Kalkulation und Prognose der Netzentwicklung langfristig dargestellt und gesichert werden.

Die Fachtagung Datenmanagement für optimale Asset Strategien bietet die ideale Plattform zum Austausch unter Spezialisten und hält interessante Vorträge zur Rehabilitationsplanung in Energie- und Wassernetzen bereit. Unsere Referenten sind Asset Management Profis der Unternehmen Berliner Wasserbetriebe, IWW, Hamburg Stromnetz GmbH, Veenker, entellgenio, RBS wave und GUEP Software.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Advisory Board Arbeitstreffen“ fand im Juli statt

Die Mitglieder des Advisory Board der entellgenio GmbH stimmten sich neben den Rückblick auf das Geschäftsjahr 2012 zu folgenden Themen ab:

-        Entwicklungen im Dienstleistungsbereich

-        Künftige Ausrichtung

Diese Themen werden in einem weiteren Treffen am Ende des Jahres vertieft werden.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

entellgenio ist Mitglied der "Deutschen Gesellschaft für System Dynamics"

entellgenio ist institutionelles Mitglied der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.V. (DGSD) geworden.  Die Deutsche Gesellschaft für System Dynamics e.V. (DGSD) bietet eine zentrale Anlaufstelle für alle an System Dynamics interessierten Personen und Organisationen in Deutschland. Als “deutsches Chapter” repräsentiert die DGSD die deutschen Systemdynamiker in der System Dynamics Society und sind dadurch eng in die internationale Community eingebunden.

Service-Update: BSF 6.0: Business Simulation Suite 6.0 ab Januar 2014 verfügbar

Die neue Business Simulation Suite 6.0 ist ab Januar 2014 verfügbar. Wie bisher beruht die Weiterentwicklung des Business Simulation Framework auf „Kontinuität und Perspektive“. Die folgenden neuen Features sind dann nutz- und verfügbar:

  • Komplexe Maßnahmen
    Die Wirkung komplexer Zusammenhänge (wie z.B. die Mitverlegung bei Mehrspartenunternehmen) auf das Gesamtnetz kann mit der Einführung der „komplexe Maßnahmen“ einfach und transparent untersucht werden.
  • Optimierer Version 2.0
    Die erheblichen Performance-Verbesserungen (bis zu 30%) des Lösungsfinders ermöglichen tiefere Analysen von Simulations-Fragestellungen.
  • Erhöhung der Usability
    Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (wie z.B. Online Hilfe, Reporterzeugung aus der Kennzahlenübersicht, Parametrisierungshilfe) führt zu einer effektiveren und effizienteren Nutzung der Aufgaben
  • Dashboard
    Das Dashboard sammelt und verarbeitet die Informationen der unterschiedlichen Abteilungen, die am Asset Management Prozess beteiligt sind. Die Entscheider können so die Anforderungen aus unterschiedlichen Bereichen/Disziplinen miteinander in Einklang zu bringen.
  • Presenter
    Mit dem „Presenter“ ist eine modellunabhängige Betrachtung, Analyse, Vergleich und Präsentation von integrierten Asset-Strategien möglich.

bildzusuite

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

Neuer Service: Unterstützung bei der Migration auf SAP Netweaver 7.2.

entellgenio hat – wie bereits berichtet - im Bereich Identity Management mit SAP NetWeaver eine wesentliche Kompetenz aufgebaut.

Bitte finden Sie hierzu die entsprechende Beschreibungen der neuen Kompetenz (Identity Management Lösungen auf Basis des Produktes SAP NetWeaver Identity Management) sowie die folgende Referenz: FRITZ EGGER GmbH & Co. OG vertraut bereits auf unsere Kompetenz: "Die kompetente Unterstützung durch entellgenio hat uns bei der Einführung einer für Egger passenden IdM-Lösung maßgeblich geholfen. Bei der Weiterentwicklung und dem kontinuierlichen Support erweist sich entellgenio weiterhin als flexibler und verlässlicher Partner."
(Thomas Berger, Expert SAP Systems Operations / Teamleader, FRITZ EGGER GmbH & Co. OG).

Unser Angebot umfasst mittlerweile 3 mögliche Leistungspakete:

  1. Einführung
    entellgenio hilft Ihrem Unternehmen bei der Analyse individueller Herausforderungen, der Entwicklung eines speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Lösungsansatzes sowie der anschließenden Umsetzung notwendiger Maßnahmen.


    2. Ablösung Zentraler Benutzerverwaltung
    entellgenio berät Sie bei der Ablösung ihrer ZBV durch SAP NetWeaver IdM


    3. Migration auf 7.2
    entellgenio unterstützt Sie bei der Planung und Umsetzung einer Aktualisierung Ihrer IdM-Umgebung auf die neue Produktversion SAP NetWeaver IdM 7.2.


    Einen Flyer zum oben genannten Angebot können Sie hier herunterladen.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lösungsansatz für vorausschauende Netzentwicklung und Asset-Management in Verteilnetzen

Die dena-Verteilnetzstudie zeigt, dass die Energiewende einen enormen Ausbau-, Umbau- und Investitionsbedarf bis 2030 erfordern wird. Je nach berechnetem Szenario kommen auf die Stromverteilnetzbetreiber Investitionen zwischen 27,5 und 42,5 Mrd. Euro zu. Es wird zudem deutlich, dass nicht nur im Hoch- und Mittelspannungsnetz, sondern auch im Niederspannungsnetz ein erheblicher Aus- und Umbau erfolgen muss, um die dezentrale Stromerzeugung in die bestehende Infrastruktur integrieren zu können.

Das Fraunhofer Institut IWES und entellgenio haben einen gemeinsamen Ansatz konzipiert, um die Auswirkungen der Energiewende auf Stromverteilnetze zu analysieren. Dieser Ansatz minimiert das Risiko von Fehlinvestitionen und eröffnet weitere Einsparpotentiale beim Netzausbau.

 neuesbildlsungsansatzfrvorausschauendenetzentwicklung

Der Ansatz geht auf die offenen Fragen zur Wirtschaftlichkeit (insbesondere auch der zu berücksichtigenden Folgekosten) und der technischen Ausgestaltung der erforderlichen engpassauflösenden Maßnahmen unter Berücksichtigung der Altersstruktur des Anlagenparks ein.

Die wirtschaftlich „beste“ Netzausbauplanung durch Kombination von Asset-Management und Netzentwicklung verspricht erheblichen Nutzen. Die Vorteile einer Kombination von Asset-Management und Netzentwicklung liegen in der ganzheitlichen Betrachtung verschiedener Akteure. Hierbei steht die Optimierung der Netzausbauvarianten sowohl technisch wie auch wirtschaftlich im Vordergrund. Wesentliche Aspekte hierbei sind:

  • Berücksichtigung aller Ergebnisse im zeitlichen Kontext
    -       Vermeidung von Investitionsstaus
    -       Optimierte und stringente  operative Umsetzung im Netzservice
  • Optimierte Möglichkeit einer Zielnetzplanung
  • Bessere Budget-Mittelfristplanung
    -       Effizientere Nutzung des Budgets (10-20%)
    -       Minimierung des Risikos im Netz  (10-20%)
  • Verbesserte und fundierte Argumentationsbasis bei internen und externen Interessensgruppen
  • Transparente / nachvollziehbare Entscheidungen
  • Basis für weitere Netzbetrachtungen (Verlustmanagement, Blindleistungsmanagement)

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

„Netzcheck“ macht EVU technisch und wirtschaftlich fit für die Zukunft

Eine gezielte Entwicklung der Netzinfrastruktur vor dem Hintergrund der Energiewende ist für Verteilnetzbetreiber und Stadtwerke aus technischer wie wirtschaftlicher Sicht wichtig.  Mit einer Verbindung von Zustandsbewertung, Zielnetzplanung und Asset Simulation unterstützt entellgenio zusammen mit RWE Netzservice Energieversorger dabei, ihr Unternehmen optimal für künftige Herausforderungen auszurichten.  

„Wie kann ich am effizientesten mit meinem Bestand arbeiten? Wie muss ich mein Netz für die Zukunft aufstellen? Ist mein Vorhaben aus kaufmännischer Sicht und in Bezug auf regulatorische Aspekte vertretbar?“ Auf diese Fragen liefert der „Netzcheck“ die passenden Antworten.

Eine systematische Zustandserfassung und -bewertung der Netze ist der erste Schritt. Auf dieser Basis erfolgt anschließend die Simulation unterschiedlicher Szenarien der technischen und wirtschaftlichen Situation.

Im Fokus stehen dabei die

  • Optimierung der Netzstrukturen, auch aus spartenübergreifenden Sicht
  • Prognose zur Planung von Investitionen
  • Investitionssicherheit durch geeignete Netzstrategien
  • Beratung bei der Umstrukturierung des Netzes mit Blick auf veränderte technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Erhaltung der Netzqualität durch die Analyse von Schwachstellen zur Vermeidung von Netzverlusten sowie
  • Entscheidungshilfen bei der Bestimmung von Investitionszeitpan und der Planung von Netzentwicklungsmaßnahmen

Denn der „Netzcheck“ soll Entscheidungsträgern von Stadtwerken und Verteilnetzbetreibern Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Bewirtschaftung ihres Anlagenparks geben.

Detaillierte Informationen finden Sie unter: Netzcheck oder sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Axpo hat sich für die Einführung der dynamischen Asset Simulation entschieden

Die Division Netze der Axpo Power AG, einem führenden Schweizer Energieunternehmen, hat sich entschieden, die dynamische Asset Simulation im Entscheidungsprozess für nachhaltige Netzbudgets einzuführen. Im Fokus steht hierbei die Einführung eines „integrierten“ Asset Managementsystems, das im Zusammenspiel der dynamischen Asset Simulation mit dem Werkzeug xRCM der SAG im operativen Bereich hergestellt wird.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FRITZ EGGER GmbH & Co. OG: SAP NetWeaver IdM erfolgreich auf Version 7.2 migriert

FRITZ EGGER ist ein führender Holzwerkstoffhersteller in Europa. EGGER produziert mit über 7000 Mitarbeitern in siebzehn europäischen Standorten und ist darüber hinaus mit Vertriebsgesellschaften in allen größeren europäischen Ländern vertreten.

Das Identity Management System löst bei FRITZ EGGER Zug um Zug die alte Zentrale Benutzerverwaltung (ZBV) ab, die bisher zur Benutzerkontenverwaltung der SAP-Welt genutzt wurde und die seitens SAP nicht mehr weiter entwickelt wird. Mittlerweile sind schon mehr als die Hälfte der SAP-Systeme in die neue IdM-Umgebung integriert.

Im Laufe des ersten Halbjahres 2013 wurde die Migration auf Produktversion SAP NetWeaver IdM 7.2 geplant und durchgeführt. Seit Juli arbeitet die neue 7.2-Umgebung im produktiven Einsatz.

Zur Optimierung ihrer Sicherheits-Infrastruktur entwickelte EGGER seit 2011 ein zentrales Identity Management System auf Basis des Produkts NetWeaver Identity Management der Firma SAP. Neben der reinen Benutzerkontenverwaltung in der Gruppen-weiten Windows- und SAP-Welt legte EGGER dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Unterstützung der geschäftskritischen Prozesse "Mitarbeiter-Eintritt", "Mitarbeiter- Austritt" und "Mitarbeiter-Standortwechsel" sowie die Entlastung des Helpdesk von Routine-Arbeiten durch die Bereitstellung von Self- Service-Funktionen und automatische Kennwort-Verteilung. Der Schutz vor Zugriff auf unternehmenskritische Daten und Prozesse wird dabei durch ein Standort-basiertes Rollenkonzept gewährleistet.

"Die kompetente Unterstützung durch entellgenio hat uns bei der Einführung einer für Egger passenden IdM-Lösung maßgeblich geholfen. Bei der Weiterentwicklung und dem kontinuierlichen Support erweist sich entellgenio weiterhin als flexibler und verlässlicher Partner" so Thomas Berger, Expert SAP System Operations/Teamleader bei FRITZ EGGER.

entellgenio begleitet EGGER seit der Konzeptphase unter anderem durch die Erstellung der Systemarchitektur sowie unterstützend in Implementierung und aktuell in der Ausbauphase des Projekts. Die Migration auf Version 7.2 wurde durch entellgenio konzipiert und umgesetzt.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Update - Asset Simulation bei Vattenfall im Fokus

Vattenfall nutzt momentan die Asset Simulation in den deutschen und schwedischen Verteilnetzen. Das laufende Projekt hat zum Ziel herauszufinden, ob die Anwendung eines Optimierungsansatzes mit dem bereits bestehenden Asset Simulationswerkzeug zu zusätzlichen Erkenntnissen führt, um so die wesentlich erhöhte Anzahl an komplexen Fragestellungen auf effektive und effiziente Weise beantworten zu können.

Das Projekt beinhaltet die folgenden drei Schritte:

  1. Training und die Definition von Asset-Szenarien
    2. Datenaufbereitung und Modellanpassung
    3. Anwendung des Optimierungsansatzes auf konkrete Fragestellungen

Das erwähnte Projekt ist nun erfolgreich beendet wie nachfolgender Auszug zeigt.

budistribution newsletter april deu blur

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einführung der „automatisierten Bestandsdaten-Aktualisierung“ für die Sparte Wasser bei EW Rheine

Die „automatisierten Bestandsdaten-Aktualisierung“ ist bei EW Rheine für die Sparte Wasser in zwei  Stufen eingeführt. In der ersten Projektphase wurde eine einmalige Konsolidierung der Bestandsdaten durchgeführt. Alle für die Asset-Simulation notwendigen Informationen, die nicht direkt über datenhaltende Systeme verfügbar waren, sind in diesem Rahmen durch Vergleichs- und Näherungsverfahren, wie z.B. den Abgleich mit Inbetriebsetzungsanträgen, ermittelt worden. Die so ermittelten Daten sind dann in das geografische Informationssystem der Energiewerke Rheine zurückgespielt worden.

datenaustauschtool

Im zweiten Schritt ist dann die automatisierte Schnittstelle zur Datenbefüllung der Asset Simulation erstellt worden. Die Schnittstelle ermöglicht die direkte Befüllung der Asset Simulation mit Bestands- und Zustandsinformationen. Mit der Einführung der „automatisierten Bestandsdaten-Aktualisierung“ reduziert sich der notwendige Aufwand für EW Rheine auf ein Minimum. Gleichzeitig wird die Qualität sowie die Integration mit den anderen Bereichen erhöht. Dieter Woltring,  Leiter Technik EW Rheine, kommentiert die Neuerung folgendermaßen: „Wir haben ganz wesentlich Zeit gewonnen, um uns noch mehr auf die inhaltlichen Fragestellungen zu konzentrieren. Zudem liefert uns das Reporting sehr früh erste Erkenntnisse zum Umsetzungsstand des gewählten Investitions- und Instandhaltungsprogramms.“

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Stadtwerke Hilden nutzt die Dienstleistung "Technische Asset Simulation/- Optimierung" für die Sparten Strom, Gas und Wasser

Für die künftige Entwicklung der Netze Strom, Gas und Wasser konnten im Rahmen der  zertifizierten Dienstleistung „Technische Asset Simulation/-Optimierung“ wichtige Kenntnisse hinsichtlich Netzbudget, Netzrisiko und Netzqualität gewonnen werden (Standortbestimmung). Auf Basis dieser Erkenntnisse werden nun sowohl auf Netzebene als auch auf Betriebsmittelgruppenebene weitere Analysen durchgeführt.

„Auch wir haben uns bewusst für den Weg der „Dienstleistung“ beim technischen Asset Management entschieden, da wir so für die Stadtwerke Hilden sehr flexibel bei sehr hoher Qualität und überschaubaren Kosten die gestellten Anforderungen erfüllen können.  Die gewonnen Erkenntnisse unterstützen uns wesentlich darin, unsere Netze langfristig wirtschaftlich, nachhaltig und mit guter Qualität zu betreiben“ so Herr Martin Sasonow, Leiter Netzwirtschaft SW Hilden.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Asset Simulation bei der Syna mittels Asset-Dashboard

Welche Auswirkungen haben die strategischen Unternehmensvorgaben auf das Netzbudget der kommenden Jahre?

Um diese und ähnliche Fragen noch schneller und effizienter für unterschiedliche Szenarien zu beantworten, wurde die bestehende Asset Simulation entsprechend erweitert.  Wesentliche Rahmenparameter und Szenarien können über ein Asset-Dashboards für die Asset-Simulation aufbereitet werden. In der „Technik“ werden dann diese Szenarien mittels „Asset-Simulation und –Optimierung“ berechnet.

Damit existiert nun ein weiterer Weg den Lösungsfinder anzuwenden

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

SWK AQUA führt die technische Asset Simulation/-Optimierung für ihr Wassernetz ein

SWK AQUA hat die dynamische Asset Simulation/Optimierung für ihr Wassernetz eingeführt. Ziel des Projekts war es, die aktive Steuerung von Investitionen und Instandhaltung zu ermöglichen. SWK AQUA ist nun in der Lage das aktuelle Instandhaltungsprogramm hinsichtlich seiner Langfristwirkung auf verschiedenste Zielgrößen wie z. B. Netzrisiko und –qualität zu überprüfen. Maßnahmen zur Verbesserung können so identifiziert und fundiert begründet werden. Mit der Asset-Simulation/Optimierung ist damit eine fundierte und nachvollziehbare Basis geschaffen worden, um Erkenntnisse für die Wassernetzplanung 2020 zu gewinnen. „Wir können nun unsere langfristige Anlagenplanung nachvollziehbar abbilden und überprüfen. Dadurch sind wir in der Lage die Qualität unseres Netzes zu erhöhen und die Netzrisiken besser zu managen“ so Andreas Horster, Teamleiter Strategie und Grundsatzplanung bei der SWK AQUA.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

RWE Deutschland erweitert Asset Simulation auf Sparte Wasser

Seit mehreren Jahren setzt die RWE Deutschland erfolgreich auf die Asset Simulation und Optimierung, um nachhaltige Investitions- und Instandhaltungs-programme in den Sparten Strom und Gas zu untermauern. Im Rahmen des Projektes „ASIM Wasser“ ist nun die Anwendung der Asset Simulation ASIM auf die  Sparte Wasser erweitert worden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den spezifischen Fragestellungen der Sparte Wasser hinsichtlich der Ermittlung eines nachhaltige Investitions- und Instandhaltungsprogramms und ihrer Wirkung auf wesentliche Netzkennzahlen wie Netzqualität und Netzrisiko.

„Die Ausweitung der Anwendung von ASIM wird uns nun auch in der Sparte Wasser helfen,  unser Vorgehen noch systematischer und fundierter zu begründen“ betonte Christian Badura, Projektleiter seitens der RWE Deutschland.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Service-Update:„Automatisierte“ Datenaufbereitung für die Asset Simulation

Ziel der „Automatisierten Datenaufbereitung für die Asset Simulation“ ist es, das jährliche Befüllen des Asset Simulation mit Bestands- und Paramenterdaten automatisiert, transparent und umfassend zu erledigen. Vorteile im Vergleich zur manuellen Befüllung ist die effizientere Verarbeitung, die massive Steigerung der Qualität und Transparenz sowie die umfassende Dokumentation aller Schritte während der Datenbefüllung der technischen Asset Simulation.

 

automatisiertenbestandsdaten aktualisierung rheine

Die Einführung der Datenaufbereitung erfolgt in 3 Phasen Konzeption, Implementierung und Evaluierung/Einführung zusammen mit der IT, Asset  Management und Service.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Asset Simulation bei Vattenfall im Fokus

Vattenfall nutzt momentan die Asset Simulation in den deutschen und schwedischen Verteilnetzen. Das laufende Projekt hat zum Ziel herauszufinden, ob die Anwendung eines Optimierungsansatzes mit dem bereits bestehenden Asset Simulationswerkzeug zu zusätzlichen Erkenntnissen führt, um so die wesentlich erhöhte Anzahl an komplexen Fragestellungen auf effektive und effiziente Weise beantworten zu können.

Das Projekt beinhaltet die folgenden drei Schritte:

  1. Training und die Definition von Asset-Szenarien
    2. Datenaufbereitung und Modellanpassung
    3. Anwendung des Optimierungsansatzes auf konkrete Fragestellungen

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

English version:

Asset Simulation in focus at Vattenfall

Vattenfall is currently using Asset Simulation for distribution networks in Germany and Sweden. The project is ongoing to test application of optimization approach with the existing Asset Simulation tool in order to find additional insights, to answer an increased number of complex questions in a more effective and efficient way.

The project includes the following three steps:

  1. Training and Scenario Definition
    2. Data and Model Preparation
    3. Apply optimization approach for concrete question

For more information please write an e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Service: „Ermittlung Optimaler Pipelinestrukturen“

Neben der Errichtung von Ost-West Hauptverbindungen zwischen den Erdgaslagerstätten und den EU-Mitgliedsstaaten werden durch die sich verändernden Antransporte neue Querverbindungen ebenfalls im mittel- und westeuropäischen Netz erforderlich. Mit dem Bau dieser neuen Infrastruktur sind erhebliche Investitionen in mehrfacher Milliardenhöhe erforderlich. Die mit dem Bau der neuen Pipelinestrukturen verbundenen Investitionsentscheidungen besitzen daher über Jahrzehnte Auswirkungen auf Bilanzkennzahlen und Erträge der Investoren bzw. Betreiber.

entellgenio und intulion haben einen gemeinsamen Ansatz konzipiert, um „optimale“ Pipelinestrukturen

 

optimierunginfrastrukturpipeline

 

Der Ansatz geht auf die offenen Fragen zur Wirtschaftlichkeit (insbesondere auch der zu berücksichtigenden Folgekosten) und der technischen Ausgestaltung der erforderlichen Maßnahmen unter Berücksichtigung der Altersstruktur des Anlagenparks ein. Mehr Details zum Ansatz finden Sie hier: „Ermittlung Optimaler Pipelinestrukturen“.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Dienstleistung "Technische Asset Simulation" erneut nach IDW PS 951 zertifiziert

Innovative und fortschrittliche Infrastrukturbetreiber sichern Ihre Entscheidungen ab: durch entellgenios  nach IDW PS 951 zertifizierte Dienstleistung

Infrastrukturunternehmen stehen täglich vor der Herausforderung, fundierte Entscheidungen in komplexen Situationen unter Berücksichtigung vielfältiger Randbedingungen wie z.B. der Energiewende oder des demographischen Wandels treffen zu müssen. Die Absicherung von Entscheidungen vor dem Hintergrund regulatorischer Vorgaben und gesetzlicher Verpflichtungen gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung.

Mit der zertifizierten Dienstleistung „technische Asset Simulation“ unterstützt entellgenio Netzbetreiber bei der Entwicklung einer nachhaltigen und langfristig orientierten Asset Strategie. Innerhalb nur weniger Monate liegen mit überschaubarem Aufwand fundierte Ergebnisse hinsichtlich der Entwicklung von Netzbudget, -risiko und -qualität vor.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat die Dienstleistung "Technische Asset Simulation" der entellgenio GmbH nach IDW PS 951 geprüft und zertifiziert. Die Prüfer bestätigen erneut die Angemessenheit und Wirksamkeit des internen Kontroll- und Steuerungssystems der entellgenio bei der Erbringung der Dienstleistung "Technische Asset Simulation".

Der „Technischen Asset Simulation“ im Rahmen einer Dienstleistung bietet fortschrittlichen Infrastrukturunternehmen wesentliche Vorteile:

  • Zertifizierte Absicherung von Entscheidungen vor dem Hintergrund regulatorischer Vorgaben
  • Belastbare Ergebnisse mit überschaubarem Aufwand
  • Sicherheit bzgl. der Nachhaltigkeit des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms
  • Kostengünstiger und risikoloser Einstieg in das Thema Asset Management
  • Unmittelbare Nutzung vorhandener Kompetenz und Erfahrungswerte des Marktführers
  • Möglichkeit zur aktiven Steuerung der wichtigsten Netzkenngrößen

Für Geschäftsführer Dr. Heiko Spitzer zeigt die erneute Zertifizierung: "entellgenio steht für zertifizierte Qualität in der Asset Management Dienstleistung – das gibt unseren Kunden die Sicherheit, stets geprüfte und nutzbare Ergebnisse zu erhalten und bestätigt das gute Gefühl, Ihre Daten in verlässliche und kompetente Hände zu geben.“

Die dazugehörige Pressemitteilung vom 2.9.2013 finden sie hier: Link zur Pressemitteilung

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Tauron Distribution S.A.: Tauron Distribution S.A. identifiziert signifikante Verbesserung der Netzqualität durch Automatisierung unter Nutzung des Lösungsfinders

Tauron Distribution S.A. besitzt und betreibt Stromverteilnetze vornehmlich im Südwesten Polens.

Tauron Distribution S.A. identifiziert durch Einsatz des Lösungsfinders signifikante Verbesserungspotentiale für die Netzqualität durch Automatisierung.

Ausgehend von der aktuellen Netzqualität sollte das Potential von Automatisierung zur Verbesserung der Netzqualität sowie konkrete Vorgaben für eine zielgerichtete Umsetzung ermittelt werden.

Durch Einsatz des Lösungsfinders und unter Berücksichtigung von entsprechenden „Sanierungsmaßnahmen“ zur Einführung von Automatisierung konnte diese konkrete Fragestellung umfänglich gelöst werden. Das Ziel maximale Qualitätsverbesserung wurde über die Zielfunktion „Minimiere SAIDI“ abgebildet. Die Einhaltung der vorhandenen Budgetmittel wurde über die Restriktion „maximal erlaubte Investitionen und Betriebsausgaben“ berücksichtigt.

Ausgehend von der aktuellen Situation bei Tauron konnte gezeigt werden, dass die anvisierten Ziele zur Qualitätsverbesserung durch einen erhöhten Automatisierungsgrad bei gleichen Budgetmittel übererfüllt werden können. Insgesamt ist eine Verbesserung der Netzqualität um mehr als 20% möglich. Darüber hinaus konnten die konkreten optimierten Umsetzungsmaßnahmen identifiziert werden. Beispielsweise ist ein signifikanter Budgetanteil in der kommenden Dekade von Niederspannung auf Mittelspannung umzuschichten und die Mittel für Automatisierung um einen mittleren zweistelligen Prozentbetrag zu erhöhen. Weiterführende detaillierte Analysen gaben Aufschluss über die zeitlich optimalen Umbaumaßnahmen auf Betriebsmitteltypebene, um so klare Vorgaben für die Umsetzung abzuleiten.

„Der Einsatz des Lösungsfinders hat wertvolle Erkenntnisse über das Potential der Automatisierung zur signifikanten Erhöhung der Netzqualität im gegebenen Budgetrahmen erbracht und uns geholfen konkrete Vorgaben für die Umsetzungsplanung zu erarbeiten, so dass diese Ziele auch erreicht werden. Zudem ist die Vorgehensweise zur Lösungsfindung sehr effizient und das Ergebnis konnte mit relativ geringem Personalaufwand erzielt werden.“ Przemyslaw Karas, Projektleiter)

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

English version:

Tauron Distribution SA identified significant improvement in network quality through automation, using the Solution Finder

Tauron Distribution S.A. owns and operates electricity distribution networks in the south west of Poland

Tauron distribution S.A. identified significant potential to improve network quality through automation through applying the Solution Finder.

Based on the current network quality, the potential of automation to improve the network quality was to be identified and specific requirements for a targeted implementation were to be determined.

The concrete questions could be resolved by using the solution finder and considering appropriate "remedial measures" for the introduction of automation. The objective to maximize network quality was defined by the objective function “minimize SAIDI”. Compliance with existing budgetary resources was considered through the restriction "maximum allowable investments and operating expenses".

Based on the current situation in Tauron it could be shown that the targets set for quality improvement through increased automation in the same budget funds can be met. An overall improvement in network quality by more than 20% is possible. In addition concrete optimized measures could be identified.

For example, a significant proportion of budget over the next decade of low voltage is to be redeployed in medium voltage and budget for automation is to be increased by a mid double-digit percentage. Further detailed analyzes provided information about the time-optimal conversion requirements bay asset type in order to provide detailed guidelines implementation.

"The utilization of the solution finder has provided valuable insights into the potential of automation to significantly improve network quality in the given budget framework and helped to derive concrete implementation guidelines to meet these objectives. In addition the process of applying the solution finder is very time effective and results could be achieved at very moderate effort (Przemyslaw Karas, Project Leader)

For more information please write to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SW Ratingen nutzt Dienstleistung „Technische Asset Simulation/-Optimierung für die Sparte Wasser“

„Unser Ziel war es, für die Sparte Wasser eine Standortbestimmung durchzuführen, um Transparenz hinsichtlich der Auswirkungen unserer jetzigen Asset-Strategie  auf Netzbudget, Netzrisiko und Netzqualität zu gewinnen. Die automatisierte Befüllung der Asset Simulation über eine Schnittstelle an unser GIS-System Smallworld GIS erwies sich hierbei als große Erleichterung. Durch die gemeinsame Aufbereitung der Daten mit entellgenio konnten wir unsere Datenqualität entscheidend verbessern und umsetzbare Erkenntnisse gewinnen, die wir unmittelbar für unsere weitere Planung schon heute nutzen. Wir haben bewusst den Weg der „Dienstleistung“ beim technischen Asset Management beschritten, da wir so für die  SW Ratingen sehr flexibel bei hoher Qualität und überschaubaren Kosten die gestellten Anforderungen erfüllen können." so Frank Kluitmann, Asset Manager bei den SW Ratingen.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Neuer Service: Asset Simulation Assessment für Anwender der Asset Simulation

Ziel des ASP Assessments ist es, den Nutzens des aktuellen Einsatzes der Asset Simulation und Optimierung noch weiter zu steigern. Bei kompletter Integration der Asset Simulation und Optimierung läßt sich ein erheblicher Nutzen für das betrachtete Netz realisieren:

  • Effizientere Nutzung des Netzbudget (10-20%)
  • Minimierung des Netzrisikos (10-20%) / von Fehlentscheidungen
  • Gezielte Maßnahmen zur Vermeidung von „Investitionsbergen“
  • Stringente  operative Umsetzung
  • Argumentation bei Interessenvertretern
  • Zeiteinsparung
  • Transparente Datenbasis

Um diese Vorteile zu realisieren ist eine ständige Weiterentwicklung der Simulation erforderlich. Die nachhaltige Anwendung der Asset Simulation und Optimierung wird anhand von 5 Kriterien bewertet. Das ASP-Assessments lässt sich in pragmatischer Art und Weise zügig mit überschaubarem Aufwand durchführen.

 

assetassessmentrelevanz

Assessment-Ergebnisse sind eine Standortbestimmung sowie abgeleitete Handlungs-empfehlungen beim Einsatz der Asset Simulation:

  1. Bewertung des aktuellen Standes der aktuellen Anwendung von Asset Simulation und Optimierung (Standortbestimmung) im Vergleich zu Best Practice
    2. Abgeleitete Handlungsalternativen zur Steigerung des Nutzens der Anwendung der Asset Simulation und Optimierung im Netzgeschäft

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Neuer Service: Finden „bester“ Asset Lösungen als Dienstleistung

Das Finden „bester“ Asset Lösungen als Dienstleistung in enger Zusammenarbeit mit dem Anwender von bestehenden Simulationsmodellen beschleunigt die Ermittlung von Erkenntnissen wesentlich und sichert die Ergebnisse ab. Die Verantwortlichkeiten zwischen Simulations-Anwender und entellgenio (Optimierungsmodell) lassen sich klar regeln.

optimierungalsdienstleistung

Mit dem „Finden „bester“ Asset Lösungen als Dienstleistung“ lässt sich der gesamte Nutzen der Asset Simulation effizient / effektiv realisieren:

  • Nutzen von Spezialisten-Know-how, um in einen überschaubaren Zeitraum zuverlässige Ergebnisse mit hoher Qualität zu erlangen (bei gleichzeitiger Verbesserung des eigenen aktuellen Asset Simulationsmodells)
  • Kosteneffizient

–     Es ist kein Einführungsprojekt zur Nutzung der Assetoptimierung erforderlich

–     Es ist keine eigene Kompetenz mit Spezialwissen aufzubauen, das unter Umständen nur gelegentlich im Jahr genutzt wird

–     Keine zusätzliche Lizenz und Wartung für die Optimierungssoftware nötig

  • Volle Flexibilität

–     Berechnungen können bei “bei Bedarf” ad-hoc ausgeführt werden

–     Sofern gewünscht kann der Aufbau einer eigenen Kompetenz auch später noch erfolgen

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Neuer Service: Beratungskooperation für das Netzgeschäft - Zusammenarbeit von c.con und entellgenio vervollständigt Leistungsangebot

c.con und entellgenio werden zunächst gemeinsam die 360-Grad-Standortbestimmung für das Netz anbieten. Weitere Beratungsangebote sind in Vorbereitung. Anhand eines systematisierten Untersuchungsrasters werden die erfolgskritischen Handlungsbedarfe für das Management identifiziert.

Den ausführlichen Artikel zur Zusammenarbeit von entellgenio und c.con finden Sie hier.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Expertentreffen zum Thema Datenmanagement für optimale Asset Strategien

entellgenio nimmt im November 2013 an der Fachtagung Datenmanagement für optimale Asset Strategien teil. Hier werden komplexe Entscheidungen der Netzplanung sowie Business Simulation und -Optimierung in Energie- und Wassernetzen in den Mittelpunkt gestellt.

Folgende Schwerpunkte werden am 19. November 2013 in Hamburg von Fachleuten aus der Praxis dargestellt und diskutiert:

  • Verbesserung von Netzzustandsdaten durch materialtechnische Zustandsbewertungen
  • Praxisbericht zur softwaregestützten Rehabilitationsplanung im Berliner Wassernetz
  • Zustandsbewertung in Hochdruckleitungs- und Transportnetzen
  • Best Practice Beispiele zur Umsetzung einer risikoorientierten Instandhaltungsstrategie
  • Dynamische Asset Simulation im Hamburger Stromnetz
  • Communities of Practice im Asset Management

Die Verknüpfung wissenschaftlicher Methoden und erfolgreicher Konzepte für eine Implementierung in der Praxis bilden die Basis für technische Innovationen und progressive Asset Management Planung in Energie- und Wassernetzen. Vorausblickende Strategien steigern die Effektivität und die Effizienz im Planungsprozess und helfen dabei keine Risiken beim Erhalt der kostenintensiven Assets einzugehen. Um Rehabilitationskosten im Netzsystem möglichst gering zu halten, bedarf es praxisnaher Strategieansätze, vorausblickender Simulationsmodelle und die Integration des langjährigen Fachwissens der Mitarbeiter in die operative Maßnahmensetzung. Damit kann sowohl die Bewertung als auch Kalkulation und Prognose der Netzentwicklung langfristig dargestellt und gesichert werden.

Die Fachtagung Datenmanagement für optimale Asset Strategien bietet die ideale Plattform zum Austausch unter Spezialisten und hält interessante Vorträge zur Rehabilitationsplanung in Energie- und Wassernetzen bereit. Unsere Referenten sind Asset Management Profis der Unternehmen Berliner Wasserbetriebe, IWW, Hamburg Stromnetz GmbH, Veenker, entellgenio, RBS wave und GUEP Software

Service Update: Automatisierte Datenaufbereitung für die Asset Simulation

Ziel der „Automatisierten Datenaufbereitung für die Asset Simulation“ ist es, das jährliche Befüllen des Asset Simulation mit Bestands- und Paramenterdaten automatisiert, transparent und umfassend zu erledigen. Vorteile im Vergleich zur manuellen Befüllung ist die effizientere Verarbeitung, die massive Steigerung der Qualität und Transparenz sowie die umfassende Dokumentation aller Schritte während der Datenbefüllung der technischen Asset Simulation.

datenaustauschtool

Die Einführung der Datenaufbereitung erfolgt in 3 Phasen Konzeption, Implementierung und Evaluierung/Einführung zusammen mit der IT, Asset  Management und Service.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Service Update: BSF 5.0: Asset Simulation und Optimierung mit wesentlich erweitertem Funktionsumfang verfügbar

Die Simulations- und Optimierungswerkzeuge von entellgenio werden bei Netzbetreibern am häufigsten eingesetzt (siehe Ergebnisse der Umfrage). Ab November sind die Werkzeuge der Asset-Simulation und Optimierung von langlebigen Infrastrukturen wie Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme- und/oder Abwassernetze  mit einem wesentlich erweiterten Funktionsumfang verfügbar. Die neuen Funktionen stellen einen wirklichen Meilenstein dar, der die Integration und den Austausch mit den Bereichen Asset Service, Unternehmensplanung, Regulation und Finanzen nun noch besser möglich macht. Neben wesentlichen Verbesserungen in der Ergonomie/Usability beinhaltet der neue Leistungsumfang folgende High-Lights:

  • Risiko-Analyse mithilfe der „Fuzzy Real-Option-Value“-Methode (FROV)
    Mit der FROV-Methode steht der Asset-Simulation und Optimierung nun ein zusätzliches Kriterium zur Verfügung, die aktuelle Investitions- und Instandhaltungsstrategie vor dem Hintergrund verschiedener Szenarien (Best-Case, Most-Likely und Worst-Case Szenario) zu evaluieren.

frov



  • Berechtigungskonzept
    Mit der Einführung des Benutzerkonzepts wird es möglich, die Ergebnisse aus der Asset-Simulation und Optimierung in einfacher und direkter Weise anderen Nutzergruppen wie Finanzen, Regulation oder Unternehmensplanung zur Verfügung zu stellen. Neben der Erhöhung der Akzeptanz der Ergebnisse ergeben sich noch die verbesserte Kommunikation zwischen verschiedenen Anwendergruppen und die einfachere Integration in die IT-Landschaft als wesentliche Vorteile dieser Neuerung.
  • Automatisierte Datenaufbereitung und Projekt-Abgleich zur Umsetzung der Investitions- und Instandhaltungsstrategie
    Weiterhin sind nun auch die zwei weiteren Werkzeuge „Automatisierte Datenaufbereitung“ und „Projekt-Abgleich zur Umsetzung der Investitions- und Instandhaltungsstrategie“ (jeweils in der Version 2.0 separat zu lizenzieren) verfügbar. Mit diesen beiden Werkzeugen wird die Integration mit dem Asset-Service noch effizienter und effektiver möglich.
  1. Mit der ASP-Datenaufbereitungsschnittstelle wird das jährliche Befüllen der Asset-Simulation automatisiert.
    Folgende Vorteile ergeben sich:
  • Effizienter als die manuelle Verarbeitung von Excel-Sheets
  • Massive Steigerung der Qualität und Transparenz
  • Umfassende Dokumentation aller Schritte während der Datenverarbeitung
  1. Mit dem ASP-Projektabgleichtool wird der effiziente Abgleich der strategischen und operativen Planung sowie das Controlling der Maßnahmendurchführung transparent und umfassend erbracht. Folgende Vorteile ergeben sich:
  • Konstruktive Diskussionen zwischen Asset Management und Netzservice führen zu einer objektivierten und realitätsgerechteren Planung.
  • Abgestimmte und integrierte Umsetzung der notwendigen Maßnahmen im Netz zum Wohle und Nutzen des gesamten Unternehmens.
  • Steigerung des gegenseitigen Verständnisses für den jeweils anderen Partner.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

„Strategisches Asset Management“ Lehrinhalt bei der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern

entellgenio wirkt weiterhin am Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet „Asset Simulation und -Optimierung zur Ermittlung nachhaltiger Investitions-und Instandhaltungsstrategien in Rohrleitungssystemen (Gas-Wasser-Abwasser)“. Die Veranstaltung im Jahr 2013 fand am 11. April in Kaiserslautern statt. Für das Jahr 2014 ist die Veranstaltung für Mitte April geplant.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

Neuer Service: Ermittlung der „besten“ Einführungsvariante der Asset Simulation und Optimierung

Was ist die „beste“ Einführungsvariante der Asset Simulation und Optimierung? Darauf gibt es keine pauschale Antwort, da die „beste“ Einführungsvariante von der jeweils individuellen Situation abhängt.

einfhrungsvarianten

 

entellgenio hat zur nachvollziehbaren Beantwortung dieser Frage eine Kurz-Bewertung entwickelt. Ergebnis ist eine Standortbestimmung sowie eine fundierte abgeleitete Einführungsempfehlung für die Asset Simulation und Optimierung, die jeweils individuelle Situation berücksichtigt. Im Rahmen der Kurz-Bewertung werden gemeinsam die konkreten Anforderungen in pragmatischer Art und Weise innerhalb eines Tages erarbeitet und darauf aufbauend die Empfehlung entwickelt.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

entellgenio bietet weiterhin verschiedene Schulungen und Trainings rund um das Business Simulation Framework an

Folgende Seminar sind als Nächstes geplant und Sie können sich sehr gerne anmelden über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Seminar: Lösungsansätze „Integriertes Asset Management“ (1 Tag)

  • Termin: 19.4.2013 in Frankfurt

Workshop: Approaches „Integrated Asset Management“ (1 Day)

  • Dates: 16th April 2013 in Frankfurt

Gerne führen wir auch individuelle Trainings und Schulungen durch, inhouse oder regional  - sprechen Sie uns an. Sollten Sie Fragen zu unserem Seminarangebot haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Hier ein Überblick:

Basistraining Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Methodik „System Dynamics“ sowie ihre Anwendung im Asset Strategy Planning kennen.
  • Die Schulungsteilnehmer werden mit den Grundfunktionalitäten der Asset Simulation vertraut gemacht und wenden diese an. Sie sind nach dem Training in der Lage, die Asset Simulation zu bedienen.
  • Die komplexeren Funktionalitäten und Möglichkeiten der Asset Simulation werden zusammen erarbeitet.
  • Die Asset Simulations-Analysemethoden werden vorgestellt. Die Teilnehmer können sie anwenden und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.

Fortgeschrittenen-Training Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer erhalten eine kurzen Überblick über die Methodik „System Dynamics“.
  • Die Analysemethoden der Asset Simulation werden ausführlich betrachtet und angewendet. Die Teilnehmer sind im Detail mit den Methoden vertraut und wissen diese an der richtigen Stelle im Asset-Strategieprozess einzusetzen.

Managementtraining: Entwicklung & Kommunikation nachhaltiger Instandhaltungs- und Investitionsstrategien

  • Im Rahmen des Trainings wird eine reale Situation aus dem Aufgabenbereich des strategischen Asset Managements nachgestellt.
  • Die Teilnehmer erhalten einen Auftrag, welcher innerhalb einer vorgegeben Zeitspanne und mit den bereitgestellten Mitteln umgesetzt werden soll.
  • Die Bearbeitung des Auftrags erfolgt in Gruppen von je 3 Personen.
  • Die Aufgaben umfassen die Asset-Strategieentwicklung in Abstimmung mit dem Auftraggeber, Umsetzung und Simulation im Tool sowie die Analyse und Interpretation der Ergebnisse. Ein wesentlicher Bestandteil ist die empfängerorientierte und prägnante Präsentation der Ergebnisse.

Seminar: Lösungsansätze „Integriertes Asset Management“

  • In dem Seminar wird das Konzept „integriertes Asset Management“ eingehend betrachtet:
    • Ansätze für die Umsetzung „Asset Management“
    • Trends
    • Bestandteile des integrierten Asset Managements
    • Operative Umsetzung des integrierten Asset Managements: strategische und operative Aufgaben, Anforderungen an die Mitarbeiter, Organisation, Prozesse
    • Ausblick und Entwicklungsmöglichkeiten
  1. Advisory Board Meeting fand im November statt

Das Advisory Board der entellgenio GmbH ist ein Gremium von Personen, die durch Ihre Erfahrung und Kompetenz helfen sollen, die Entwicklung der entellgenio abzusichern bzw. in die richtige Richtung zu lenken.

Das Advisory Board, das sich 2012 um zwei neue Personen erweitert hatte, um zum einen die Belange der „Stadtwerke“ besser abdecken zu können und zum anderen die Ausrichtung in Richtung  „Professional Service“ gezielter einzubringen, tagte im November 2012. Neben den Rückblick auf das Geschäftsjahr 2012 (sowie der aktuellen Lage) stand beim Treffen im November insbesondere die Ausrichtung für die nächsten Jahre als Thema auf der Agenda. In fachlich konstruktivem Gespräch wurden die verschiedenen Aspekte der Ausrichtung (u.a. Kunden, Märkte, Produkte, Dienstleitungen) vorgestellt, erörtert, diskutiert und verabschiedet. Insgesamt konnte eine wesentliche „Schärfung“ des eingeschlagenen Weges erreicht werden.

Das nächste Meeting ist für den Juli geplant.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

entellgenio ist auch 2012 einer der wichtigsten Berater für die Energiebranche

entellgenio hat sich in der Energiebranche als wichtiger Berater fest etabliert.

Zum vierten Mal in Folge nennt die Fachzeitschrift Energie & Management in ihrer Rankingliste Dezember 2012 entellgenio als eine der wichtigsten Consulting-Firmen für die Branche.

bildemcons

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Strategisches Asset Management“ Lehrinhalt bei der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern

entellgenio wirkt weiterhin am Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet „Asset Simulation und -Optimierung zur Ermittlung nachhaltiger Investitions-und Instandhaltungsstrategien in Rohrleitungssystemen (Gas-Wasser-Abwasser)“. Die Veranstaltung im Jahr 2013 findet im April in Kaiserslautern statt.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

News & Veranstaltungen 2012

„Advisory Board Arbeitstreffen“ findet im November statt

Das Advisory Board der entellgenio GmbH ist ein Gremium von Personen, die durch Ihre Erfahrung und Kompetenz helfen sollen, die Entwicklung der entellgenio abzusichern bzw. in die richtige Richtung zu lenken. Dazu gibt es neben individuellen Gesprächen auch im Abstand von rund 9 Monaten ein jährliches Arbeitstreffen des gesamten Advisory Boards, in welchem entellgenio über das Übliche hinausgehend seine Planungen (z. B. Produktentwicklungen und Investitionen) offenlegt und mit den Mitgliedern des Advisory Boards fachlich konstruktiv diskutiert.

Das Advisory Board hat sich bisher im Jahr 2012 um zwei neue Personen erweitert, um zum einen die Belange der „Stadtwerke“ besser abdecken zu können und zum anderen die Ausrichtung in Richtung  „Professional Service“ gezielter einzubringen. Neben den Rückblick auf das Geschäftsjahr 2012 (sowie der aktuellen Lage) steht beim Treffen im November insbesondere die Ausrichtung für die nächsten Jahre als Thema auf der Agenda.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

entellgenio bietet weiterhin verschiedene Schulungen und Trainings rund um das Business Simulation Framework an

entellgenio bietet verschiedene Schulungen und Trainings rund um das Business Simulation Framework an. Weiterführende Informationen zu Kosten und Terminen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Basistraining Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Methodik „System Dynamics“ sowie ihre Anwendung im Asset Strategy Planning und die Funktionalitäten des BSF kennen.
  • Die Schulungsteilnehmer werden mit den Grundfunktionalitäten des Business Simulation Frameworks vertraut gemacht und wenden diese an. Sie sind nach dem Training in der Lage, das Werkzeug zu bedienen.
  • Die komplexeren Funktionalitäten und Möglichkeiten von BSF werden zusammen erarbeitet.
  • Die BSF Analysemethoden werden vorgestellt. Die Teilnehmer können sie anwenden und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.

Fortgeschrittenen-Training Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer erhalten eine kurzen Überblick über die Methodik „System Dynamics“ und die Grundfunktionalitäten des BSF.
  • Die Analysemethoden von BSF werden ausführlich betrachtet und angewendet. Die Teilnehmer sind im Detail mit den Methoden vertraut und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.
  • Die Schulungsteilnehmer sind mit den konfigurativen Anpassungsmöglichkeiten vertraut und können eigenständig Betriebsmittel entfernen und hinzufügen.

Managementtraining: Entwicklung & Kommunikation nachhaltiger Instandhaltungs- und Investitionsstrategien

  • Im Rahmen des Trainings wird eine reale Situation aus dem Aufgabenbereich des strategischen Asset Managements nachgestellt.
  • Die Teilnehmer erhalten einen Auftrag, welcher innerhalb einer vorgegeben Zeitspanne und mit den bereitgestellten Mitteln umgesetzt werden soll.
  • Die Bearbeitung des Auftrags erfolgt in Gruppen von je 3 Personen.
  • Die Aufgaben umfassen die Strategieentwicklung in Abstimmung mit dem Auftraggeber, Umsetzung und Simulation im Tool sowie die Analyse und Interpretation der Ergebnisse. Ein wesentlicher Bestandteil ist die empfängerorientierte und prägnante Präsentation der Ergebnisse.

Seminar: Lösungsansätze „Integriertes Asset Management“

  • In dem Seminar wird das Konzept „integriertes Asset Management“ eingehend betrachtet:
    • Ansätze für die Umsetzung „Asset Management“
    • Trends
    • Bestandteile des integrierten Asset Managements
    • Operative Umsetzung des integrierten Asset Managements: strategische und operative Aufgaben, Anforderungen an die Mitarbeiter, Organisation, Prozesse
    • Ausblick und Entwicklungsmöglichkeiten

Gerne führen wir auch individuelle Trainings und Schulungen durch, inhouse oder regional  - sprechen Sie uns an.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

 Simulations- und Optimierungswerkzeuge von entellgenio werden bei Netzbetreibern am häufigsten eingesetzt

Die Erstellung langfristig nachhaltiger Investitions- und Instandhaltungsprogramme und die Vermeidung von Risiken sind eine der vordringlichsten Aufgaben von Netzbetreibern. Zur Lösung dieser komplexen Aufgabe greifen etwa 50% der Netzbetreiber auf Simulations- und Optimierungswerkzeuge zu. Eine Studie der Hochschule Albstadt-Sigmaringen hat ergeben, dass Simulations- und Optimierungswerkzeuge von entellgenio bei Netzbetreibern am häufigsten eingesetzt werden.

Nachfolgend die Highlights der Studie:

  • Etwa 50% der Unternehmen nutzen Simulations- und Optimierungswerkzeuge
  • Strom- und Gasnetzbetreiber sind mit 50% die größte Nutzergruppe von Simulations- und Optimierungswerkzeugen
  • Dynamische Simulation liegt bei der Anwendung mit 24% nur knapp hinter den Netzplanungstools mit 30%
  • 16% der Netzbetreiber, die noch kein Werkzeug im Einsatz haben, sehen die Vorteile und planen die Einführung solcher Werkzeuge
  • 35% der Netzbetreiber geben an, in der Lage zu sein, die langfristigen Auswirkungen ohne Werkzeuge zu überblicken

Sie finden die statistische Auswertung der Umfrage auf folgender Webseite: http://www.hs-albsig.de/studium/bekleidungstechnik/Forschung/seiten/projekte.aspx

entellgenio bietet die dynamische Asset Simulation und -Optimierung neben der Entwicklung individueller Werkzeuge auch als Dienstleistung an. Die Entwicklung und Ableitung nachhaltiger Netzbudgets wird damit ermöglicht. Investitionsstaus können hierdurch vermieden und die langfristigen Auswirkungen auf definierte Zielgrößen bewertet und optimiert werden. Netzbudgets lassen sich so um typischerweise 10% effizienter ausnutzen bzw. Risiken entsprechend verringern. Auf die Lösungen von entellgenio vertrauen bereits viele (große und kleine) Netzbetreiber Kunden in Europa in den Sparten Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und Abwasser.

Die dazugehörige Pressemitteilung finden Sie hier.

Neuer Service: Einführung „integrierter“ Simulations-/Optimierungsmodelle mittels „integriertem“ Einführungsansatz bei Mehrsparten-Unternehmen

Insbesondere bei Stadtwerken werden häufig mehrere Sparten wie z.B. Strom, Gas, Wasser/Abwasser und/oder Fernwärme in einem Unternehmen geführt. Dabei ergeben sich spezielle spartenübergreifende Fragestellungen aus technischer und kaufmännischer Sicht. Dies sind unter anderem die Themen Mitverlegung und die geeignete Budgetallokation zwischen den verschiedenen Sparten. In sogenannten „integrierten“ Asset Simulation und –Optimierungsmodellen werden diese zusätzlichen Anforderungen in geeigneter Form berücksichtigt.  Dabei werden alle Sparten mit ihren spartenspezifischen Betriebsmittelbäumen unter einem gemeinsamen Netzknoten abgebildet. Simulationsergebnisse wie Investitionskosten, Betriebskosten oder Qualitätskennzahlen auf dem Netzknoten vereinen alle Informationen aus den darunterliegenden Sparten. Abhängigkeiten zwischen Maßnahmen unterschiedlicher Sparten lassen sich in einem solchen integrierten Modell fundiert abbilden.

Auch die Einführung kann dabei „integriert“ erfolgen, d.h. an einer „führenden“ Sparte werden ausführlich die Methode und das Vorgehen durchgeführt. Dies ist dann gleichzeitig die Vorlage für eine analoge Einführung der anderen Sparten in Eigenregie. entellgenio unterstützt bei diesem Vorgang mit fundierten Vorlagen und Arbeitspaketen. Die Ergebnisse unterliegen weiterhin der Qualitätskontrolle von entellgenio. Damit wird zu einen der Wissenstransfer sichergestellt und zum anderen der Einführungsaufwand wesentlich reduziert.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Oktober 2012: Expertentreffen zum Thema Asset Management im Stromnetz!

entellgenio nimmt im Oktober 2012  an zwei Veranstaltungen zum Thema Asset Management im Stromnetz teil, die zum aktuellen Diskurs der Energiewirtschaft beitragen sollen. Folgende Schwerpunkte werden von Fachleuten aus der Praxis dargestellt und diskutiert:

  • Netzerlössimulation - Optimierung von Investitionen im Hinblick auf Netznutzungserlöse
  • Mit Lastflussberechnung und Zielnetzplanung zu höherer Leistungsfähigkeit gelangen
  • Bewertung von Konzessionsgebieten mittels technischer Asset-Simulation
  • State-of-the-Art Software im Asset Management: von der Strategie zur Maßnahme
  • GIS Daten als Basis für strategische Asset Management Entscheidungen
  • IO.Netz - Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen
  • Smart Services im Netzmanagement

Notwendige Entscheidungen im Asset Management erfordern die optimale Zusammenführung strategischer Planung und notwendiger operativer Maßnahmensetzung. Mit praxisnahen Asset Strategien soll das Ausfallverhalten der Betriebsmittel besser eingeschätzt und somit Kosten minimiert werden.

Am Dienstag, dem 09. Oktober in Wien (Österreich) und

am Mittwoch, dem 24. Oktober in Stuttgart (Deutschland)

werden durchgängige Lösungsmodelle vorgestellt, die innovative Entscheidungshilfen, Simulationsmodelle und wissenschaftliche Methoden integrieren, um bessere Antworten auf die steigenden Herausforderungen im Asset Management von Stromnetzen bereit zu halten.

Beide Veranstaltungen bieten die ideale Plattform zum Austausch unter Spezialisten und halten interessante Vorträge rund um die Themen Instandhaltungsstrategie, Bewertung und Risikomanagement sowie Regulierungsmanagement bereit. Unsere Referenten sind Asset-Management-Profis der Unternehmen EnBW Regional AG, entellgenio, RBS wave, GRINTEC und GUEP Software.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Technisches Asset Management“ Lehrinhalt an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Geislingen

entellgenio wirkt seit diesem Sommersemester am Studiengang Energie und Ressourcenmanagement der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Geislingen im Rahmen der Vorlesung Energiemarktmodellierung mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet hier „Technische Asset Simulation und -Optimierung zur Ermittlung nachhaltiger Netzbudgets bei langlebigen Infrastruktursystemen“. Die Veranstaltung fand am 6. Juli in Geislingen statt.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Strategisches Asset Management“ Lehrinhalt bei der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern

entellgenio wirkt weiterhin am Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet „Asset Simulation und -Optimierung zur Ermittlung nachhaltiger Investitions-und Instandhaltungsstrategien in Rohrleitungssystemen (Gas-Wasser-Abwasser)“. Die Veranstaltung im Jahr 2012 fand am 30. April in Kaiserslautern statt.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Service: Identity Management mit SAP NetWeaver Identity Management

Die Verwaltung von Benutzerrechten in heterogenen IT-Landschaften stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Auf der einen Seite sind Aufgabengebiete und Verantwortlichkeiten der Benutzer einem permanenten Wandel unterzogen, anderseits wachsen die Anforderungen aus gesetzlichen Regelungen an eine sichere Benutzerrechteverwaltung. Mit einem intelligenten Identity Management, das sich in die vorhandenen Geschäftsprozesse integriert, sind Unternehmen bestens gerüstet, um diese Herausforderungen zu meistern.

entellgenio hilft bei der Analyse individueller Herausforderungen, der Entwicklung eines speziell auf das Unternehmen zugeschnittenen Lösungsansatzes sowie der anschließenden Umsetzung der notwendigen Maßnahmen.

 

bildnewsletterzubeitragneuerserviceidentitymanagementbetter

Finden Sie eine Beschreibung des Ansatzes in folgendem Flyer.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

Service-Update: BSF 5.0 ab November verfügbar

Das neue Release BSF 5.0 ist ab November verfügbar. Wie bisher beruht die Weiterentwicklung des Business Simulation Framework auf „Kontinuität und Perspektive“. Die folgenden neuen Features sind dann nutz- und verfügbar:

  • Risiko-Analyse mithilfe der Real-Option-Value-Methode Mit der ROV-Methode steht ein Hilfsmittel zur Risiko-Abschätzung von Strategie-Varianten zur Verfügung, das gerade im Kontext des Optimierers hilft, Lösungsvorschläge zu bewerten
  • Verbesserungen der Ergonomie/Usability In allen Teilen der Anwendung sind für eine Reihe von Ergonomie-/Usability-Verbesserungen vorgenommen worden.
  • Berechtigungskonzept Ab Release 5.0 erfolgt die Bedienung von BSF-Anwendungen in einem Benutzerkontext. Je nach Konfiguration ist eine Anmeldung bei Programmstart erforderlich. Über die Benutzerberechtigungen kann gesteuert werden, welche Tätigkeiten der jeweilige Anwender n vornehmen darf.
  • Erweiterte, kontext-abhängige Hilfe Die Online-Hilfe des BSF wurde komplett überarbeit. An mehreren Stellen der Anwendung kann nun darüber hinaus kontext-sensitive Hilfe eingeblendet werden.
  • Optimierer Version 2.0 Es steht eine neue Version der Optimierer-Bibliothek zur Verfügung, die im Zusammenspiel mit der Simulation neue Konfigurationsoptionen sowie eine alternative Evolutionsstrategie zur Lösungsfindung stellt
  • ASP+ Version 2.0 Neben der überarbeiteten Bedienoberfläche und verbesserten Konfigurations-Funktionen kann nun eine unabhängige Nutzung der Werkzeuge „Datenaufbereitung“ (dies beinhaltet die Ermittlung und Bewertung der Betriebsmittelmengen  und –zustände) und „Maßnahmenabgleich“ ermöglicht.

 

bildnewsletterserviceupdatebsfabnovemberverfgbar

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

Neuer Service: Beschleunigte Einführung der Asset Simulation/-Optimierung auf Basis sogenannter „Out-of-the Box“-Standardmodelle

Für Netzbetreiber mit den Sparten Strom, Gas und/oder Wasser bietet entellgenio ab sofort sogenannte „Out-of-the Box“-Basismodelle an.

Es handelt sich dabei um voreingestellte „Simulations- und Optimierungsmodelle“, die insbesondere folgende Anwendungsfälle abdecken:

  • Wie sehen die Kostenverläufe (Betrieb/Invest) für die betrachteten Netze in den nächsten Jahren?
  • Wie entwickelt sich die Netzqualität (Anzahl Schäden, Nichtverfügbarkeit…) für die betrachteten Netze in den nächsten Jahren?
  • Wie entwickelt sich das „Netzrisiko“ bzw. das „Netzalter“ bei verschiedenen Asset-Strategien für die betrachteten Netze in den nächsten Jahren?
  • Welche langfristigen Auswirkungen ergeben sich durch verschiedene Maßnahmen (Invest. oder Instandsetzung)?

Und so geht es: Die Experten von entellgenio trainieren die Mitarbeiter der Netzbetreiber bzgl. Verständnis und Anwendung der voreingestellten „Simulations- und Optimierungsmodelle“. Damit einher wird die Aufbereitung der notwendigen Daten für die Abbildung des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms durch den Netzbetreiber gestartet. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung leisten die die Experten von entellgenio auch hier wertvolle Unterstützung. Auf dieser Basis erfolgt die Abbildung des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms sowie die Ermittlung „robuster“ (Handlungs-)Alternativen. Damit liegt dem Netzbetreiber innerhalb kurzer Zeit eine nachhaltige und belastbare Entscheidungsgrundlage vor.

Später kann dann nach und nach der weitere Ausbau der voreingestellten „Simulations- und Optimierungsmodelle“ erfolgen.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Neuer Service: Abbildung Abwassernetze mittels dynamischer Asset Simulation und Optimierung

Budgets für Abwassernetze sind einer der größten Haushaltsposten in der kommunalen Wirtschaft. Die Erstellung nachhaltiger Investitions- und Instandhaltungsprogramme der Abwassernetze ist daher vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen eine vorrangige Aufgabe. Die Stadtwerke Osnabrück haben sich in diesem Zusammenhang entschieden, die technische Asset Simulation und Optimierung einzuführen.

Die Methode Geschäftssimulation in Verbindung mit evolutionärer Optimierung erlaubt auch in dieser Sparte die frühzeitige Identifikation möglicher Investitionsstaus, die effizientere Nutzung der Budgetmittel und die Entwicklung nachhaltiger Instandhaltungsprogramme, um mögliche Risiken zu vermeiden.

Wesentliche weitere Vorteile für die Abwassernetze sind ferner:

  • Planungssicherheit und Transparenz für den Gebührenhaushalt, sowie Entscheidungssicherheit für alle am Entscheidungsprozess beteiligten Parteien
  • Identifikation konkreter, auf Zustandsermittlung basierender Handlungsoptionen und eine optimale Auslastung der Kapazität von Entwässerungsanlagen
  • Optimierung der Betriebsaufwendungen durch Optimierung der Sanierungsmaßnahmen unter Berücksichtigung technischer Zusammenhänge
  • Umfassendes Verständnis und nachhaltige Optimierung wesentlicher, unternehmensrelevanter und teils konkurrierender Zielgrößen unter Berücksichtigung des gesamten Lebenszyklus

 bildnewsletterzubeitragneuerserviceabwasser

Die auf den Erneuerungsbedarf der Abwasserinfrastruktur abgestimmte, zeitlich optimierte Maßnahmendurchführung ist dabei der wesentliche Hebel zur effizienten Budgetnutzung. Die dynamische Asset Simulation und evolutionäre Optimierung, beides anerkannte Methoden zur Erfassung komplexer Zusammenhänge, ermöglicht es, Handlungsoptionen wie Materialwechsel oder Sanierungsalternativen (z.B. Inliner) im Hinblick auf finanzielle Zielgrößen (z. CAPEX, OPEX) und den zu erwartenden Maßnahmenbedarf zu evaluieren und zu optimieren.

Grundlage für die Bewertung und Optimierung ist die Abbildung Ihrer gesamten Abwasserinfrastruktur und der Ihnen zur Verfügung stehenden Maßnahmen. Hierbei finden alle wesentlichen Anlagentypen der Kläranlagen und des Kanalletzes Berücksichtigung. Ferner werden Spezifika der Entwässerung wie z.B. mit zunehmendem Gefälle variierende Tiefbaukosten oder die Trennung von Misch- und Trennwassersystemen abgebildet (siehe Abbildung). Die Bewertung der Handlungsalternativen erfolgt im Anschluss anhand vordefinierter Zielegrößen aus dem technischen und kaufmännischen Bereich.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite: www.entellgenio.com

Service-Update: Dienstleistung "Technische Asset Simulation" nach IDW PS 951 zertifiziert

entellgenio bietet Netzbetreibern seit geraumer Zeit sehr erfolgreich die Dienstleistung "Technische Asset Simulation" für die Sparten Strom, Gas und Wasser an. Innerhalb nur weniger Monate liegen mit überschaubarem Aufwand fundierte Ergebnisse hinsichtlich der Entwicklung von Netzbudget, -risiko und -qualität vor. Insbesondere für kleinere Netzbetreiber ist dies eine sehr gute Möglichkeit - ohne große Investitionen in den Aufbau von Fachwissen und die Entwicklung eigener Softwareprogrammen stecken zu müssen - ein nachhaltiges und ganzheitliches Bild hinsichtlich technischer und betriebswirtschaftlicher Zielgrößen über den gesamten Lebenszyklus des Netzes zu entwickeln. Die entellgenio-Berater stehen nicht nur in der Entwicklung der Asset Netzbudegts zur Seite, sondern übernehmen insbesondere die Pflege des Simualtionsmodells sowie die Aufgabe der Datenhaltung.

 

bildnewsletterzubeitragzertifizierungidw

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage hat die Dienstleistung "Technische Asset Simulation" der entellgenio GmbH nun nach dem IDW PS 951 geprüft und zertifiziert. Die Prüfung betrifft die Angemessenheit und Wirksamkeit des internen Kontroll- und Steuerungssystems der entellgenio bei der Erbringung der Dienstleistung "Technische Asset Simulation" für das Jahr 2011.

Der Einstieg zur „technischen Asset Simulation“ im Rahmen einer Dienstleistung bietet den Netzbetreibern wesentliche Vorteile:

  • Kurzfristig nachhaltige, belastbare Ergebnisse mit überschaubarem Aufwand
  • Sicherheit bzgl. der Nachhaltigkeit des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms
  • Identifikation möglicher Handlungsoptionen
  • Investitionssicherer, kostengünstiger und risikoloser Einstieg in das Thema „Technische Asset Simulation“
  • Unmittelbare Nutzung vorhandener Kompetenz und Erfahrungswerte
  • Kein Aufwand für Software-(Lizenzen) und jährliche Pflege
  • Bildung von Erfahrungswerten und Schaffung einer Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen

Dabei bleibt den Unternehmen die volle Flexibilität erhalten später in ein individuelles Modell mit dem Aufbau von „Inhouse“-Kompetenz einzusteigen.

bildnewsletterzubeitragzertifizierungidw

Für Geschäftsführer Dr. Heiko Spitzer bedeutet dies "einen wesentlichen Baustein bei der Qualitätssicherung der Dienstleistung "Technische Asset Simulation". Mit der Zertifizierung unserer Dienstleistung nach IDW PS 951 geben wir unseren Kunden die Sicherheit, dass die Aufgaben des strategischen Asset Managements von der entellgenio mit einer konstant hohen Qualität dienstleistend erbracht werden“.

Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

Identity Management mit SAP NetWeaver Identity Management für FRITZ EGGER GmbH & Co. OG

Das österreichische Familienunternehmen EGGER ist ein führender Holzwerkstoffhersteller in Europa. EGGER produziert mit über 6500 Mitarbeitern in siebzehn europäischen Standorten und ist darüber hinaus mit Vertriebsgesellschaften in allen größeren europäischen Ländern vertreten.

Zur Optimierung ihrer Sicherheits-Infrastruktur entwickelte EGGER ein zentrales Identity Management System auf Basis des Produkts NetWeaver Identity Managment der Firma SAP. Neben der reinen Benutzerkontenverwaltung in der gruppenweiten Windows- und SAP-Welt legte EGGER dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Unterstützung der geschäftskritischen Prozesse "Mitarbeiter-Eintritt", "Mitarbeiter-Austritt" und "Mitarbeiter-Standortwechsel" sowie die Entlastung des Helpdesk von Routine-Arbeiten durch die Bereitstellung von Self-Service-Funktionen und automatischer Kennwort-Verteilung. Der Schutz vor Zugriff auf unternehmenskritische Daten und Prozesse wird dabei durch ein standortbasiertes Rollenkonzept gewährleistet.

entellgenio begleitet EGGER seit der Konzeptphase unter anderem durch die Erstellung der Systemarchitektur sowie unterstützend in Implementierung und aktuell in der Ausbauphase des Projekts.

"Die kompetente Unterstützung durch entellgenio hat uns bei der Einführung einer für Egger passenden IdM-Lösung maßgeblich geholfen. Bei der Weiterentwicklung und dem kontinuierlichen Support erweist sich entellgenio weiterhin als flexibler und verlässlicher Partner“ so Thomas Berger, Expert SAP System Operations/Teamleader bei FRITZ EGGER GmbH & Co. OG.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtwerke Osnabrück AG hat sich für die Einführung des ASP mit Lösungsfinder entschieden

Stadtwerke Osnabrück AG hat sich entschieden, die dynamische Asset Simulation in Kombination mit dem Lösungsfinder im Entscheidungsprozess für nachhaltige Netzbudgets einzuführen. Im Fokus steht hierbei die Einführung  eines „integrierten“ Simulations-/Optimierungsmodells für die Sparten Strom, Gas, Wasser und Abwasser. Es wurde zudem der „integrierte“ Einführungsansatz gewählt, d.h. an der „führenden“ Sparte Abwasser wird ausführlich die Methode und das Vorgehen durchgeführt. Dies ist dann gleichzeitig die Vorlage für eine analoge Einführung in den Sparten Strom, Gas und Wasser in Eigenregie.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rhein-Ruhr-Verteilnetz simuliert Auswirkungen veränderter Versorgungsaufgaben für Erdgasnetzbetreiber

Welche Auswirkungen ergeben sich durch die Energiewende für Erdgasnetze? Wie entwickelt sich das Kundenverhalten in Abhängigkeit der Produktpreisentwicklung? Welche Auswirkungen ergeben sich durch effizientere Heizungssysteme oder die Einführung von Mikro-Kraft-Wärmekopplungsanlagen? Fragen dieser Art waren der wesentliche Treiber für das strategische Asset-Management der Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH.

Vor diesem Hintergrund wurde ein Simulationswerkzeug erstellt, das weitere Erkenntnisse für die Netzentwicklung aufgrund neuer oder geänderter Anforderungen an Erdgasnetze liefert. Klaus Peters, Projektleiter der Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH, ist von den Ergebnissen des Projektes überzeugt: „Energiewendeprojekte oder Kundenverhalten werden Netzanpassungen auch im Erdgasnetz notwendig machen. Mit den Ergebnissen aus der Versorgungsaufgabensimulation können wir uns viel zielgerichteter darauf vorbereiten, denn die Veränderungen der Versorgungsaufgabe werden in einer bisher nicht gekannten Komplexität bewertbar.“

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Energie- und Wasserversorgung Rheine nutzt Dienstleistung "Technische Asset Simulation/- Optimierung für die Sparten Strom, Gas und Wasser"

Zunächst konnten für die Entwicklung der Netzinfrastruktur im Rahmen der Erstdurchführung der Dienstleistung „Technische Asset Simulation/-Optimierung für die Sparten Strom, Gas und Wasser“ wichtige Kenntnisse hinsichtlich Netzbudget, Netzrisiko und Netzqualität gewonnen werden. Anschließend wurde die Netzinfrastruktur mittels sogenannter Standardoptimierungsrechnungen (Berechnung der Szenarien „Steigerung der Netzqualität bei gleichem Netzbudget“ und „Minimierung des Netzbudgets bei gleicher Netzqualität“) hinsichtlich zusätzlicher Potentiale untersucht.

„Wir haben bewusst den Weg der „Dienstleistung“ beim technischen Asset Management beschritten, da wir so für die Energie- und Wasserversorgung Rheine sehr flexibel bei hoher Qualität und überschaubaren Kosten die gestellten Anforderungen erfüllen können.  Insbesondere die Optimierungsrechnungen lieferten zusätzliche wertvolle Detail-Erkenntnisse bzgl. unserer Netzinfrastruktur, die uns helfen unsere Netze wirtschaftlich, nachhaltig und mit guter Qualität zu betreiben“ so Herr Dieter Woltring, Leiter Technik bei der Energie- und Wasserversorgung Rheine.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SW Krefeld Netze unterstützt zukünftig Konzessionsbewertungen auch mittels technischer Asset-Simulation/-Optimierung

SWK Netze, die Netzgesellschaft der Stadtwerke Krefeld AG, setzt zukünftig auch die technische Asset Simulation/-Optimierung ein, um für Konzessionsgebiete langfristige Asset-Strategien und mögliche Handlungsoptionen noch besser bewertbar zu machen. Die Schwerpunkt der Simulation/-Optimierung liegt insbesondere in der Darstellung möglicher Umbaustrategien „1:1-Ersatz-Freileitungen versus Verkabelungsstrategien (mit oder ohne Strukturverbesserungen)“. Zudem werden auch die Konsequenzen eines Ausbaus zu „intelligenten Netzen“ mit unterschiedlichem Automatisierungsgrad (bspw. „intelligente Ortnetzstationen“) darstellbar und bewertbar. Hermann-Josef Kroon, Leiter Asset-Management und Planung der SWK Netze, zeigt sich beeindruckt von dem Potential der Simulationslösung: „Wir haben unsere Entscheidungsbasis bei der Bewertung von Konzessionen wesentlich erweitert. Mit Hilfe der technischen Asset Simulation/-Optimierung können wir nun über den gesamten Lebenszyklus eines Netzes verschiedene Szenarien durchrechnen und sowohl hinsichtlich technischer als auch kaufmännischer Kennzahlen bewerten.“

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ERDF finished ASP-project successfully

ERDF finished its ASP-project successfully to develop sustainable investment and maintenance programs in May 2012. The focus here is an approach to determine "optimized" investment and maintenance programs achieving best quality of supply objectives. As a first stage ERDF has planned to implement the ASP tool at National level.

For further information please write to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

News & Veranstaltungen 2011

Forschungsprojekt "IO.Netz": Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen

Oktober 2011 - entellgenio ist Projektpartner bei "IO.Netz - Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen", das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wird.

Ziel des Projektes ist die Bereitstellung von nutzerzentrierten Werkzeugen zum Auffinden von betriebswirtschaftlich umsetzbaren und technisch geprüften Entwicklungswegen hin zu optimierten Zielnetzen für die zukünftigen Stromübertragungs- und Verteilungsanforderungen. Die Bündelung aller investiven Maßnahmen seitens des Netzbetreibers heben synergetische Effekte, die einerseits die Versorgungsqualität auch unter zunehmender Fluktuation in den Netzen aufrecht erhält und andererseits die Investitionskosten (CAPEX) minimieren. Der gesamte werkzeugunterstützte Planungs- und Investitionsprozess berücksichtigt vielfältige Risiken entlang des Entwicklungszeitraums.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.io-netz.net 

Bei Fragen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

bundesadler

Midroc Project Management und entellgenio bieten gemeinsam ASP auf dem skandinavischen Markt an

Midroc Project Management ist ein Unternehmen der Midroc Gruppe führend in Engineering und Project Management Services. Der Management Sitz ist in Schweden mit Geschäftsaktivitäten vorwiegend in Schweden, Mittleren Osten und Afrika.

Midroc Project Management und entellgenio arbeiten in einer engen Kooperation für die Erbringung von Beratungsdienstleistungen rund um die technische Asset Simulation im skandinavischen Markt auf Basis des langjährig erprobten Business Simulation Framework 3.0.

Dies ist ein weiterer Meilenstein bei der Etablierung des Business Simulation Frameworks im Europäischen Ausland und insbesondere im nordischen Raum zur Erweiterung der dort bereits bestehenden Kundenbasis.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erfolgreicher 7. Praxisworkshop am 29. September 2011 in Düsseldorf

29. September 2011 - 7. Praxisworkshop - Düsseldorf

Auch 2011 Jahr fand wieder - allerdings in einem überarbeiteten Format - unser jährlicher Praxisworkshop statt. Das neue Format brachte noch mehr Praxisnähe und Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung mit sich. Die aktuellen Entwicklungen im technischen Asset Management bildeten den Schwerpunkt des nunmehr 7. Praxisworkshops. Neben einer Key-Note zum Forschungsprojekt „Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen“ waren dies insbesondere die Asset Simulationsmodelle, die von verschiedenen Anwendern vorgestellt wurden sowie drei Diskussionsforen, in denen aktuelle Themen diskutiert wurden. Ein „Trainingsüberblick“ zu den neuen Inhalten und Möglichkeiten im BSF 4.0 hat den erfolgreichen Tag abgerundet

praxisworkshop.jpg praxisworkshop_.jpg

Agenda:

1. Integrierte Optimierung zur Netzentwicklung und zum Übergang in neue Stromnetzstrukturen

2. Asset Simulationsmodelle (Vorstellung inkl. einer kurzen Live-Demonstration)

    • Qualifizierter Abgleich und Umsetzung von technischer Asset Planung und operativer Maßnahmenplanung mit ASP+ – Enervie AssetNetWork
    • Risikoorientiertes Asset Management mit ASIM 5.0 bei RWE – Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH
    • Vorgaben im Rahmen der Asset Simulation bei EnBW Regional – EnBW Regional AG
    • Integrierte Asset Simulation für Strom, Gas, Wasser und Fernwärme – Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft mbH
    • Standard -Simulationsmodelle im Strom-, Gas- und Wasserbereich im Rahmen  von DL – entellgenio GmbH
3. Diskussionsforen
  • Welche Funktionalitäten sind künftig im Business Simulation Framework wünschenswert?
  • Welche zusätzlichen Dienstleistungskomponenten sind künftig wünschenswert?
  • Welche verbesserten Businessergebnisse können mit dem Lösungsfinder erzielt werden und welche Erfahrungen wurden gemacht?
4. Zusammenfassung der Ergebnisse der Diskussionsforen
5. Neue Features im Release 4.0

BITTE VORMERKEN: der 8. Praxisworkshop findet am 27. September 2012 in der Nähe von Düsseldorf statt!

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erfolgreiche 1. Internationale Asset Simulation Konferenz am 30. September 2011 in Düsseldorf

30. September 2011 - 1. Internationale Asset Simulation Konferenz - Düsseldorf

Zum ersten Mal veranstaltete entellgenio die englischsprachige Internationale Asset Simulation Konferenz am 30. September 2011. Die Teilnehmer der gut besuchten Veranstaltung waren sowohl internationale Kunden als auch Partner und Interessenten.

Die Agenda der Konferenz konzentrierte sich auf die Anwendung der Asset Simulation anhand klar strukturierter Praxisbeispiele aus den Bereichen Strom und Gas. Das Ziel auch eine internationale Community zum Thema Asset Simulation wurde voll erfüllt. Die Veranstaltung somit gewiss im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden.

BITTE VORMERKEN: die 2. Internationale Asset Simulation Konferenz findet am 20. September 2012 in Prag statt!

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Trainings und Seminare

Januar 2011 - entellgenio bietet verschiedene Schulungen und Trainings rund um das Business Simulation Framework an. Weiterführende Informationen zu Kosten und Terminen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Basistraining Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Methodik „System Dynamics“ sowie ihre Anwendung im Asset Strategy Planning und die Funktionalitäten des BSF kennen.
  • Die Schulungsteilnehmer werden mit den Grundfunktionalitäten des Business Simulation Frameworks vertraut gemacht und wenden diese an. Sie sind nach dem Training in der Lage, das Werkzeug zu bedienen.
  • Die komplexeren Funktionalitäten und Möglichkeiten von BSF werden zusammen erarbeitet. Die Teilnehmer können mit Hilfe der Schulungsunterlagen z.B. komplexe Anpassungen an Parametern durchführen.
  • Die BSF Analysemethoden werden vorgestellt. Die Teilnehmer können sie anwenden und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.

Fortgeschrittenen-Training Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer erhalten eine kurzen Überblick über die Methodik „System Dynamics“ und die Grundfunktionalitäten des BSF.
  • Die Analysemethoden von BSF werden ausführlich betrachtet und angewendet. Die Teilnehmer sind im Detail mit den Methoden vertraut und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.
  • Die Schulungsteilnehmer sind mit den konfigurativen Anpassungsmöglichkeiten in den properties vertraut und können eigenständig Betriebsmittel entfernen und hinzufügen.

Managementtraining: Entwicklung & Kommunikation nachhaltiger Instandhaltungs- und Investitionsstrategien

  • Im Rahmen des Trainings wird eine reale Situation aus dem Aufgabenbereich des strategischen Asset Managements nachgestellt.
  • Die Teilnehmer erhalten einen Auftrag, welcher innerhalb einer vorgegeben Zeitspanne und mit den bereitgestellten Mitteln umgesetzt werden soll.
  • Die Bearbeitung des Auftrags erfolgt in Gruppen von je 3 Personen.
  • Die Aufgaben umfassen die Strategieentwicklung in Abstimmung mit dem Auftraggeber, Umsetzung und Simulation im Tool sowie die Analyse und Interpretation der Ergebnisse. Ein wesentlicher Bestandteil ist die empfängerorientierte und prägnante Präsentation der Ergebnisse.

Seminar: Lösungsansätze „Integriertes Asset Management“

  • In dem Seminar wird das Konzept „integriertes Asset Management“ eingehend betrachtet:
    • Ansätze für die Umsetzung „Asset Management“
    • Trends
    • Bestandteile des integrierten Asset Managements
    • Operative Umsetzung des integrierten Asset Managements: strategische und operative Aufgaben, Anforderungen an die Mitarbeiter, Organisation, Prozesse
    • Ausblick und Entwicklungsmöglichkeiten

Gerne führen wir auch individuelle Trainings und Schulungen durch, inhouse oder regional  - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio bietet ab sofort auch „Standard-Optimierungen“ im Rahmen der technischen Asset Simulation als Dienstleistung an

Juli 2011 - Asset Manager müssen mehr denn je die steigende Komplexität bei der Ermittlung von Instandhaltungs- und Investitionsprogrammen beherrschen und sicherstellen, dass die Planungen vorgegebene Unternehmensziele unterstützen.

Die Dienstleistung „Standard-Optimierungen“ richtet sich an Unternehmen, die bereits ASP im Einsatz haben. „Standard-Optimierungen“ unterstützen den ASP-Anwender mit überschaubaren Aufwand im Rahmen seiner aktuellen Planungen und ermöglichen einen „günstigen“ Einstieg in die Nutzung des Lösungsfinders.

Die Dienstleistung bietet erhebliche Vorteile für den ASP-Anwender:

  • Senkung des Risikos von Fehlentscheidungen durch Plausibilisieren und Absichern des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms
  • Identifizieren von möglichen Alternativen zur Verbesserung unternehmensrelevanter Zielgrößen
  • Bessere Nutzung der verfügbaren Zeit, d.h. „Konzentration auf die Analyse der Ergebnisse und weniger auf das Justieren des Simulationswerkzeugs“
  • Professionalisierung der Entscheidungsunterstützung durch „gezieltes“ Rechnen
  • Der Einstieg in eine zielorientierte Planung mittels Lösungsfinder ist ohne Risiko
  • “Investitionssicher“, d.h. die Erweiterung zur eigenen Fähigkeit zu einem späterem Zeitpunkt ist möglich

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

STEM Sotware für Geschäftsmodellierung von Implied Logic Limited

Juni 2011 - Transformationen, Infrastrukturmigrationen oder die Implementierung von Outsourcing-Vorhaben erfordern eine fundierte Bewertung der Ihnen zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen im Hinblick auf entscheidungsrelevante Unternehmenskenngrößen sowie die Minimierung von Unternehmensrisiken.

Die Strategische Geschäftsmodellierung ermöglicht Ihnen die zielsichere Bewertung und Steuerung der Profitabilität Ihrer Handlungsoptionen insbesondere für Multi-Service-Infrastrukturen unter Berücksichtigung von definierten Evolutionsszenarien für oben beispielhaft genannte Anwendungsfälle. Zahlreiche globale Betreiber und Hersteller vertrauen auf diesen Ansatz (Abb.), um belastbare Ergebnisse vor den Entscheidungsträgern zu vertreten und das Geschäftsrisiko zu minimieren.

 

stembild

entellgenio nutzt für Wirtschaftlichkeitsanalysen die STEM Software für Geschäftsmodellierung von Implied Logic Limited. http://www.impliedlogic.com/Company/Services/Consulting-partners/#entellgenio die weltweit bei führenden Service-, Infrastrukturbetreibern und Herstellern in Anwendung ist.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wirtschaftlichkeitsanalysen für Breitbandzugangsnetze

Mai 2011 - entellgenio verhilft Kommunen und Versorgern Synergien durch und Geschäftspotentiale für Breitbandnetzte zu ermitteln.

logoalcatel.jpg

 

 

entellgenio erstellt auf Basis der Strategischen Geschäftsmodellierung individuelle, unabhängige Wirtschaftlichkeitsanalysen für Breitbandzugangsnetze und für unterschiedliche Geschäftsmodelle unter Berücksichtigung der spezifischen Situation und Synergien mit vorhandenen Infrastrukturen und u.U. mehrerer Beteiligter. Hierbei wird entellgenio durch Alcatel Lucent unterstützt.

Die Strategische Geschäftsmodellierung unterstützt Sie bei der Umsetzung ihrer Vorhaben. Sie ermöglicht Ihnen die zielsichere Wirtschaftlichkeitsbewertung Ihrer Handlungsoptionen unter Berücksichtigung der im Bereich Open Access relevanten Geschäftsmodelle und möglichen Infrastruktursynergien.

Kommunen und Versorgern eröffnen sich durch Breitbandzugangsnetze Standortvorteile, langfristig tragfähige Geschäftspotentiale und Synergien bei Investition und Betrieb von Infrastrukturen. Wirtschaftliche und risikominimierte Ansätze und Handlungsoptionen ergeben sich oft erst aus dem Zusammenwirken unterschiedlicher Beteiligter und unterschiedlicher Infrastrukturen. Die Sicherstellung eines tragfähigen Geschäftsmodells erfordert die Analyse der jeweiligen spezifischen Situation.

Kommunen und Versorger stehen vor typischen Fragestellungen (Abb. 1) wie:

  • Was ist das richtige Geschäftsmodell für Breitbandzugang?
  • Welches Potential an Infrastruktursynergien besteht?
  • Wie wirkt sich das auf die Instandhaltungsstrategien vorhandener Infrastrukturen aus?
  • Welche Marktdurchdringung sichert Profitabilität?
  • Welche Anschlussbereiche sind profitabel?
  • Wie hoch ist das Risiko durch Konkurrenzangebote?

 

herausforderungbreitband.png

Der Mehrwert, neben der Lösung der bereits erwähnten Herausforderungen für Sie beinhaltet:

  • eine nachhaltige, belastbare Entscheidungsgrundlage auf Serviceebene für die Ihnen zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen
  • Ermittlung von Infrastruktursynergien
  • die Kenntnis über die langfristigen Auswirkungen der gewählten Maß-nahmen bzw. Strategie auf entscheidungsrelevante Zielgrößen (EBIT, EBITDA, NPV, IRR, Erlöse, CAPEX, OPEX, …)
  • reduziertes Unternehmensrisiko
  • Kostentransparenz für Teil- und Vollkosten (Stückkosten)

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ASP+ zur stringenten Umsetzung der technischen Asset Planung

April 2011 - ENERVIE nutzt erfolgreich die Neuentwicklung ASP+

Asset Manager und Asset Service stehen häufig vor der Herausforderung, die technische Asset-Planung und die operative Maßnahmenplanung in einem geschlossenen Planungszyklus zusammenzuführen. Nur dies gewährleistet eine stringente Umsetzung strategischer Vorgaben und vermeidet divergierende Planungen.

entellgenio hat zusammen mit ENERVIE AssetNetWork eine praxiserprobte Lösung entwickelt und bei der ENERVIE AssetNetWork implementiert, die technische Asset-Planung und die operative Maßnahmenplanung in einem geschlossenen Planungszyklus zusammenzuführen. Ein iterativer Abgleichzyklus zwischen nachhaltiger, technischer Asset-Planung und taktischer, operativer Planung unterstützt (siehe Abbildung) gewährleistet eine stringente Umsetzung strategischer Vorgaben und vermeidet divergierende Planungen.

 

bildpressemitteilungjuni.png

ASP+ ist eine Lösung, die dem Asset Manager oben genannte Funktionalität auf Basis des langjährig erprobten technischen Asset-Planungstools ASP der entellgenio zur Verfügung stellt. Zudem soll die Lösung u.a. auch im Rahmen des Managements von Pachtgebieten Anwendung finden, d.h. es ist nun eine umfassende Unterstützung von der technischen Asset-Planung bis zu deren operativer Umsetzungsplanung im Auftrag des Eigners möglich.

Je nach Bedarf und Kundenwunsch ist die Nutzung in Form einer Dienstleistung oder die Implementierung einer eigenen Inhouse-Kompetenz auf Basis ASP+ möglich. Ersteres bietet den Vorteil, belastbare Entscheidungsgrundlagen mit vertretbarem Aufwand innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. Die Weiterentwicklung zur eigenen Lösung ist hierbei jederzeit gewahrt. Bei der Inhouse-Implementierung erhält der Kunde ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Asset Simulationswerkzeugs ASP+.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Midroc Project Management und entellgenio bieten gemeinsam ASP auf dem skandinavischen Markt an

Juli 2011 - Midroc Project Management ist ein Unternehmen der Midroc Gruppe führend in Engineering und Project Management Services. Der Management Sitz ist in Schweden mit Geschäftsaktivitäten vorwiegend in Schweden, Mittleren Osten und Afrika.

Midroc Project Management und entellgenio beabsichtigen eine enge Kooperation für die Erbringung von Beratungsdienstleistungen rund um die technische Asset Simulation im skandinavischen Markt auf Basis des langjährig erprobten Business Simulation Framework 3.0.

Dies ist ein weiterer Meilenstein bei der Etablierung des Business Simulation Frameworks im Europäischen Ausland und insbesondere im nordischen Raum zur Erweiterung der dort bereits bestehenden Kundenbasis.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BSF 4.0 verfügbar

Oktober 2011 - Das neue Release BSF 4.0 ist verfügbar. Wie bisher, beruht die Weiterentwicklung des Business Simulation Framework auf „Kontinuität und Perspektive“. Die folgenden neuen Features sind nun nutzbar:

  1. Verbesserte Performance
    Release 4.0 führt zu einem markanten Performancegewinn gegenüber älteren Framework-Versionen
  2. Archivierung der Simulationsergebnisse
    Release 4.0 ermöglicht die Archivierung von Asset-Strategien inklusive Modelldaten. Simulationsergebnisse werden unveränderbar gespeichert und können auch nach Modell-Wechsel noch eingesehen und verglichen werden
  3. Kennzahlenübersicht
    Mit Hilfe der Kennzahlen-Übersicht sind die wesentlichen Kennzahlen immer im Blick
  4. Benutzerfreundlicher
    Viele Detailverbesserungen, u.a.: copy-paste von Parameterdefinitionen, Parameter in laufender Simulation ändern, Simulation unterbrechen, Chart-Funktionen, Strategien unterschiedlicher Jahre vergleichen erleichtern die tägliche Arbeit
  5. ASP+-Schnittstelle
    - Ermittlung und Bewertung der Betriebsmittelmengen und –zustände

    - Abgleich der Maßnahmenplanung mit der Strategievorgabe

 

bsfvier 

Standard-Simulationsmodelle im Strom-, Gas- und Wasserbereich im Rahmen von Dienstleistungen

entellgenio bietet mit seinen Standard-Simulationsmodellen für die Sparten Strom, Gas und Wasser (ab Mitte 2012 auch Abwasser und Fernwärme) einen gestuften Einstieg in die „technische Asset Simulation“.

 stembild

Im Rahmen von Dienstleistungen kann ein erster Einstieg in die Simulation auf Basis des System Dynamics Ansatzes erfolgen bis hin zu einem Full-Service Angebot das neben der Simulation auch die Datenaufbereitung, Interpretation der Simulationsergebnisse, Reporting und Entwicklung von Strategievarianten umfassen kann. Der gewählte Weg hängt von den individuellen Ansprüchen des jeweiligen Unternehmens ab. Dabei bleibt den Unternehmen die volle Flexibilität erhalten später in ein individuelles Modell mit dem Aufbau von „Inhouse“-Kompetenz einzusteigen.

demobild

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktueller Service: Bestimmung des langfristig notwendigen Netzbudgets (Strom, Gas, Wasser, Fernwärme) im Rahmen von Dienstleistungen

Die Beantwortung von Fragenstellungen hinsichtlich der langfristigen Entwicklung von notwendigen Netzbudgets und Qualitätskennzahlen ist heute für Netzbetreiber Pflicht. Auch Fragen, ob es zu einem Investitionsstau kommt und wie das Netz sich langfristig entwickelt, sind quantitativ fundiert zu beantworten. Das reine qualitative „Bauchgefühl“ der Fachleute ist nicht mehr ausreichend.

Wir entwickeln für unsere Kunden seit vielen Jahren - auf Basis erprobter und anerkannter Methoden - praktikable und innovative Lösungen zum Ableiten nachhaltiger Investitions- und Instandhaltungsprogramme. Aufgrund der besseren Kenntnis der Ursache-Wirkungszusammenhänge kann dies bis zu einer 10% besseren Nutzung des vorhandenen Budgets führen. Weiterhin wird auch das Geschäftsrisiko von Fehlentscheidung mit langfristigen Auswirkungen wesentlich reduziert.

entellgenio bietet mit seinen Standard-Simulationsmodellen für die Sparten Strom, Gas und Wasser einen gestuften Einstieg in die „technische Asset Simulation“.

 demobild

 

Im Rahmen von Dienstleistungen kann ein erster Einstieg in die Simulation auf Basis des System Dynamics Ansatzes erfolgen bis hin zu einem Full-Service Angebot das neben der Simulation auch die Datenaufbereitung, Interpretation der Simulationsergebnisse, Reporting und Entwicklung von Strategievarianten umfassen kann. Der gewählte Weg hängt von den individuellen Ansprüchen des jeweiligen Unternehmens ab. Dabei bleibt den Unternehmen die volle Flexibilität erhalten später in ein individuelles Modell mit dem Aufbau von „Inhouse“-Kompetenz einzusteigen.

demobild

Und so geht es: Die Experten von entellgenio erstellen zusammen mit ihrem Unternehmen ein auf die individuellen Verhältnisse zugeschnittenes Asset Simulationswerkzeug und übernehmen zudem die Modellpflege/- und Datenhaltung. Die Bereitstellung der notwendigen Daten für die Abbildung des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms erfolgt durch ihr Unternehmen. Auch hier leisten die Experten von entellgenio wertvolle Unterstützung mittels ihrer Erfahrungswerte.

bild beispiel as

Der Einstieg zur „technischen Asset Simulation“ im Rahmen einer Dienstleistung bietet Ihnen wesentliche Vorteile:

  • Kurzfristig nachhaltige, belastbare Ergebnisse mit überschaubarem Aufwand
  • Sicherheit bzgl. der Nachhaltigkeit des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms
  • Identifikation möglicher Handlungsoptionen
  • Investitionssicherer, kostengünstiger und risikoloser Einstieg in das Thema „Technische Asset Simulation“
  • Unmittelbare Nutzung vorhandener Kompetenz und Erfahrungswerte
  • Kein Aufwand für Software-(Lizenzen) und jährliche Pflege
  • Bildung von Erfahrungswerten und Schaffung einer Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

Qualifizierte Umsetzung der technischen Asset-Planung mittels ASP+

Asset Manager und Asset Service stehen häufig vor der Herausforderung, die technische Asset-Planung und die operative Maßnahmenplanung in einem geschlossenen Planungszyklus zusammenzuführen. Nur dies gewährleistet eine stringente Umsetzung strategischer Vorgaben und vermeidet divergierende Planungen.

entellgenio hat nun zusammen mit der ENERVIE AssetNetWork GmbH eine praxiserprobte Lösung entwickelt und implementiert, die einen iterativen Abgleichzyklus zwischen nachhaltiger, technischer Asset-Planung und taktischer, operativer Planung unterstützt (siehe Abbildung). Das Ergebnis ist eine zwischen dem Asset Manager und Asset Service abgestimmte Maßnahmenplanung sowie eine den operativen Rahmenbedingungen genügende und umsetzbare technische Asset-Planung. Diese Lösung wird bereits sehr erfolgreich eingesetzt.

ASP+ ist eine Lösung, die dem Asset Manager oben genannte Funktionalität auf Basis des langjährig erprobten strategische Asset-Planungstools ASP der entellgenio zur Verfügung stellt. Zudem soll die Lösung u.a. auch im Rahmen des Managements von Pachtgebieten Anwendung finden, d.h. es ist nun eine umfassende Unterstützung von der technischen Asset-Planung bis zu deren operativer Umsetzungsplanung im Auftrag des Eigners möglich.

Je nach Bedarf und Kundenwunsch ist die Nutzung in Form einer Dienstleistung oder die Implementierung einer eigenen Inhouse-Kompetenz auf Basis ASP+ möglich. Ersteres bietet den Vorteil, belastbare Entscheidungsgrundlagen mit vertretbarem Aufwand innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. Die Weiterentwicklung zur eigenen Lösung ist hierbei jederzeit gewahrt. Bei der Inhouse-Implementierung erhält der Kunde ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Asset Simulationswerkzeugs ASP+.

asp plus bild

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuchen Sie unsere Webseite www.entellgenio.com

ERDF decided to introduce ASP and the solution finder

ERDF has decided to purchase ASP in combination with the Solution Finder: at the moment ERDF and entellgenio are working close together to replace the current internal asset management tool with the new ASP tool. Furthermore new functionality like the solutionfinder will be implemented.

For further information please write to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio unterstützt Colt bei der Konzeption von risikominimierenden Transitionskonzepten im IT Infrastrukturbereich

Colt ist Europas Information Delivery Platform und bietet großen und mittelständischen Unternehmen, Organisationen und Wholesale-Kunden ein leistungsstarkes Portfolio, das eine Kombination aus Netzwerk- und IT-Infrastruktur mit der Expertise in den Bereichen IT-Managed Services, Netzwerk- und Kommunikationslösungen darstellt. (http://www.colt.net/de/)

entellgenio unterstützt Colt bei der Identifizierung von Ansätzen und Konzepten für Unternehmenskunden, um Migrationen existierender IT-Infrastrukturen auf neue Zielarchitekturen unter minimalem Risiko durchzuführen. Der Fokus liegt hier bei der Identifizierung möglicher technischer und prozessualer Risiken und geeigneter Maßnahmen für zur Verhinderung oder Minimierung der Risiken sowie bei der Etablierung geeigneter Steuerungsstrukturen (Governance) für eine erfolgreiche Transition.

entellgenio wendet hierzu eigene Methoden zur Identifizierung und Bewertung möglicher Risiken an und erstellt in Zusammenarbeit mit dem Kunden ein entsprechendes Konzept für eine risikominimierende Transition.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RBS Wave und entellgenio arbeiten künftig eng zusammen

RBS Wave, ein Tochterunternehmen der EnBW Regional AG, und entellgenio arbeiten künftig bei der Vermarktung des Themas „operatives und technisches Asset Management“, insbesondere im EnBW-Konzern und seinen verbundenen Unternehmen sowie im internationalen Gas-, Wasser-, Fernwärme-, und Strombereich eng zusammen. Dies bildet den Ausgangspunkt für eine weitgehende Zusammenarbeit. Beide Seiten sind sich darüber einig, hierdurch einen signifikanten Mehrwert für die genannten Kundenkreise liefern zu können. entellgenio bringt Produkt– und Beratungskompetenz im Bereich technische Asset Simulation und -Optimierung ein, RBS Wave auf dem Gebiet des betriebsmittelbezogenen Asset Managements.

Die RBS wave GmbH kann auf jahrzehntelange Erfahrungen in den Bereichen Energie, Wasser und Infrastruktur zurückblicken. Mit dieser geballten Kompetenz bietet RBS wave hochwertige Beratungen und Planungen rund um die Wasserversorgung, Bau- und Energietechnik oder den kathodischen Korrosionsschutz. Dies macht es den Kunden der RBS wave leicht, die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit zu treffen – und bis ins Detail perfekt durchzuführen. Die RBS wave GmbH beschäftigt an mehreren Standorten in Baden-Württemberg über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Service: entellgenio führt dienstleistend die technische Asset Simulation für Sie durch

Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service

entellgenio führt dienstleistend die technische Asset Simulation für Sie durch entellgenio stellt auch künftig erprobte und anerkannte Lösungsansätze (siehe Strategische Asset Simulation bzw. Asset Simulation Assessment) zur Verfügung, um die langfristigen Auswirkungen ihres Investitions- und Instandhaltungsprogramms hinsichtlich Kosten und Versorgungsqualität zu untersuchen und zu fundieren. Die Beantwortung individueller Fragestellungen, wie die nachhaltige Entwicklung der notwendigen Budgets sowie der Kennzahlen zur Versorgungsqualität für Versorgungsnetze, stehen dabei im Mittelpunkt. Gern führt entellgenio diese Aufgabe für Sie ab sofort auch dienstleistend durch.

Auf Basis eines gemeinsam definierten Fachkonzepts (um die individuellen Strukturen, Parameter und Zusammenhängeim Asset Simulationstool abzubilden) und der Bereitstellung der notwendigen Daten für die Abbildung des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms führt entellgenio auf Basis von profunden Expertenschätzungen folgende Leistungen durch…

  • erstellt ein auf die individuellen Verhältnisse zugeschnittenes Asset Simulationswerkzeug
  • pflegt und „hält“ das individuelle Modell sowie die Inputdaten
  • erstellt einen individuell definierten Ergebnisreport und wertet die Ergebnisse aus
  • unterstützt bei der Interpretation der Ergebnisse

Der Kunde erhält einen detaillierten Überblick über sein aktuelles Investitions- und Instandhaltungsprogramm und deren langfristige Auswirkungen auf definierte Zielgrößen als Entscheidungsgrundlage für mögliche Ausrichtungen seines Anlagenbestands.

Das nachfolgend dargestellte Dienstleistungsmodell weist erhebliche finanzielle und praktische Vorteile für die Kunden auf:

 bild technische as dienstleistung

 

Die angesprochenen Lösungsansätze sowie den Rahmen einer möglichen Dienstleistung (sowie Ihre Vorteile) stellen wir Ihnen auch gern vor Ort vor.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service

entellgenio unterstützt BT Deutschland bei der Konzeption und Implementierung von Identity Management Lösungen auf Basis SAP NetWeaver

BT ist einer der weltweit führenden Anbieter für Kommunikationslösungen. In Deutschland bietet BT seit 1995 Dienstleistungen für Firmenkunden an und hat sich seither zum führenden Anbieter für globale Netzwerk- und IT-Services entwickelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf international tätigen Unternehmen mit vielen verteilten Standorten, die komplexe Anforderungen an die Netzwerkinfrastruktur stellen. Zu den Kunden zählen außerdem öffentliche Einrichtungen, andere Carrier sowie Reseller und Internet Service Provider.

Unternehmen müssen in der heutigen vernetzten Welt Ihre Unternehmensdaten vor unberechtigtem Zugang schützen, um die durch Offenlegung von relevanten Unternehmensdaten entstehenden Risiken zu vermeiden. Die zugangskontrollierte Nutzung von Unternehmensdaten wird hier durch rollenbasiertes Identitäts- und Zugangsmanagement sichergestellt.

entellgenio unterstützt BT Deutschland bei der Konzeption und auch der nachfolgenden Implementierung komplexer Identitäts- und Zugangsmanagement Systemen auf Basis des Produktes NetWeaver der Firma SAP. Die Konzeption umfasst das komplette Architekturdesign, um unternehmenskritische Prozesse im Bezug auf den Zugang zu kritischen Unternehmensdaten optimal zu unterstützen, umfangreiche Sicherheit zu gewährleisten und durch die Nutzung von Self-Service-Funktionen den Aufwand bei den Unternehmen deutlich zu reduzieren.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Strategisches Asset Management“ Lehrinhalt bei der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern

entellgenio wirkt im Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet „Asset Simulation zur Ermittlung nachhaltiger Investitions-und Instandhaltungsstrategien in Rohrleitungssystemen (Gas-Wasser-Abwasser)“. Die Veranstaltung im Jahr 2012 findet am 30. April in Kaiserslautern statt.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

News & Veranstaltungen 2010

Neuer Service: Steuerung der Profitabilität von Multi-Service-Infrastrukturen

Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service

Die Steuerung der Profitabilität von Multi-Service-Infrastrukturen auf Serviceebene unterstützt sie bei der Reduzierung der Total Cost of Ownership und der Darstellung Ihres Handelns im Bezug auf den Unternehmenserfolg. Anwendung findet dies beispielsweise bei der Einführung neuer Services, Identifizierung von Kosteneinsparmaßnahmen, Transformation, Infrastrukturmigration, Outsourcing-Vorhaben bis hin zur Budgetierung. Mit der über viele Jahre erprobten Methode der Strategischen Geschäftsmodellierung bewerten wir für Sie die relevanten Handlungsoptionen im Bezug auf unternehmensrelevante Zielgrößen und helfen Ihnen so, Ihre Entscheidungen fundiert zu untermauern.

Eine erfolgreiche Steuerung der Profitabilität erfordert Kostentransparenz und ein klares Verständnis über die wirtschaftliche Auswirkung der Ihnen zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen auf individueller Serviceebene. Die Abbildung Ihrer komplexen Multi-Service-Infrastruktur einschließlich ihrer wesentlichen Kostentreiber wird hierbei durch unsere Methode zuverlässig beherrscht (Abb. 1).

Das Ergebnis ist die Kenntnis über die langfristigen Auswirkungen der gewählten Maßnahmen bzw. Strategie auf entscheidungsrelevante Zielgrößen (EBIT, EBITDA, NPV, IRR, Erlöse, CAPEX, OPEX, Stückkosten, …) und die relevanten Kostenhebel. Darüber hinaus erhalten Sie Aussagen über das nötige Mengengerüst und Auslastung Ihrer Ressourcen.

stemhomepage

Für mehr Informationen sprechen Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service

EnBW Regional/entellgenio: Gemeinsame Asset Management Dienstleistung erfolgreich

Die EnBW Regional hat seit Jahren in Zusammenarbeit mit entellgenio ein Simulationsmodell im Einsatz, das es ermöglicht, verschiedene Varianten von Maßnahmen und Aufwänden zu simulieren. Das entwickelte Simulationsmodell ermöglicht z. B. fundierte und klare Aussagen über

  • den zukünftigen Budgetbedarf zum Erhalt einer definierter Versorgungsqualität
  • das erreichbare Qualitätsniveau bei definierten Budgetvorgaben
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen

Wie im letzten Newsletter berichtet, stellt die EnBW Regional dieses Simulationsmodell nun seinen Tochtergesellschaften zur Verfügung. Dazu bieten EnBW Regional und entellgenio gemeinsam entsprechende Asset Management Dienstleistungen bei der Einführung von ASP-Werkzeugen an.

Mittlerweile haben sich vier weitere EnBW-Gesellschaften für die Nutzung von ASP entschieden. In regelmäßigen Abständen finden nun Treffen (sogenannte ASP-Days) statt, in denen sich die „ASP-Gemeinde“ innerhalb der EnBW über Anwendungserfahrungen und weitere Entwicklungen austauscht. Zudem werden ausgewählte Themen wie „Datenbeschaffung / Datenqualität“ und „Lebensdauerverhalten“ diskutiert.

Aufgrund des großen Anklangs und des erzielten Nutzens haben sich EnBW Regional und entellgenio nun zu einer Ausweitung ihrer Dienstleistungen im Asset Management entschieden. Es sollen künftig auch Asset Management Dienstleistungen möglich sein, bei denen die Daten- und Modellhaltung sowie die entsprechenden Auswertungen angeboten werden.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio setzt sich für "Vernetztes Denken an Schulen" ein

Die Kampagne "Kinder im Straßenverkehr" erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Mit der folgenden Aufklärungsbroschüre wurden erneut viele Kinder und Eltern erreicht. Etlichen Unfällen kann so erfolgreich vorgebeugt bzw. gar verhindert werden. entellgenio setzt sich in diesem Rahmen für "Vernetztes Denken an Schulen" ein.

 vkszeitung

Für mehr Informationen sprechen Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tschechischer Ferngasleitungsnetzbetreiber NET4GAS startet „Dynamische Asset Simulation“

NET4GAS - zum RWE-Konzern gehörig - ist der tschechische Fernleitungsnetzbetreiber (TSO), der bedarfsgerecht die Gas-Transportkapazitäten für tschechische und ausländische Partner zuverlässig zur Verfügung stellt.

NET4GAS hat sich im Sommer 2010 zur Einführung der dynamischen Asset Simulation mit Unterstützung von entellgenio entschieden. In einer ersten Ausbaustufe, die Anfang 2011 abgeschlossen sein soll, plant NET4GAS ein dynamisches Asset-Simulationstool einzusetzen, welches die Entwicklung und den Test von alternativen technischen Asset-Strategien bei Investitionen und Instandhaltung gewährleistet.

Assets werden auf Basis technischer Lebenszyklen mit verschiedenen Einflussfaktoren dargestellt. Durch Simulation und Systemmodellierung werden die Auswirkungen der gewählten technischen Asset-Strategien auf die Assets und die Leistungsparameter deutlich. Folgende Zielsetzungen werden im Detail mit der Asset-Simulation verfolgt:

  • Darstellen der Entwicklung von Investment/ Maintenance/ Operational Kosten sowie Qualitätskennzahlen für einen 15-20 Jahre umfassenden Zeitraum der beschlossen technischen Asset-Strategie (basierend auf der Abbildung des derzeitigen Netzes der NET4GAS)
  • Darstellen des Einflusses von 3-4 bereits beschlossenen Veränderungen bzw. Projekten auf die Zielgrößen. Außerdem ist die Akzeptanz des entwickelten dynamischen Asset-Simulationstool von großer Wichtigkeit.

Damit einher geht die prozessuale Integration der Anwendung in die aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprozesse.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Strategisches Asset Management“ Lehrinhalt bei der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern

entellgenio wirkt im Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet „Asset Simulation zur Ermittlung nachhaltiger Investitions-und Instandhaltungsstrategien in Rohrleitungssystemen (Gas-Wasser-Abwasser)“. Die Veranstaltung in diesem Jahr ist für den 15. April 2011 in Kaiserslautern geplant.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio - neuer Name, bewährte Leistungen und hervorragende Beratungsqualität

Neue E-Mail Adressen! Ab Dezember 2010 erreichen Sie uns ausschließlich über die neuen …@entellgenio.com Adressen!

Nach unserem Management Buy-out aus der BT im Juli 2009 haben wir uns zum 26. November 2010 in „entellgenio GmbH“ umbenannt. Hintergrund der Namensänderung in entellgenio ist eine Diskussion mit dem weltweit führenden Chip-Hersteller intel Corp. bzgl. möglicher Verwechselungen. Im Rahmen einer einvernehmlichen Regelung verständigten sich die Unternehmen auf eine Umfirmierung „von intellgenio in entellgenio“.

Neue E-Mail Adressen! Ab Dezember 2010 erreichen Sie uns ausschließlich über die neuen …@entellgenio.com Adressen!

 

Neuer Service: entellgenio bietet modular aufgebautes Training zur technischen Asset Simulation an

Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service

Im Spannungsfeld „Integriertes Asset Management – technische Asset Simulation“ bietet entellgenio ab sofort ein modular aufgebautes Trainingskonzept an, welches den daraus entstehende unterschiedlichen Ansprüchen gerecht wird.

 

training

Die Trainingsinhalte bauen modular aufeinander auf und vertiefen nicht nur die fachlichen Inhalte, sondern erhöhen ebenso die Ansprüche an die individuellen Wege der Lösungsfindung der einzelnen Teilnehmer.

Die Funktionalitäten des Business Simulation Frameworks werden eingehend im Basistraining vorgestellt und angewendet. Die Teilnehmer sind nach dem Training in der Lage, das Werkzeug zu bedienen. Im Fortgeschrittenentraining werden die komplexeren Möglichkeiten des Tools bearbeitet. Schwerpunkt liegt hier auf der fundierten Anwendung der Analysemethoden (z.B. Asset-Strategievergleich, Asset-Sensitivitätsanalyse). Das Wissen, diese Methoden an der richtigen Stelle im Asset-Strategieprozess einzusetzen, stellt ein wesentliches Ergebnis des Trainings dar.

Die Verbindung der Kenntnisse zur Methodik, den Funktionalitäten und den Analysemethoden mit dem Prozess der Asset-Strategiefindung und Abstimmung wird im Managementtraining: Entwicklung & Kommunikation nachhaltiger Instandhaltungs- und Investitionsstrategien hergestellt. Im Rahmen eines 2-tägigen Trainings wird in Form einer „Case Study“ eine reale Asset Owner – Asset Manager Situation durchgespielt.

Ergänzt werden die Schulungen durch regelmäßig stattfindende Seminare, wie z.B. zu den „Grundlagen der Methodik System Dynamics“.

Die Trainings basieren entweder auf dem Business Simulation Framework Basismodell oder auf Ihrer unternehmenseigenen Simulationsversion.

Die Veranstaltungen finden in Frankfurt bzw. München oder bei Ihnen vor Ort statt. Weitere Trainings und Seminare (wie z.B. Lösungsansätze "Integriertes Asset Management") sind für die Durchführung am entellgenio-Standort München in Planung.

Folgende Termine sind für unsere Trainings und Seminare geplant:

  • Basistraining Business Simulation Framework (23.-24. Februar 2011)
  • Fortgeschrittenen-Training Business Simulation Framework (15.-16. März 2011)
  • Managementtraining: Entwicklung & Kommunikation nachhaltiger Instandhaltungs- und Investitionsstrategien (5.-6. Juli 2011)
  • Seminar: Lösungsansätze „Integriertes Asset Management“ (19. April 2011)

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service - Neuer Service

Nachhaltiges Portfoliomanagement

entellgenio entwickelt zusammen mit seinem Partner intulion ein "Nachhaltiges Portfoliomanagement" - auf Basis fundierter Methoden - praktikable und innovative Lösungen im Portfoliomanagement, die aufgrund der besseren Kenntnis der Ursache-Wirkungszusammenhänge bis zu einer 10% besseren Nutzung des vorhandenen Budgets führen können.

 immobilienbildfinal

Das nachhaltige Portfoliomanagement & Optimierung:

  • liefert belastbare Aussagen aufgrund fundierter Methoden und Werkzeugen
  • ermittelt ein ganzheitliches Bild der Zielgrößen verschiedener Dimensionen
  • unterstützt bei der Entwicklung einer werthaltigen Anlagenwirtschaft
  • basiert auf Zusammenspiel von Dynamischen Asset Simulation & Optimierung mittels evolutionärer Algorithmen

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft - Technische Asset Simulation für die Sparte Wasser erfolgreich im Einsatz

Nach der erfolgreichen Einführung der dynamischen Asset Simulation Strom und Gas hat Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft nun die technische Asset Simulation für die Sparte Wasser eingeführt. Damit ist die Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft nun in der Lage, bereits für drei Sparten integriert verschiedene Asset-Strategien durchzurechnen, zu bewerten, im Detail zu analysieren und zu interpretieren. Bis Mitte des Jahres soll nun noch die Sparte Fernwärme folgen.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio setzt sich erneut für "Vernetztes Denken an Schulen" ein

Die Kampagne "Kinder im Straßenverkehr" erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Mit der folgenden Aufklärungsbroschüre wurden erneut viele Kinder und Eltern erreicht. Etlichen Unfällen kann so erfolgreich vorgebeugt bzw. gar verhindert werden. entellgenio setzt sich in diesem Rahmen für "Vernetztes Denken an Schulen" ein.

 

vkszeitung

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio und BeOne bieten innovativen Abwasserunternehmen eine Machbarkeitsstudie „Die Zukunft gestalten – nachhaltig investieren“ an

Im Abwasserbereich werden sehr hohe Beträge für Investitionen und Instandhaltung ausgegeben. Welche Umweltauswirkung (z.B. CO2-Ausstoss) damit verbunden ist, kann zur Zeit nur schwer beantwortet werden. Unter Umständen gibt es Investitions- und Instandhaltungsprogramme mit deutlich besserer Umweltbilanz. Durch Kombination der zwei bewährten Methoden Life Cycle Assessment und Dynamische Asset Simulation soll diese Fragestellung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie untersucht werden.

entellgenio und BeOne nehmen am Wettbewerb "Success for Future" Award in der Kategorie "BT Green Economy Award" teil. Der Success for Future Award sucht innovative Ideen, Projekte oder Unternehmen die Nachhaltigkeit in ihre Lösungen einbauen.

 abwasserbild

Die Studie „Die Zukunft gestalten – nachhaltig investieren“:

  • untersucht und bewertet über einen definierten Betrachtungszeitraum die betriebswirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen verschiedener Investitions- u. Instandhaltungsprogramme
  • berücksichtigt Einfluss- und Zielgrößen
  • basiert auf Zusammenspiel von Life Cycle Assessment (nach ISO 14044 anerkannte Methode) & Asset Simulation Assessment (praxiserprobtes Werkzeug)

Der Vorteil dieser Modelle ist:

  • Robustheit der Modelle im technischen Kern
  • Abbildung des technischen Zukunftswertes
  • „Re-Investition als Chance für Innovation nutzen“

Als Nutzen und Mehrwert der Studie „Die Zukunft gestalten – nachhaltig investieren“ ergeben sich:

  • belastbare Aussagen aufgrund fundierter Methoden und Werkzeuge
  • Transparenz und Entscheidungssicherheit
  • ein ganzheitliches Bild der Zielgrößen verschiedener Dimensionen

entellgenio und BeOne bieten innovativen Abwasserunternehmen eine Machbarkeitsstudie an. Ausgewiesene Experten begleiten den Ansatz, um so einen „robusten“ Lösungsansatz mit konkreten Handlungsmöglichkeiten auszuarbeiten.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

6. Praxisworkshop am 28. Oktober 2010 in Frankfurt

28. Oktober 2010 - Auch dieses Jahr veranstaltete entellgenio erfolgreich den jährlichen Praxisworkshop für die Anwender der strategischen Asset Simulation. Der im letzten Jahr vorgestellte „Best of Breed“ Ansatz im Asset Management wurde zusammen mit den Partnern intulion, prevero  und SAG CEGIT/CSC weiter vertieft sowie durch zahlreiche Praxisbeispiele eindrucksvoll untermauert. Weiterhin gab es erstmals zwei sogenannte „Break-outs“  zu den Themen „Einführungsschritte beim Asset Optimierer“ und „Neue Möglichkeiten im Business Simulation Framework 3.0“. Zudem rundeten kurze Erfahrungsberichte aus der Praxis zu den Themen "Asset Management Dienstleistungen" und "Prozessuale und IT-technische Integration des strategischen Asset Managements" die insgesamt gelungene Veranstaltung ab.

NET4GAS ist der tschechische Fernleitungsnetzbetreiber (TSO), der bedarfsgerecht die Gas-Transportkapazitäten für tschechische und ausländische Partner zuverlässig zur Verfügung stellt

NET4GAS hat die mit Unterstützung von entellgenio eingeführte dynamischen Asset Simulation sehr erfolgreich in den Entscheidungsprozesses zur Bewertung mittel- und langfristiger Investitions- und Instandhaltungsentscheidungen integriert.

Die Dynamische Asset Simulation ermöglicht die Bewertung des gesamten Lebenszyklus und hilft so Geschäftsrisiken zu minimieren. Die Auswirkungen des aktuellen Handelns sowie alternativer Szenarien auf unternehmerisch relevante Zielgrößen werden so transparent und unterstützt so geschäftskritische Entscheidungen. Künftig plant NET4GAS den Einsatz des Lösungsfinders zur Ermittlung von optimalen und robusten Alternativvarianten, die anderweitig nicht ermittelt werden könnten. Assets werden auf Basis technischer Lebenszyklen mit verschiedenen Einflussfaktoren dargestellt. Simulation in Verbindung mit der Optimierung erlaubt das Auffinden von auf definierte Zielgrößen optimierte Lösungen und unterstützt bei der Beherrschung der zunehmende Komplexität. Der Asset Manager kann die ihm zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen anhand vordefinierter Qualitäts- und Finanzkennzahlen über einen definierten Lebenszyklus von beispielsweise 10-30 Jahren bewerten und so eine fundierte Empfehlung aussprechen. Die durch die Methode geschaffene Transparenz schafft hierbei erhöhte Akzeptanz der Ergebnisse innerhalb des Unternehmens.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio bietet ab sofort auch „Standard-Optimierungen“ im Rahmen der technischen Asset Simulation als Dienstleistung an

Asset Manager müssen mehr denn je die steigende Komplexität bei der Ermittlung von Instandhaltungs- und Investitionsprogrammen beherrschen und sicherstellen, dass die Planungen vorgegebene Unternehmensziele unterstützen.

Die Dienstleistung „Standard-Optimierungen“ richtet sich an Unternehmen, die bereits ASP im Einsatz haben. „Standard-Optimierungen“ unterstützen den ASP-Anwender mit überschaubaren Aufwand im Rahmen seiner aktuellen Planungen und ermöglichen einen „günstigen“ Einstieg in die Nutzung des Lösungsfinders.

Die Dienstleistung bietet erhebliche Vorteile für den ASP-Anwender:

  • Senkung des Risikos von Fehlentscheidungen durch Plausibilisieren und Absichern des aktuellen Investitions- und Instandhaltungsprogramms
  • Identifizieren von möglichen Alternativen zur Verbesserung unternehmensrelevanter Zielgrößen
  • Bessere Nutzung der verfügbaren Zeit, d.h. „Konzentration auf die Analyse der Ergebnisse und weniger auf das Justieren des Simulationswerkzeugs“
  • Professionalisierung der Entscheidungsunterstützung durch „gezieltes“ Rechnen
  • Der Einstieg in eine zielorientierte Planung mittels Lösungsfinder ist ohne Risiko
  • “Investitionssicher“, d.h. die Erweiterung zur eigenen Fähigkeit zu einem späterem Zeitpunkt ist möglich

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Business Simulation Framework 3.0“ ab Oktober 2010 zur Auslieferung verfügbar

Oktober 2010 - Die Weiterentwicklung zur Version 3.0 des Business Simulation Framework orientiert sich weiterhin konsequent an den Anforderungen der Anwender. Nur einige Neuerungen sollen hier genannt sein: als wesentliche inhaltliche Neuerungen werden neben der Ermöglichung der Asset Optimierung (hier die Schnittstelle zum Optimierungsmodul) die neuen technischen Standard- und Individualberichte sowie die erhöhte Flexibilität bei der Abbildung inhaltlicher Fragestellungen sein. Die wesentlichen technologischen Neuerungen liegen in der Erhöhung von Bedienung und Komfort (z. B. größere Bedienerfreundlichkeit durch neue Chart-Typen, Darstellung der Altersverteilung) und erheblicher Erleichterungen bei der Konfiguration sowie erweiterte Funktionalitäten bei der Parametrierung der Strategien (z.B. neue Parametertypen, Strategiekommentare und Wildcards).

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio und BeOne nehmen am Wettbewerb "Success for Future" Award in der Kategorie "BT Green Economy Award" teil

entellgenio und BeOne nehmen am Wettbewerb "Success for Future" Award in der Kategorie "BT Green Economy Award" teil. Der Success for Future Award sucht innovative Ideen, Projekte oder Unternehmen die Nachhaltigkeit in ihre Lösungen einbauen.

Mit folgendem Projekt bewirbt sich entellgenio mit seinem Partner BeOne an dem Wettbewerb:

Kategorie:
BT Green Economy Award

Über das Team
entellgenio mit Sitz in München ist Beratungs-Spezialist mit den Schwerpunkten Business Simulation für den deutschsprachigen Markt (anhand des „Business Simulation Framework“) sowie der allgemeinen Beratung „rund um das Netzgeschäft“ (Benchmarking, Steuerungskonzepte, Carbon Impact Analyse). entellgenio wird zu den wichtigsten Beratungsunternehmen für die Energiebranche gezählt (E&M, 16. November 2009, S. 9). BeOne München ist Mitglied in einer Gruppe von Unternehmensberatungen mit mehreren Standorten in Deutschland und in der Schweiz. Als Partner im Projekt BRITER-WATER (welches im Rahmen des EU-Programmes eco-innovation gefördert wird) ist die BeOne München an der Vorbereitung, Errichtung und dem Betrieb einer alternativen Abwasserreininigungsanlage (auf der Basis von Bambus) in Südfrankreich beteiligt.

Die Idee
Im Abwasserbereich werden sehr hohe Beträge für Investitionen und Instandhaltung ausgegeben. Welche Umweltauswirkung (z.B. CO2-Ausstoss) damit verbunden ist, kann zur Zeit nur schwer beantwortet werden. U. U. gibt es Investitions- und Instandhaltungsprogramme mit deutlich besserer Umweltbilanz. Durch Kombination der zwei bewährten Methoden Life Cycle Assessment und Dynamische Asset Simulation soll diese Fragestellung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie untersucht werden. „Die Zukunft gestalten – nachhaltig investieren“ - untersucht und bewertet über einen definierten Betrachtungszeitraum die betriebswirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen verschiedener Investitions- und Instandhaltungsprogramme - berücksichtigt Einfluss- und Zielgrößen - basiert auf Zusammenspiel von Life Cycle Assessment (nach ISO 14044 anerkannte Methode) & Asset Simulation Assessment (praxiserprobtes Werkzeug) Der Vorteil dieser Modelle ist - Robustheit der Modelle im technischen Kern - Abbildung des technischen Zukunftswertes - „Re-Investition als Chance für Innovation nutzen“ Als Nutzen und Mehrwert „Die Zukunft gestalten – nachhaltig investieren“ ergeben sich - belastbare Aussagen aufgrund fundierter Methoden und Werkzeuge - Transparenz und Entscheidungssicherheit - ein ganzheitliches Bild der Zielgrößen verschiedener Dimensionen entellgenio und BeOne bieten innovativen Abwasserunternehmen eine Machbarkeitsstudie an. Ausgewiesene Experten begleiten den Ansatz, um so einen „robusten“ Lösungsansatz mit konkreten Handlungsmöglichkeiten auszuarbeiten.

wasserkanal

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio ist wieder einer der wichtigsten Berater für die Energiebranche

entellgenio hat sich in der Energiebranche als wichtiger Berater fest etabliert.

Zum zweiten Mal in Folge nennt die Fachzeitschrift Energie und Management in ihrer Rankingliste vom 15. Dezember 2010 entellgenio als eine der wichtigsten Consulting-Firmen für die Branche.

 

rankinglisteklein

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tauron Distribution GZE, Poland: Projektabschluss bei der Einführung von ASP

Tauron Distribution GZE, Poland (in welcher die Vattenfall Distribution Poland S.A. aufgegangen ist) besitzt und betreibt Stromverteilnetze u.a. im Südwesten Polens.

Tauron Distribution GZE, Poland hat sehr erfolgreich eine neue Fähigkeit zur Entwicklung von Unternehmenszielen abgeleiteter, nachhaltiger Asset Programme eingeführt. Dies wurde durch die Einführung der ASP Software (Asset Strategy Planning) in Verbindung mit dem Lösungsfinder erreicht. Ausgehend von einer Unternehmenszielsetzung konnten bereits erste Erkenntnisse und mögliche Optimierungsalternativen zur Verbesserung der Qualität durch zeitlich Optimierung und Reallokation des Budgets erzielt werden.

Die Kombination aus Asset Simulation und Lösungsfinder bietet erhebliche Vorteile. So wird zunächst das aktuelle Investitions- und Instandhaltungsprogramm anhand eines optimierten Referenzpunktes verifiziert und daraus relevante Handlungsoptionen aufgezeigt. Dies führt zu einer signifikant effektiveren Nutzung des vorhandenen Budgets zur Unterstützung der übergeordneten Geschäftsziele.

Unternehmensrelevante Zielgrößen werden in der ASP Lösung abgebildet und können entsprechend mit dem Lösungsfinder unter Berücksichtigung von Randbedingungen „optimiert“ werden. Der Lösungsfinder unterstützt den Asset Manager bei der Bewältigung der steigenden Komplexität bzgl. hunderter von möglichen Stellvariablen über einen Simulationszeitraum von beispielsweise 10 – 30 Jahren und unterbreitet einen Menge von Handlungsoptionen, die den vordefinierten Geschäftszielen genügen. Der bisher übliche „Was wäre wenn“-Ansatz wird hierbei durch das zielgerichtete Auffinden einer optimalen Lösung mittels des Lösungsfinder sinnvoll ergänzt bzw. komplettiert. Auf Basis dieser Ergebnisse können fundierte Empfehlungen ausgesprochen und in einer transparenten (kausalen) Weise vermittelt werden. Auf diese Wiese wird die Akzeptanz im Unternehmen erreicht.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anwenderforum für ASP-Bestandskunden

Auf der entellgenio Webseite steht ein Anwenderforum für ASP-Bestandskunden zur Verfügung. Für die Teilnehmer wird jeweils ein Benutzerkonto mit Benutzernamen und Passwort eingerichtet, um sich auf der Webseite http://www.entellgenio.com/ anzumelden, von dort führt der Weg zum Anwenderforum. Die Teilnehmer werden mit einer separaten Nachricht über Zugangsdaten und Vorgehensweisen informiert.

Im Forum haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich über Features, Fragen, Probleme und Erfahrungen rund um das Thema „Asset Simulation“ mit anderen ASP Nutzern auszutauschen und sich gegenseitig - aus der Sicht der Anwender - zu unterstützen. Unteranderem soll das Forum als Innovationsplattform dienen, um Möglichkeiten, Wünsche und Anregungen zu diskutieren. entellgenio gibt dort Antworten zu häufig gestellten Fragen.

RWE führt erweiterte Version ASIM v5.0 ein

Die RWE hat im vergangenen Monat eine Aktualisierung und Erweiterung der Asset Simulation ASIM (basierend auf dem Business Simulation Framework v3.0) auf die Version v5.0 durchgeführt. Highlights der neuen Version sind die zusätzlichen Kenngrößen, die im Rahmen des Mittel- und Langfristprozesses über die gesamte RWE-Gruppe abgefragt werden, sowie ein generisches Export-Modul, das einen flexiblen Transport der im Programm vorhandenen Daten und Informationen an die weiteren Datenempfänger in den jeweiligen Prozessen sicherstellt. Die neue Version, die bereits für alle Gesellschaften innerhalb der Gruppe individualisiert und im Rahmen eines zweitägigen Trainings ausgerollt wurde, bildet die Grundlage für die Berechnung der Asset Strategien im diesjährigen Mittelfristplanungsprozess.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft wendet Asset Simulation nun auch in der Sparte Fernwärme an

Nach den Sparten Strom, Gas und Wasser hat die Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft nun auch für die Sparte Fernwärme das Asset Simulationstool ASP erfolgreich im Einsatz. Die Entwicklung des Modells für Fernwärme erfolgte auf Basis des mittlerweile über alle Sparten weitestgehend vereinheitlichten Modells, natürlich unter Berücksichtigung der individuellen Spartenspezifika. Neben der Komplettierung der Sparten innerhalb des ASP wurde auch die Kopplung an die weiteren Systeme (z.B. prevero, RIKA) realisiert, um Asset Strategien nicht nur für alle Sparten, sondern auch unter Berücksichtigung technischer und kaufmännischer Aspekte definieren zu können. Die Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft ist nun in der Lage, für alle Sparten integriert verschiedene Asset-Strategien durchzurechnen, zu bewerten, im Detail zu analysieren und zu interpretieren.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EnBW und entellgenio bieten ASP Dienstleistung für Minderheits-Beteiligungen der EnBW an

EnBW bietet in Zusammenarbeit mit entellgenio Dienstleistungen für strategisches Asset Management nun auch für EnBW-Betzeiligungen unter 50% an. Dies ist die konsequente Fortführung des sehr erfolgreichen Dienstleistungsangebots für die Mehrheits-Beteiligungen der EnBW auf Basis des bei der EnBW Regional AG eingesetzten ASP-Models für die Sparten Strom, Gas und Wasser.

Mit der Dienstleistung „Technische Asset Simulation“ zur Ermittlung nachhaltiger Investitions- und Instandhaltungsprogramme bieten EnBW Regional AG und entellgenio eine maßgeschneiderte Lösung auch für kleine Versorger zu äußerst attraktiven Konditionen an. Dienstleistungskunden partizipieren ohne Risiko von den langjährig erworbenen Erfahrungen und dem Know-how beider Partner und sichern so mit minimalem Aufwand kurzfristig belastbare und fundierte Ergebnisse, wie es Praxiserfahrungen bereits unter Beweis stellen.

Als Ergebnis erhalten die Dienstleistungskunden einen Überblick über die Langfristwirkung der aktuellen Investitions- und Instandhaltungsstrategie („Basisstrategie“) und zweier Alternativen (Maximierung Netzqualität unter Beibehaltung der „Gesamtkosten“ und zum Anderen die Minimierung der „Gesamtkosten“ unter Beibehaltung der aktuellen Netzqualität) auf Entscheidungskriterien wie z.B. Kosten, Qualität, Durchschnittsalter des Netzes und Altersverteilung.

Zur Durchführung der Dienstleistung stellt der Kunde lediglich seine relevanten Daten zur Verfügung und erhält auf Basis dieser Daten und des von EnBW Regional AG und entellgenio bereitgestellten Simulationsmodells die oben beschriebenen Auswertungen. Die Experten von EnBW Regional AG und entellgenio unterstützen diesen Prozess mit Ihren Erfahrungswerten und stellen so die Qualität der ermittelten Ergebnisse sicher, ohne dass der Dienstleistungskunde entsprechende Kompetenzen aufbauen muss.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

enbwbild

Midroc Project Management und entellgenio etablieren Kooperation zur Adressierung des Nordischen Marktes

Midroc Project Management ist ein Unternehmen der Midroc Gruppe führend in Engineering und Project Management Services. Der Management Sitz ist in Schweden mit Geschäftsaktivitäten vorwiegend in Schweden, Mittleren Osten und Afrika.

Midroc Project Management und entellgenio etablieren eine enge Kooperation für die Erbringung von Beratungsdienstleistungen rund um die technische Asset Simulation im skandinavischen Markt. Ziel ist die Fokusssierung auf Beratungsleistungen zur strategischen Aset Planung auf Basis des langjährig erprobten Business Simulation Framework 4.0. Das Spektrum umfasst hierbei neben dem Business Simulation Framework auch den Lösungsfindet und die Applikation ASP+ zum Abgleich der strategischen und operativen Planung.

Dies ist ein weiterer Meilenstein bei der Etablierung des Business Simulation Frameworks im Europäischen Ausland und insbesondere im nordischen Raum zur Erweiterung der dort bereits bestehenden Kundenbasis.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ASP+ zur stringenten Umsetzung der technischen Asset Planung

ENERVIE nutzt erfolgreich die Neuentwicklung ASP+

Asset Manager und Asset Service stehen häufig vor der Herausforderung, die technische Asset-Planung und die operative Maßnahmenplanung in einem geschlossenen Planungszyklus zusammenzuführen. Nur dies gewährleistet eine stringente Umsetzung strategischer Vorgaben und vermeidet divergierende Planungen.

entellgenio hat zusammen mit ENERVIE AssetNetWork eine praxiserprobte Lösung entwickelt und bei der ENERVIE AssetNetWork implementiert, die technische Asset-Planung und die operative Maßnahmenplanung in einem geschlossenen Planungszyklus zusammenzuführen. Ein iterativer Abgleichzyklus zwischen nachhaltiger, technischer Asset-Planung und taktischer, operativer Planung unterstützt (siehe Abbildung) gewährleistet eine stringente Umsetzung strategischer Vorgaben und vermeidet divergierende Planungen.

 bildpressemitteilungjuni

 

ASP+ ist eine Lösung, die dem Asset Manager oben genannte Funktionalität auf Basis des langjährig erprobten technischen Asset-Planungstools ASP der entellgenio zur Verfügung stellt. Zudem soll die Lösung u.a. auch im Rahmen des Managements von Pachtgebieten Anwendung finden, d.h. es ist nun eine umfassende Unterstützung von der technischen Asset-Planung bis zu deren operativer Umsetzungsplanung im Auftrag des Eigners möglich.

Je nach Bedarf und Kundenwunsch ist die Nutzung in Form einer Dienstleistung oder die Implementierung einer eigenen Inhouse-Kompetenz auf Basis ASP+ möglich. Ersteres bietet den Vorteil, belastbare Entscheidungsgrundlagen mit vertretbarem Aufwand innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen. Die Weiterentwicklung zur eigenen Lösung ist hierbei jederzeit gewahrt. Bei der Inhouse-Implementierung erhält der Kunde ein auf das Unternehmen zugeschnittenes Asset Simulationswerkzeugs ASP+.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio erstellt mit Unterstützung von Alcatel Lucent für Kommunen und Versorger Wirtschaftlichkeitsanalysen für Breitbandzugangsnetze

entellgenio verhilft Kommunen und Versorgern Synergien durch und Geschäftspotentiale für Breitbandnetzte zu ermitteln. entellgenio erstellt auf Basis der Strategischen Geschäftsmodellierung individuelle, unabhängige Wirtschaftlichkeitsanalysen für Breitbandzugangsnetze und für unterschiedliche Geschäftsmodelle unter Berücksichtigung der spezifischen Situation und Synergien mit vorhandenen Infrastrukturen und u.U. mehrerer Beteiligter. Hierbei wird entellgenio durch Alcatel Lucent unterstützt.

Die Strategische Geschäftsmodellierung unterstützt Sie bei der Umsetzung ihrer Vorhaben. Sie ermöglicht Ihnen die zielsichere Wirtschaftlichkeitsbewertung Ihrer Handlungsoptionen unter Berücksichtigung der im Bereich Open Access relevanten Geschäftsmodelle und möglichen Infrastruktursynergien.

Kommunen und Versorgern eröffnen sich durch Breitbandzugangsnetze Standortvorteile, langfristig tragfähige Geschäftspotentiale und Synergien bei Investition und Betrieb von Infrastrukturen. Wirtschaftliche und risikominimierte Ansätze und Handlungsoptionen ergeben sich oft erst aus dem Zusammenwirken unterschiedlicher Beteiligter und unterschiedlicher Infrastrukturen. Die Sicherstellung eines tragfähigen Geschäftsmodells erfordert die Analyse der jeweiligen spezifischen Situation.

Kommunen und Versorger stehen vor typischen Fragestellungen (Abb. 1) wie:

  • Was ist das richtige Geschäftsmodell für Breitbandzugang?
  • Welches Potential an Infrastruktursynergien besteht?
  • Wie wirkt sich das auf die Instandhaltungsstrategien vorhandener Infrastrukturen aus?
  • Welche Marktdurchdringung sichert Profitabilität?
  • Welche Anschlussbereiche sind profitabel?
  • Wie hoch ist das Risiko durch Konkurrenzangebote?
  • herausforderungbreitbandDer Mehrwert, neben der Lösung der bereits erwähnten Herausforderungen für Sie beinhaltet:

    • eine nachhaltige, belastbare Entscheidungsgrundlage auf Serviceebene für die Ihnen zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen
    • Ermittlung von Infrastruktursynergien
    • die Kenntnis über die langfristigen Auswirkungen der gewählten Maß-nahmen bzw. Strategie auf entscheidungsrelevante Zielgrößen (EBIT, EBITDA, NPV, IRR, Erlöse, CAPEX, OPEX, …)
    • reduziertes Unternehmensrisiko
    • Kostentransparenz für Teil- und Vollkosten (Stückkosten)

    Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

entellgenio bietet ab sofort technische Asset Simulation mit Lösungsfinder für die lösungsorientierte Planung als Dienstleistung an

Asset Manager müssen mehr denn je steigende Komplexität bei der Ermittlung von Instandhaltungs- und Investitionsprogramme beherrschen und sicherstellen, dass die Planungen vorgegebene Unternehmensziele unterstützen.

entellgenio bietet Asset Managern insbesondere kleinerer Versorger eine maßgeschneiderte Dienstleistung „Dynamische Asset Simulation in Kombination mit Lösungsfinder", die eine zielorientierte Planung bei gleichzeitiger Vermeidung von Risiken erlaubt. Dienstleistungskunden partizipieren ohne Risiko von dem langjährig erworbenen Erfahrungen und Know-how und sicheren somit mit minimalem Aufwand kurzfristig belastbare und fundierte Ergebnisse, wie es Praxiserfahrungen bereits unter Beweis stellen.

Kern des neuen Ansatzes ist das zielorientierte Vorgehen. Abgeleitet von den Unternehmenszielen werden ein Ziel für die Asset Simulation bzw. das Investitions- und Instandhaltungsprogramm sowie einzuhaltende Rahmenbedingungen abgeleitet. Der Lösungsfinder ermittelt im Anschluss in einem iterativen Prozess umsetzbare Lösungen als Grundlage für künftige auf die unternehmensziele abgestimmte Investitions- und Instandhaltungsprogramme.

Als Ergebnis erhalten die Dienstleistungskunden einen Überblick über die Langfristwirkung der aktuellen Investitions- und Instandhaltungsstrategie („Basisstrategie“) und aus den Unternehmenszielen abgeleiteten Alternativen (z.B. Maximierung Netzqualität unter Beibehaltung der „Gesamtkosten“ oder Minimierung der „Gesamtkosten“ unter Beibehaltung der aktuellen Netzqualität) auf Entscheidungskriterien wie z.B. Kosten, Qualität, Durchschnittsalter des Netzes und Altersverteilung.

Zur Durchführung der Dienstleistung stellt der Kunde lediglich seine relevanten Daten zur Verfügung und erhält auf Basis dieser Daten und das von entellgenio bereitgestellten Simulationsmodells die oben beschriebenen Auswertungen. Die Experten von entellgenio unterstützen diesen Prozess mit Ihren Erfahrungswerten und stellen so die Qualität der ermittelten Ergebnisse sicher, ohne dass der Dienstleistungskunde entsprechende Kompetenzen aufbauen muss.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jordanische Delegation zu Gast bei ENERVIE AssetNetWork

1. Februar 2011 - Internationale Stippvisite: Jordanische Delegation zu Gast bei ENERVIE AssetNetWork

ENERVIE AssetNetwork durch die internationale Brille: Ein Hauch von weiter Welt wehte am Vormittag des 1. Februar im Gebäude der ENERVIE AssetNetwork in Lüdenscheid als Carsten Halbe, Abteilungsleiter Netzwirtschaft, und Andreas Steffen, Teamleiter Netzoptimierung, einer zehnköpfigen Delegation von Netzwirtschaftsexperten aus Jordanien einen Einblick in ihre Systeme gewährten. "Der Kontakt ist über einen sowohl für sie als auch für uns aktiven Berater entstanden, der nun das Treffen auch begleitet", erklärte Andreas Steffen und begrüßte damit auch Dr. Heiko Spitzer, entellgenio, in der Experten-Runde. Zusammen mit Jörg Tiemann, Gatter 3, kam am Vormittag im Gebäude der Stadtwerke Lüdenscheid damit sozusagen geballtes Know-how aus dem Bereich Netzwirtschaft an einem Tisch zusammen.

 

 

enerviebildjordanien

Ein Hauch von weiter Welt in Lüdenscheid: Carsten Halbe, Abteilungsleiter Netzwirtschaft (4. v.l.) und Andreas Steffen, Teamleiter Netzoptimierung (3.v.l.), freuten sich, einer zehnköpfigen Delegation von Netzwirtschaftsexperten aus Jordanien einen Einblick in ihre Systeme zu gewähren.

"Wir sind stolz, auch international in einen Austausch mit Fachkollegen zu treten", waren sich Carsten Halbe und Andreas Steffen einig. "Den knapp dreistündigen Besuch der Jordanier sehen wir auch als spannende Chance für uns, einmal unser gut funktionierendes System innerhalb der Netzoptimierung zur Simulation unserer Netzeund Anlagenstrategien zu präsentieren", so Carsten Halbe. Interessiert und gut ausgestattet mit vielen wissenshungrigen Fachfragen schenkten die jordanischen Gäste ihren Gastgebern in Lüdenscheid volle Aufmerksamkeit bei der detailreichen Erläuterung ihrer Arbeitsabläufe.

Gemeinsamkeiten entdeckt

Das Fazit der ENERVIE Gastgeber: "Es ist interessant für uns zu sehen, dass diese Unternehmen sich den selben Fragestellungen und Befürchtungen ausgesetzt fühlen, wie wir es zum Start vor vier Jahren erlebt hatten. Aber das Feedback der jordanischen Delegation gab uns die Hinweise, dass wir mit unserer Ausrichtung auf einem erfolgversprechenden Weg sind und uns auf diesem Gebiet zu den 'best pratice'- Unternehmen zählen dürfen", fasst Andreas Steffen zusammen. "Des Weiteren gaben uns die interessannten Diskussionspunkte der Gäste Anregungen, um unseren Ansatz zum Assetmanagement weiter zu entwickeln."

Quelle: Intranet ENERVIE AssetNetWork

Training und Seminare

entellgenio bietet verschiedene Schulungen und Trainings rund um das Business Simulation Framework an. Weiterführende Informationen zu Kosten und Terminen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Basistraining Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Methodik „System Dynamics“ sowie ihre Anwendung im Asset Strategy Planning und die Funktionalitäten des BSF kennen.
  • Die Schulungsteilnehmer werden mit den Grundfunktionalitäten des Business Simulation Frameworks vertraut gemacht und wenden diese an. Sie sind nach dem Training in der Lage, das Werkzeug zu bedienen.
  • Die komplexeren Funktionalitäten und Möglichkeiten von BSF werden zusammen erarbeitet. Die Teilnehmer können mit Hilfe der Schulungsunterlagen z.B. komplexe Anpassungen an Parametern durchführen.
  • Die BSF Analysemethoden werden vorgestellt. Die Teilnehmer können sie anwenden und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.

Fortgeschrittenen-Training Business Simulation Framework

  • Die Teilnehmer erhalten eine kurzen Überblick über die Methodik „System Dynamics“ und die Grundfunktionalitäten des BSF.
  • Die Analysemethoden von BSF werden ausführlich betrachtet und angewendet. Die Teilnehmer sind im Detail mit den Methoden vertraut und wissen diese an der richtigen Stelle im Strategieprozess einzusetzen.
  • Die Schulungsteilnehmer sind mit den konfigurativen Anpassungsmöglichkeiten in den properties vertraut und können eigenständig Betriebsmittel entfernen und hinzufügen.

Managementtraining: Entwicklung & Kommunikation nachhaltiger Instandhaltungs- und Investitionsstrategien

  • Im Rahmen des Trainings wird eine reale Situation aus dem Aufgabenbereich des strategischen Asset Managements nachgestellt.
  • Die Teilnehmer erhalten einen Auftrag, welcher innerhalb einer vorgegeben Zeitspanne und mit den bereitgestellten Mitteln umgesetzt werden soll.
  • Die Bearbeitung des Auftrags erfolgt in Gruppen von je 3 Personen.
  • Die Aufgaben umfassen die Strategieentwicklung in Abstimmung mit dem Auftraggeber, Umsetzung und Simulation im Tool sowie die Analyse und Interpretation der Ergebnisse. Ein wesentlicher Bestandteil ist die empfängerorientierte und prägnante Präsentation der Ergebnisse.

Seminar: Lösungsansätze „Integriertes Asset Management“

  • In dem Seminar wird das Konzept „integriertes Asset Management“ eingehend betrachtet:
    • Ansätze für die Umsetzung „Asset Management“
    • Trends
    • Bestandteile des integrierten Asset Managements
    • Operative Umsetzung des integrierten Asset Managements: strategische und operative Aufgaben, Anforderungen an die Mitarbeiter, Organisation, Prozesse
    • Ausblick und Entwicklungsmöglichkeiten

Gerne führen wir auch individuelle Trainings und Schulungen durch, inhouse oder regional  - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Business Simulation Framework 3.0“ ab Oktober 2010 zur Auslieferung verfügbar

Die Weiterentwicklung zur Version 3.0 des Business Simulation Framework orientiert sich weiterhin konsequent an den Anforderungen der Anwender. Nur einige Neuerungen sollen hier genannt sein: als wesentliche inhaltliche Neuerungen werden neben der Ermöglichung der Asset Optimierung (hier die Schnittstelle zum Optimierungsmodul) die neuen technischen Standard- und Individualberichte sowie die erhöhte Flexibilität bei der Abbildung inhaltlicher Fragestellungen sein. Die wesentlichen technologischen Neuerungen liegen in der Erhöhung von Bedienung und Komfort (z. B. größere Bedienerfreundlichkeit durch neue Chart-Typen, Darstellung der Altersverteilung) und erheblicher Erleichterungen bei der Konfiguration sowie erweiterte Funktionalitäten bei der Parametrierung der Strategien (z.B. neue Parametertypen, Strategiekommentare und Wildcards).

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schulung strategische Asset Simulation: intellgenio bietet ab November ASP Training an

Aufgrund mehrfacher Nachfrage bietet intellgenio nun auch ASP Training an. Zunächst gibt es zwei Varianten, das „ASP Basis Training“ und „ASP für Fortgeschrittene“ an. (Basis und für Fortgeschrittene). Das 2-tägige „ASP Basis Training“ führt in das Werkzeug ein, in dem systematisch und anhand von Übungsaufgaben die Grundfunktionalitäten und Möglichkeiten des Systems wie z. B. Strategievergleich erlernt werden. Das 1-tägige Training „ASP für Fortgeschrittene“ vertieft systematisch und anhand von Übungsaufgaben die Anwendung des ASP-Systems. Möglichkeiten der Konfiguration werden aufgezeigt, die dazu befähigen komplexe Fragestellungen selbstständig abzubilden.

Die ersten Trainingstermine fanden im November 2010 statt.
Haben Sie Interesse? Sprechen Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

 

Aus unserem Partner BeOne München wurde Whiteblue Consulting GmbH

Aus unserem Partner BeOne München wurde Whiteblue Consulting GmbH:

Whiteblue Consulting ist eine Full-Service-Beratung, spezialisiert auf Technologie- und Prozessberatung. Die Kombination von fachlicher Expertise und zielgerichteter Kommunikation ermöglichst selbst in technisch komplexen Umgebungen, wie zum Beispiel Produkt- und IT-Entwicklung, flexible Lösungen.

entellgenio und Whiteblue bieten innovativen Abwasserunternehmen wieterhin die Ermittlung nachhaltiger Investitions- und Instandhaltungsprogramme an, in dem sie die zwei bewährten Methoden Life Cycle Assessment und Dynamische Asset Simulation/-optimierung miteinander verbinden.

„Die Netzwerkpartner“: Projekt „Asset Strategie“ - ein erster Schritt beim Aufbau eines Kompetenz-Centers „Strategisches Asset Management“

Der nicht eingetragene Verein „Die Netzwerkpartner“ ist eine Kooperation von RWE und EVUs, deren Ziel es ist , durch Informations- und Leistungsaustausch zwischen den Mitgliedern Know-how-Transfer im Bereich der Energiewirtschaft zu realisieren und Synergien zwischen den Netzwerkpartnern zu nutzen.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit hat sich die Arbeitsgruppe „Regulierung“ intensiv mit den Rahmenbedingungen der Netzregulierung und den neuen Herausforderungen der Anreizregulierung  beschäftigt. Vor dem Hintergrund, dass Netzkosten und Netzerlöse heute entkoppelt sind und letztere durch die Regulierungsbehörden ständig weiter abgesenkt werden, sind Investitionsentscheidungen in Netze sorgfältig abzusichern, weil hierdurch für die Zukunft über die Lebensdauern der Anlagen Kosten verursacht werden. Belastbar sind demnach solche  Entscheidungen nur dann, wenn  die Entwicklungen der jährlichen Kosten, der Altersstrukturen und der Versorgungsqualität langfristig im Voraus bekannt sind, so dass die langfristige Kosten- mit der langfristigen Erlösentwicklung verglichen werden kann.

Dies ist eine Aufgabe des strategischen Assetmanagements, das auf Basis von Strategievergleichen weitreichende Geschäftsentscheidungen vorbereitet und mittel- und langfristige Vorgaben für Budgetsteuerung und –optimierung macht. Die Implementierung eines solchen Assetmanagements stellt jedoch eine hochkomplexe Aufgabe dar, die umfangreiches Know-how und professionelle Softwaretools erfordert.

Um die Unternehmen auf diesem Gebiet sinnvoll und effizient zu unterstützen, hat sich die Arbeitsgruppe „Regulierung“ zum Ziel gesetzt, im Netzwerk ein Kompetenz-Center „Strategisches Assetmanagement“ aufzubauen. Die zentrale Erarbeitung von Assetstrategien für einzelne Unternehmen macht Sinn, weil RWE  dem Netzwerk  bereits seine Unterstützung zugesagt und sich bereit erklärt hat, sein umfangreiches Know-how und die entsprechenden Softwaretools zur Verfügung zu stellen. Im Endeffekt sparen die Unternehmen die Kosten für die Anschaffung und Implementierung der Software, vermeiden den Aufbau eigenen Know hows und ferner, dass für die wenigen Fälle, in denen das Tool im Jahresverlauf eingesetzt wird, ständig hochqualifizierte Mitarbeiter für dessen Bedienung vorgehalten werden müssen.

Der Aufbau des Kompetenzcenter startet  mit einem konkreten Projekt , in dem die heutige Assetstrategie der Unternehmen mit sinnvollen Alternativstrategien verglichen wird. Diese Simulationsrechnungen werden dienstleistend von intellgenio auf Basis bereitgestellter Netz- und Kostendaten durchgeführt. Dadurch erhalten die Unternehmen zeitnah eine erste Standortbestimmung und können darüber hinaus die Wichtigkeit des strategischen Assetmanagements anhand eigener Unternehmenszahlen beurteilen.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Strategisches Asset Management“ Lehrinhalt bei der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern

entellgenio wirkt im Studiengang Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen der Technischen Akademie Südwest e.V. an der Fachhochschule / TU Kaiserslautern mit. Das prüfungsrelevante Thema lautet „Asset Simulation zur Ermittlung nachhaltiger Investitions-und Instandhaltungsstrategien in Rohrleitungssystemen (Gas-Wasser-Abwasser)“. Die Veranstaltung im Jahr 2012 findet am 30. April in Kaiserslautern statt.

Für mehr Informationen schreiben Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

STEM Sotware für Geschäftsmodellierung von Implied Logic Limited

Transformationen, Infrastrukturmigrationen oder die Implementierung von Outsourcing-Vorhaben erfordern eine fundierte Bewertung der Ihnen zur Verfügung stehenden Handlungsoptionen im Hinblick auf entscheidungsrelevante Unternehmenskenngrößen sowie die Minimierung von Unternehmensrisiken.

Die Strategische Geschäftsmodellierung ermöglicht Ihnen die zielsichere Bewertung und Steuerung der Profitabilität Ihrer Handlungsoptionen insbesondere für Multi-Service-Infrastrukturen unter Berücksichtigung von definierten Evolutionsszenarien für oben beispielhaft genannte Anwendungsfälle. Zahlreiche globale Betreiber und Hersteller vertrauen auf diesen Ansatz (Abb.), um belastbare Ergebnisse vor den Entscheidungsträgern zu vertreten und das Geschäftsrisiko zu minimieren.

 

 

stembild

entellgenio nutzt für Wirtschaftlichkeitsanalysen die STEM Software für Geschäftsmodellierung von Implied Logic Limited, die weltweit bei führenden Service-, Infrastrukturbetreibern und Herstellern in Anwendung ist.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anwenderforum für ASP-Bestandskunden

März 2011 - Auf der entellgenio Webseite steht ein Anwenderforum für ASP-Bestandskunden zur Verfügung. Für die Teilnehmer wird jeweils ein Benutzerkonto mit Benutzernamen und Passwort eingerichtet, um sich auf der Webseite http://www.entellgenio.com/ anzumelden, von dort führt der Weg zum Anwenderforum. Die Teilnehmer werden mit einer separaten Nachricht über Zugangsdaten und Vorgehensweisen informiert.

Im Forum haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich über Features, Fragen, Probleme und Erfahrungen rund um das Thema „Asset Simulation“ mit anderen ASP Nutzern auszutauschen und sich gegenseitig - aus der Sicht der Anwender - zu unterstützen. Unteranderem soll das Forum als Innovationsplattform dienen, um Möglichkeiten, Wünsche und Anregungen zu diskutieren. entellgenio gibt dort Antworten zu häufig gestellten Fragen.

AM.check für integriertes Asset Management

Februar 2010 - SAG, CSC und intellgenio bieten zusammen den AM.check für integriertes Asset Management an. Für die Fragestellung "Wo stehen Sie bei der Integration Ihres strategischen und operativen und strategischen Asset Managements?" erhalten Sie u.a. eine Standortbestimmung Ihres operativen und strategischen Asset Managements und eine Übersicht möglicher Optimierungspotentiale. Das Verfahren wurde erstmals auf der E-world vorgestellt.

Für mehr Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erstes Advisory Board Arbeitstreffen am 14. Juni 2010

Das Advisory Board der intellgenio GmbH ist ein Gremium von Personen (aus Kundschaft, Wissenschaft und Politik), die durch Ihre Erfahrung und Kompetenz helfen sollen, die Entwicklung der intellgenio abzusichern bzw. in die richtige Richtung zu lenken. Dazu gibt es neben individuellen Gesprächen auch im Abstand von 9 Monaten ein Arbeitstreffen des gesamten Advisory Boards, in welchem intellgenio über das Übliche hinausgehend seine Planungen (z. B. Produktentwicklungen und Investitionen) offenlegt und mit den Mitgliedern des Advisory Boards fachlich konstruktiv diskutiert.

Der eingeschlagene Weg hinsichtlich Ausrichtung, Kunden und Angebotsportfolio wurde nach intensiver und konstruktiver Diskussion grundsätzlich bestätigt. Zahlreiche sehr gute Ideen und sehr hilfreiche Anregungen (wie z. B. im Zusammenhang mit der Asset Optimierung) werden jedoch künftig Berücksichtigung finden.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 2. Advisory Board Arbeitstreffen am 25. Juli 2011

25. Juli 2011 - Das Advisory Board der entellgenio GmbH ist ein Gremium von Personen, die durch Ihre Erfahrung und Kompetenz helfen sollen, die Entwicklung der entellgenio abzusichern bzw. in die richtige Richtung zu lenken. Dazu gibt es neben individuellen Gesprächen auch im Abstand von rund 9 Monaten ein Arbeitstreffen des gesamten Advisory Boards, in welchem entellgenio über das Übliche hinausgehend seine Planungen (z. B. Produktentwicklungen und Investitionen) offenlegt und mit den Mitgliedern des Advisory Boards fachlich konstruktiv diskutiert.

2011 standen neben den Zielen für das Geschäftsjahr 2011 (sowie der aktuellen Lage) die Themen Portfolio-Entwicklung, Partnerschaften und Internationalisierung im Mittelpunkt der Diskussion. Der eingeschlagene Weg sowie die dargelegten Pläne hinsichtlich fanden nach intensiver und konstruktiver Diskussion grundsätzliche Zustimmung. Zahlreiche sehr gute Ideen und sehr hilfreiche Anregungen werden so künftig Berücksichtigung finden.

Das nächste Arbeitstreffen findet am 22. März 2012 in Frankfurt statt.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Süwag Netz GmbH: "Anwenden der Asset Optimierung zur Überprüfung der gewählten Assetstrategie"

Mit dem Werkzeug ASIM zur strategischen Asset Simulation sind bei der SÜWAG Netz GmbH bereits in der Vergangenheit in den Bereichen Strom und Gas erfolgreich nachhaltige Asset-Strategien entwickelt worden. Auf dieser Basis soll nun bei der SÜWAG Netz die Asset Optimierung zum Einsatz kommen. Ziel ist es, die geplanten Investitions- und Instandhaltungsmaßnahmen und Vorgaben der Assetstrategie gezielt im Hinblick auf bestimmte Berichtsjahre zu überprüfen und gegebenenfalls unter technischen Gesichtspunkten zu „optimieren“. Hierzu wird das in ASIM integrierte Modul „Asset Optimierung“ genutzt. Dem Modul liegt der methodische Ansatz der evolutionären Optimierung zugrunde. Verschiedene technische Zielgrößen können so bei gegebenen Restriktionen „optimiert“ werden. Auf Basis der so gewonnenen Erkenntnisse lassen sich langfristige Rückschlüsse – d. h. auch weit über das speziell betrachtete Berichtsjahr hinausgehend – hinsichtlich Kosten und Qualität fundiert analysieren und entsprechende Handlungsmöglichkeiten ableiten.

„Wir werden mit Hilfe der Asset Optimierung in der Lage sein, unsere Entscheidungen im Asset Management auf ein neues Qualitätsniveau zu heben“ so Herr Dr. Heinrich-Josef Verweyen, Prokurist und Leiter Geschäftsfeldentwicklung bei der SÜWAG Netz GmbH.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz: "Intensive Anwendung der strategischen Asset Simulation im Bereich Gas"

Über einen Zeitraum von einem halben Jahr wurde bei RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH, Sparte Gas, das strategische Asset-Simulationswerkzeug „ASIM v.4.2“ in 7 Arbeitspaketen eingeführt. Motiv des Projektes war es, Strategien mit einem weiteren Spektrum zu bewerten, als dies z.B. mit Excel möglich ist. Basierend auf individuell modellierbare Zielgrößen wurden Erneuerungs- und Instandhaltungsstrategien - insbesondere in Hinsicht auf die Wechselwirkung zwischen Versorgungspflicht, Qualität und Kosten - detailliert untersucht.

Neuland wurde mit intellgenio bei der Einführung einer Benchmarkmethodik zur Beurteilung von Strategien und Segmenten mit Hilfe von Struktur-, Budget- und Qualitätskennzahlen betreten. Das ASIM-Modul „Sensitivitätsanalyse“ konnte hierzu wertwichtige Stellhebel verifizieren und zur Definition von Hauptkennzahlen bezüglich Qualität und Kosten beitragen.

Die erzielten Erkenntnisse bilden die Grundlage für die verfeinerte Strategieentwicklung, welche unter anderem mittels evolutionärer Optimierung (ASIM-Modul „Asset Optimierer“) eine Vielzahl möglicher und sinnvoller Erneuerungs- und Instandhaltungsstrategien hervorbringt. In diesem Suchraum potentieller Strategien wird mit Hilfe von ASIM das Finden einer - aus unternehmerischer Sicht - optimalen Strategie unterstützt.

„Einen nachhaltigen Mehrwert zu schaffen ist unser Ziel im strategischen Asset Management. Die Arbeit mit ASIM unterstützt dies hervorragend durch schnelle und breitgefächerte Bewertungsmöglichkeiten. Die ersten Ergebnisse der rechnergestützten Strategieoptimierung zeigen heute erst ansatzweise die Variationsmöglichkeiten in der Strategieentwicklung. Wir sind darauf gespannt was noch möglich wird." so Klaus Peters, Netzentwicklung und Strategisches Asset Management der RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH für die Sparte Gas.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 rrasim

 

Sustainable Asset Management im Wasser- bzw. Abwasserbereich

- intellgenio bietet zusammen mit beOne Pilotierung an -

In der Wasserwirtschaft bzw. im Abwasserbereich fordert der Gesetzgeber zunehmende Kostentransparenz. Fundierte Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen – beispielsweise mit der Hilfe der Dynamischen Asset Simulation – helfen hier, Investitionen in Neubau oder Instandhaltung nachvollziehbar zu belegen. Eine rein wirtschaftliche Optimierung (z.B. Kosten versus Verfügbarkeit) ist jedoch nicht alleine befriedigend. Vielmehr ist es wünschenswert, auch die Umweltauswirkungen zu betrachten und in die Investitionsentscheidung mit einzubeziehen. Der Vorschlag stellt einen Ansatz dar, sowohl die wirtschaftliche wie auch die ökologische Betrachtung mit Hilfe bewährter Methoden miteinander zu kombinieren und diesen Ansatz anhand eines konkreten Investitionsvorhabens zu pilotieren.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

pilotierungwasser

Optimaler elektronischer Austausch von Geschäftsdaten

- intellgenio bietet zusammen mit Conxpert ein Service zum optimalen elektronischen Austausch von Geschäftsbelegen und -daten an -

In der Energiewirtschaft sind in den letzten Jahren u.a. im Rahmen der vermehrten dezentralen Erzeugung ganz wesentlich neue Marktteilnehmer aufgetreten. An Ihr Unternehmen werden dadurch deutlich höhere Anforderungen an unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse und die damit verbundenen “Kommunikations-Netzwerke’’ gestellt.

intellgenio und CONXPERT vertreten einen prägnanten Lösungsansatz, der diese höheren Anforderungen bewältigt. CONXPERT ist seit über 15 Jahren als Spezialist für die elektronische Vernetzung von Unternehmen mit deren Geschäftspartnern tätig. Viele namhafte Unternehmen aus Industrie und Handel vertrauen bereits auf den CONXPERT Service zum optimalen elektronischen Austausch von Geschäftsbelegen und -daten wie Sie bitte der anliegenden Referenzliste entnehmen können.

Sämtliche Leistungspakete zum Aufbau und Betrieb einer umfassenden elektronischen Vernetzung Ihres Unternehmens können dabei von CONXPERT erbracht werden. Wir realisieren für Sie sowohl die vollständige Vernetzung Ihres Unternehmens als auch Teilvernetzungen in Ergänzung zu Ihren bestehenden Verbindungen bis hin zu Einzelverbindungen. Durch Nutzung des CONXPERT Services realisieren Unternehmen flexible und schlagkräftige Beziehungen mit ihren Geschäftspartnern und steigern damit ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig.

Gerne besprechen wir mit Ihnen persönlich, inwieweit Sie vom CONXPERT Service profitieren können - sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

regionetz: „Einführung ASIM Strom bei der regionetz

regionetz: „Einführung ASIM Strom bei der regionetz“

Im Rahmen des Projektes „Einführung ASIM Strom bei der regionetz“ GmbH, Verteilnetzgesellschaft der Stadtwerke Düren GmbH und der EWV Energie- und Was-ser-Versorgung GmbH, ist das Werkzeug ASIM zur strategischen Asset Simulation für die individuellen Anforderungen der regionetz angepasst worden. Im Werkzeug ist die Sparte Strom für die drei Segmente Stadtwerke Düren, Energieversorgung Stol-berg GmbH sowie das RWE-Pachtgebiet dargestellt. In einer relativ kurzen Implementierungszeit konnte das aktuelle Handeln der regionetz hinsichtlich Investitionen und Instandhaltung im Werkzeug abgebildet werden. Die langfristen Auswirkungen des aktuellen Handelns auf die Netzsegmente hinsichtlich Kosten und Qualität lassen sich nun fundiert analysieren und daraus Handlungsoptionen ableiten.
„Wir konnten bereits erste wertvolle und umsetzbare Hinweise und Erkenntnisse der Langfristwirkung der aktuellen Asset-Strategie gewinnen“ so Herr Rolf Röske, Leiter Asset Managment bei der regionetz.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erstes Advisory Board Arbeitstreffen am 14. Juni 2010

14. Juni 2010 - Das Advisory Board der intellgenio GmbHist ein Gremium von Personen (aus Kundschaft, Wissenschaft und Politik), die durch Ihre Erfahrung und Kompetenz helfen sollen, die Entwicklung der intellgenio abzusichern bzw. in die richtige Richtung zu lenken. Dazu gibt es neben individuellen Gesprächen auch im Abstand von 9 Monaten ein Arbeitstreffen des gesamten Advisory Boards, in welchem intellgenio über das Übliche hinausgehend seine Planungen (z. B. Produktentwicklungen und Investitionen) offenlegt und mit den Mitgliedern des Advisory Boards fachlich konstruktiv diskutiert.

Der eingeschlagene Weg hinsichtlich Ausrichtung, Kunden und Angebotsportfolio wurde nach intensiver und konstruktiver Diskussion grundsätzlich bestätigt. Zahlreiche sehr gute Ideen und sehr hilfreiche Anregungen (wie z. B. im Zusammenhang mit der Asset Optimierung) werden jedoch künftig Berücksichtigung finden.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

intellgenio und Hochschule Albstadt-Sigmaringen: CO2-Simulations-Tool und Standortbestimmung Green-IT

intellgenio und Hochschule Albstadt-Sigmaringen entwickeln ein CO2-Simulations-Tool und führen eine Standortbestimmung Green IT durch

CO2-Simulations-Tool

Studierende des 6. Semesters Bekleidungstechnik an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen haben im Wintersemester 2009/2010 in Kooperation mit intellgenio GmbH ein DV-gestütztes
CO2-Simulations-Tool zur Ermittlung des CO2-Footprints von Bekleidungsstücken entwickelt.

Angetrieben durch die Tatsache, daß jeder Deutsche durchschnittlich jährlich 10 Tonnen Kohlendioxid im Jahr verursacht (und sich die persönlichen Emissionen jedes einzelnen für nur 70 Cent pro Tag neutralisieren lassen würden – vgl. FA Nr. 67 vom 20./21.3.2010, C2), ermittelten die Studierenden zunächst beispielhaft den CO2-Footprint für ein (weißes) T-Shirt. Ein Textil- & Bekleidungsunternehmen kann nun ersehen, in welcher Produktionsstufe welche CO2-Belastung anfällt und wie diese ggf. optimiert/reduziert werden kann (z.B. durch Änderung der Versandart). Ähnliche Simulationstools sind bereits seit einiger Zeit erfolgreich z.B. im Asset-Management in der Energiewirtschaft im Einsatz und führen dort zu erheblichen Einsparungen.

Aufgrund der Komplexität des Supply-Chains und der Produktvielfalt in der Textil- & Bekleidungsindustrie sind jedoch bei den einzelnen Unternehmen dieser Branche noch weiter individuelle Anpassungen bis zum endgültigen Einsatz notwendig.

Standortbestimmung Green-IT

Im Rahmen des weiteren Projektes „Standortbestimmung Green IT in Deutschland und Österreich“ führten Studierende Hochschule Albstadt-Sigmaringen im Wintersemester 2009/2010 zudem zusammen mit intellgenio eine Onlineumfrage durch.

Zum gleichen Thema wurde bereits im Jahr 2008 eine entsprechende Studie erstellt. Mit Hilfe der diesjährigen Befragung sollte zum einen der Status quo in Deutschland und Österreich ermittelt werden. Zum anderen sollte festgestellt werden, ob sich innerhalb der letzten Jahre die Einstellung der Unternehmen in Deutschland gegenüber Green IT verändert hat.
Aus dem Vergleich der diesjährigen Umfrage zu der Umfrage, die diesbezüglich bereits 2008 durchgeführt wurde geht hervor, dass die Strategien zum Thema Green IT in den Unternehmen deutlich an Bedeutung zugenommen haben. Vor allem hat sich bei kleinen bis mittelgroßen Unternehmen etwas bewegt. Die Unternehmen reagieren und handeln beim Thema Green IT.

Interessant ist die Feststellung, dass sowohl 2008 als auch 2009/2010 einer der wichtigsten Gründe der Unternehmen, sich auf Green IT einzustellen, Image-, Marketing- oder Brandinggründe ist. Daraus lässt sich erschließen, dass die Nachfrage der Unternehmen nach Green IT steigt, sobald auch die Nachfrage der Kunden der Unternehmen danach steigt. Eine weitere Aussage, die man im Vergleich zwischen den beiden Umfragen machen kann ist, dass in immer mehr Unternehmen ein fester Ansprechpartner oder ein feste Abteilung rund um das Thema Green IT zu finden ist.

Bezüglich der zu Beginn der Umfrage aufgestellten Hypothesen kann folgendes gesagt werden: Eine Sensibilisierung für Green IT in der IT- Leitung ist bereits vorhanden. Ein Umdenken innerhalb der Unternehmen findet statt. Es kann jedoch nicht bestätigt werden, dass dies hauptschlich in großen Unternehmen der Fall ist. Aus den Umfrageergebnissen geht eindeutig hervor, dass vor allem Klein- und Mittelständische Unternehmen diesbezüglich besser informiert sind. Es kann des Weiteren bestätigt werden, dass die Führungsebene von kleinen bis mittelgroßen Unternehmen sich mit CO2-Einsparungen auseinandersetzen. Innerhalb von Deutschland hat die Bedeutung von Green IT innerhalb von einem Jahr stark an Bedeutung zugenommen.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie auch unter www.entellgenio.com und www.hs-albsig.de

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen - sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am.check - Assessment für integriertes Asset Management

Können Sie die Frage „Wo stehen Sie bei der Integration Ihres strategischen und operativen Asset Managements?“ für Ihr Unternehmen eindeutig und klar beantworten?

Basierend auf unserer umfangreichen Branchenerfahrung aus IT-Unterstützung und Prozessanalyse haben entellgenio, SAG und CSC mit dem AM.check - Assessment einen Ansatz entwickelt, der Ihnen in kurzer Zeit eine individuelle Positionierung gibt sowie mögliche Verbesserungspotentiale aufzeigt.

VORGEHEN / METHODE
Durch das methodische Vorgehen des AM.checks erfassen Sie Ihre individuelle Positionierung. Darauf basierend leiten Sie Maßnahmen zur weiteren Entwicklung Ihres Asset Managements ab. Das Ergebnis wird gemessen an einem möglichen Optimum. Moderiert und begleitet werden Sie durch ein im operativen und im strategischen Asset Management erfahrenen Team. Die im ersten Schritt erarbeiteten Informationen aus der Vorbereitungsphase und den strukturierten Interviews werden von unserem Team in der anschließenden zweiten Phase eingehend analysiert. So erhalten Sie ein klares und strukturiertes Bild über Ihre Positionierung und Ihren Potenzialen im strategischen und im operativen Asset Management. Der Integrationsstand Ihres operativen und strategischen Asset Managements ergibt sich aus Ihren Antworten zu Fragen aus den Modulen:

  • Datenqualität
  • Prozesse
  • Steuerung Module
  • IT- Landschaft
  • Strategie

ERGEBNIS
Mit dem AM.check erhalten Sie eine:

  • Standortbestimmung des operativen und strategischen Asset Managements in ausgewählten Kategorien (u. a. Positionierung der IT-Unterstützung)
  • Darstellung von möglichen Optimierungspotentialen
  • Konkrete und umsetzbare Handlungsempfehlung als kommentierte Roadmap zur Potenzialausschöpfung
  • Vergleich Ihrer Erfahrungen zur Assetbewertung mit bewährten Modellen
  • Unabhängige externe Expertise

Gerne besprechen wir mit Ihnen persönlich, inwieweit Sie vom AM.check profitieren können - sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

ergebnisneu

Unsere Webseite macht es Ihnen leichter

Das neue Jahr gibt uns auch Anlaß, unsere Webseite zu verbessern, wobei wir Anregungen und Tipps unserer Kunden und Partner umsetzen werden.

Die Webseite wird im Ganzen übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet - so finden Sie schneller, was Sie suchen. In der Zeit der neuen Kommunikationswege können Sie sich über twitter oder die Einstellung des RSS-Feeds auf dem Laufenden über intellgenio halten.

Als eine weitere Annehmlichkeit gerade für Kunden aus dem nicht-deutschen Bereich wird es in naher Zukunft unsere Seite auch in einer englischen Version geben.

Für unsere Bestandskunden schaffen wir eine Kommunikationsplattform in einem eigens eingerichteten passwortgeschützten Bereich, in der sie aktiv mitwirken können. Sie können sich im Kunden-Forum zu den neuesten Entwicklungen austauschen oder Sie erhalten dort von brancheninternen Fachleuten die Antwort auf eine Fragestellung, zu der Sie noch keine Lösung gefunden haben.

In einer virtuellen Bibliothek stehen z.B. aktuelle Vorträge und Veröffentlichungen zum Download zur Verfügung. Sie haben ein interessantes Dokument, das Sie mit anderen teilen möchten? Senden Sie es uns zu und wir können es mit individuellen Nutzungsrechten für einen speziellen Nutzerkreis veröffentlichen.

Überzeugen Sie sich selbst, für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CO2-Check und Assessment bilden zusammen die Carbon Impact Analyse

Die Thematik der stetig steigenden Umweltbelastung und die daraus resultierende rasante Klimaveränderung ist seit langem allgegenwärtig. Neben Gesellschaft und Politik ist die Reduzierung der CO2-Emissionen vor allem auch für die Wirtschaft von herausragendem Interesse. Zur Sicherung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit müssen Kostenoptimierungspotentiale identifiziert und genutzt werden.

Nachhaltiges Wirtschaften ist umweltschonend und senkt die Kosten

Vor diesem Hintergrund bietet Ihnen intellgenio mittels der Carbon Impact Analyse (CIA) ein innovatives Consultingkonzept zur Überprüfung Ihrer Geschäftsprozesse hinsichtlich deren Nachhaltigkeit und damit der Identifizierung bestehender Kostenoptimierungspotentiale an.

Unser Ansatz: CO2-Check und Assessment bilden zusammen die Carbon Impact Analyse

Zunächst ist es notwendig, sich einen Überblick über die derzeitigen Unternehmensprozesse zu verschaffen und diese auf Ihre Nachhaltigkeit zu überprüfen.

Der erste Ansatzpunkt hierfür ist die Bestimmung und Analyse der aktuellen CO2-Bilanz. Dieser eintägige CO2-Check beim Kunden vor Ort bildet die zugrunde-liegende Basis des CIA, darauf aufbauend bildet ein Assessment das zweite Standbein der Carbon Impact Analyse.

cia

Die Basis: Der CO2-Nachhaltigkeits-Check im Rahmen der 1-Tages-Kurzanalyse:

Die Durchführung des CO2-Checks be-ruht auf den folgenden zwei Schritten:

1.Erfassung relevanter Daten von Mitarbeitern, Gebäuden und externen IT-Services

2.Kategorisierung der Emissionen in drei unterschiedliche Emissionstypen

Diese Überschlagsrechnung und die daraus gewonnenen ersten Ansatzpunkte ermöglichen es intellgenio bereits innerhalb eines Tages, fundierte Aussagen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit der weiteren Durchführung eines potentiellen Assessments treffen zu können. Im Rahmen eines solchen kann eine detaillierte und vertiefte Analyse der Geschäftsprozesse erfolgen, die darauf aufbauend konkrete Vorschläge zu deren Optimierung unterbreitet.

Die tiefergehende Betrachtung (zusammen mit BT Germany): Das Assessment in Form von 3 Schritten

1.Scoping:Festlegung der Zielsetzung und Bestimmung der bzgl. Ihrer CO2-Emissionen zu untersuchenden Unter-nehmensbereiche und -standorte.

2.Sammeln relevanter Informationen und Datenvon Mitarbeitern, Gebäuden und externen IT-Services anhand struk-turierter Fragebögen, Überwachung von Equipment und Standortbesichtigungen.

3.Analyse und Bewertungder gewonnenen Daten inkl. umfassender technischer Bewertung der CO2-Bilanz. Identifikation vonMaßnahmenzur CO2-Reduzierung und Erstellung eines Plans zu deren Umsetzung

Unser Angebot

Gerne beraten wir auch ihr Unternehmen anhand einer Carbon Impact Analyse. D.h., wir beginnen mit dem eintägigen CO2-Check und führen im Fall der Wirtschaftlichkeit auf Wunsch auch eine tiefergehende Betrachtung im Rahmen eines Assessments durch.

Diese Dienstleistung erbringen wir zusammen mit  BT Germany.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

News & Veranstaltungen 2009

Asset Simulation Assessment

In der Praxis ist häufig die Beantwortung individueller Fragestellungen wie die Entwicklung von Budgets und/oder Kennzahlen der Versorgungsqualität für einzelne spezielle Betriebsmittelgruppen im Bereich Strom, Gas und / oder Wasser etc. von Interesse. Mit dem Asset Simulation Assessment steht dem Asset Manager nun ein erprobtes und anerkanntes Werkzeug zur Verfügung, um die langfristigen Auswirkungen von verschiedenen Asset Strategien (bspw. Investitionen, Instandhaltung) zu untersuchen und zu bewerten.  Das Asset Simulation Assessment liefert eine schnelle Detailanalyse einer speziellen Betriebsmittelgruppe und/oder ist der Startpunkt für die Anwendung der Asset Simulation für den gesamten Anlagenpark.
Das Asset Simulation Assessment wird eine exemplarische Betriebsmittelgruppe (z.B. im Bereich Gas die Betriebsmittelgruppe Gasdruckregelanlagen oder im Bereich Strom die Betriebsmittelgruppe Mittelspannungsfreileitung) gezielt hinsichtlich spezieller Fragestellungen analysieren. Das Vorgehen setzt sich aus den drei Arbeitsschritten Präzision der Betriebsmittelgruppe (= Aufnahme der Betriebsmittelgruppe, der spezifischen Charakteristika und der Handlungsalternativen),  Konfiguration des Werkzeugs (= Abbildung der individuellen Parameter (z. B. Maßnahmen, Kosten, Alterung) der gewählten Betriebsmittelgruppe innerhalb der Business Simulation Software) und Evaluierung des Modells (= intensives Analysieren von erarbeiteten Szenarien und Varianten der Betriebsmittelgruppe, Durchführen erster Sensitivitätsanalysen sowie Variantenvergleiche) zusammen.

Als Ergebnis des Asset Simulation Assessments liegen konkrete Ergebnisse zur untersuchten Betriebsmittelgruppe auf Grundlage der realen, eingeladenen Daten vor (siehe Abbildungen). Sie erlangen Kenntnis über die langfristigen Wirkungen der gewählten Asset-Strategien auf die verschiedenen Dimensionen der Zielgrößen (wie Versorgungsqualität, Kosten, Erlöse) und identifizieren die wesentlichen Stellhebel.

NewsVeranstaltungenAsset1

intellgenio hilft Ihrem Unternehmen bei der Analyse individueller Herausforderungen, der Entwicklung eines speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenen Lösungsansatzes sowie der anschließenden Umsetzung der notwendigen Maßnahmen.

„Best of Breed“ Lösung für das Integrierte Asset Management

intellgenio – Experte im Bereich Business Simulation – stellt gemeinsam mit seinen Partnern eine „Best of Breed“ Lösung für das Integrierte Asset Management vor

best of breed

München, 12. November 2009 – Ausgehend von der Frage „Wie sieht eine durchgängige und abgestimmte Asset Management Infrastruktur für mein Unternehmen aus?“ stellten die Partner intellgenio, intulion, SAG / CSC und prevero ihren Kunden eine durchgängige und stringente „Best of Breed“ Lösung vor.  Die integrierte Asset Management-Lösung umfasst das Asset Management von der Entstehung „optimierter“ technischer und kaufmännischer Asset-Strategien bis hin zu einer operativen Umsetzung im Unternehmen. Die bei diesem Ansatz mit Hilfe von evolutionärer Optimierung entwickelten Investitions- und Instandhaltungsstrategien stehen damit zum einen mit den kaufmännischen und regulatorischen Anforderungen im Einklang und sind zum anderen maßnahmenscharf umsetzbar. Dieser stringent vollzogene „Schulterschluss“ zwischen technischem Asset Management, kaufmännischen und regulatorischen Aspekten sowie operativem Asset Management konnte – auf einem einheitlichem Datenbestand basierend – eindrucksvoll für ein Beispielnetz live demonstriert werden. Der entwickelte Lösungsansatz hebt damit Asset-Entscheidungen auf ein neues Qualitätsniveau. Die von den Partnern intellgenio, intulion, SAG / CSC und prevero zusammen entwickelte und bereits in der Praxis erprobte Lösung wurde durch einen Erfahrungsbericht eines aktuellen Anwenders  untermauert. So referierte u.a. ein Vertreter der RWE Rheinland Westfalen Netz AG zu dem Thema „Integriertes Asset Management – von der Entwicklung optimierter Asset Strategien bis zur operativen Umsetzung“. Alle Teilnehmer zeigten sich bei der Live-Vorführung insbesondere von der Durchgängigkeit und Stringenz der vorgestellten Lösung fasziniert. Der geschäftsführende Gesellschafter von intellgenio, Dr. Heiko Spitzer, freute sich, zu dem erwähnten Workshop über 50 Teilnehmer aus dem In- und Ausland begrüßen zu können. Diese waren von der Veranstaltung ausnahmslos begeistert und vor allem von der durchgeführten Live-Demonstration der „Best of Breed“ Lösung für das integrierte Asset Management beeindruckt. Zu den bisherigen theoretischen Abhandlungen hatte diese nachvollziehbare und transparente Vorführung einen wesentlich besseren Eindruck über die heutigen Möglichkeiten geboten.

Agenda:

Vortrag 1
Prof. Dr. Christoph Engels, intulion solutions GmbH / Terence Dürauer, intellgenio GmbH / Dirk Schlüter, RWE Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz GmbH:
Praxisbeispiel und Livevorführung: Technisches Anlagenmanagement – Ableitung technisch optimaler Asset-Strategien

Vortrag 2
Roland Rühle, EnBW Regional AG:

Praxisbeispiel: Dienstleistungen der EnBW Regional im Technisches Anlagenmanagement

Vortrag 3
Michael Lengenfelder, prevero AG:

Praxisbeispiel und Livevorführung: „Schulterschluss“ des technischen Anlagen-Managements mit Controlling und Regulierungsmanagement bei der LEW“

Vortrag 4
Martin Stiegler, SAG  / Volker Ahlers, CSC:

Praxisbeispiel und Livevorführung: „Schulterschluss“ des technischen Anlagenmanagement und des Asset Service

Vortrag 5
Dr. Armin J. Gaul, RWE Rheinland Westfalen Netz AG:
Integriertes Asset Management – Von der Entwicklung optimierter Asset-Strategien bis zur operativen Umsetzung

Büroeröffnung

intellgenio – Experte im Bereich Business Simulation – eröffnet seine Büroräume in München

München, 6. November 2009 – intellgenio hat der Öffentlichkeit seine neu bezogenen Geschäftsräume in München vorgestellt. Seit Juli diesen Jahres geht intellgenio unter anderem auch von hier aus seiner Beratungstätigkeit nach. Als erfahrener Beratungs-Spezialist für die Energiebranche ist intellgenio als derzeit wachsendes Unternehmen erfolgreich dabei, sich aktuell auch in anderen Bereichen zu etablieren: so hat intellgenio erst tags zuvor am 05. November auf der RISKCONF in München einen Vortrag zum Thema Risikomanagement basierend auf den beiden Methodiken „System Dynamics“ und „Evolutionäre Optimierung“ vorgestellt.Geschäftsführer der intellgenio ist Dr. Heiko Spitzer, der bisher das Business Consulting beim Netzwerk- und IT-Dienstleister BT Germany geleitet hat und sich im Juli im Rahmen eines Management-Buy-Out mit dem Geschäftsbereich selbstständig gemacht hat. Dr. Spitzer sieht die intellgenio GmbH im Markt hervorragend positioniert; die Realisierung der neuen Büroräume trägt dieser Positionierung Rechnung. Er erklärte: „Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten ist für uns ein weiterer Meilenstein in der noch jungen Geschichte unseres Unternehmens. Dieser Schritt war nötig, denn durch die konsequente Verfolgung unserer Ziele hat sich die Zahl unserer Mitarbeiter in den letzten beiden Monaten erheblich vergrößert. Wir streben auch zukünftig eine nachhaltige Entwicklung bezüglich unserer Unternehmensgröße an, und reagieren damit auf die seit der Liberalisierung der Energiemärkte gegebene Marktnachfrage.“ Der Tag der offenen Tür erwies sich als voller Erfolg: so freute sich Dr. Heiko Spitzer darüber, zahlreiche Kunden, Geschäfts- und Vertriebspartner, sowie Vertreter aus dem Bereich Wissenschaft, die sich über das Unternehmen informieren wollten, zur Einweihung der Büroräume begrüßen zu können.

Dynamische Asset Simulation nun auch für die Sparten Gas, Wasser und Fernwärme

stadtwerke duisburg logo

Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft Dynamische Asset Simulation nun auch für die Sparten Gas, Wasser und Fernwärme

Nach der erfolgreichen Einführung der dynamischen Asset Simulation Strom im letzten Jahr hat sich die Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft im Herbst diesen Jahres entschieden, die dynamische Asset Simulation nun auch für die Sparten Gas, Wasser und Fernwärme umzusetzen. Weiterhin wurde seitdem bereits erfolgreich die Schnittstelle zu den kfm. und regulatorischen Systemen (hier RST, ein Produkt der Thüga AG) verwirklicht. Die Schnittstelle zum operativen System RIKA/ROKA des Hauses Wehr wird zur Zeit im Gasbereich noch realisiert. Damit wird die Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft in naher Zukunft in der Lage sein, für alle Sparten integriert verschiedene Asset-Strategien durchzurechnen, zu bewerten, im Detail zu analysieren und zu interpretieren. Zudem können durch Parametervariation und Sensitivitätsanalysen die entscheidenden Stellhebel identifiziert werden. Das Asset Management der Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft gewinnt so – quasi „ohne Risiko“ – einen wesentlich besseren Einblick über die zukünftige Entwicklung des Netzes sowie die möglichen langfristigen Auswirkungen der geplanten Maßnahmen. Erste Beispiele zeigen, dass einige Strategien zwar kurzfristig als vorteilhaft erscheinen, sich aber langfristig nicht als nachhaltig erweisen (siehe folgende exemplarische Graphik).

dvv duisburg

Büroeröffnung

6. November 2009 - Wir eröffnen unser neues Büro!

Sie sind herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür am Freitag, 6. November 2009 ab 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Lamontstr. 8 in München. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

BT News

Oktober 2009 - BT-News: Beratungskompetenz für BT-Kunden: intellgenio GmbH: Das aktuelle e-Kundenmagazin BT News des Netzwerk- und IT-Dienstleister BT Germany beschäftigt sich in der neuen Ausgabe insbesondere mit dem IT-Topthema Cloud Computing.

5.Praxisworkshop

21. Oktober 2009 - intellgenio veranstaltet für Bestandskunden den 5. Praxisworkshop: Integriertes Asset Management - "Best of Breed" Lösung von der Entwicklung optimierter Asset-Strategien bis zur operativen Umsetzung

ASP bei Vattenfall erfolgreich im Einsatz

Vattenfall Distribution wendet in Deutschland bereits seit einigen Jahren erfolgreich das Asset Strategy Planning (ASP) für die beiden Verteilungsnetze in Hamburg und Berlin an. Dabei werden mithilfe der ASP-Software der Alterungsprozess des Verteilnetzes sowie die anfallenden Investitions-und Instandhaltungskosten für verschiedene Strategien simuliert. So kann man herausfinden, wie sich eine verlässliche Stromversorgung am besten gewährleisten lässt – und welche Investitionen und Aufwände dafür notwendig sind. Außerdem erleichtert ASP auch die zeitliche Planung der nötigen Investitionen. ASP wurde in den letzten Jahren nach und nach in den Planungsprozess in Deutschland integriert um daraufhin auch im internationalen Umfeld in Finnland und Schweden erfolgreich eingeführt zu werden. Im letzten Jahr wurde bei Vattenfall Distribution in Polen ein Pilotversuch mit ASP gestartet. Die polnischen Kolleginnen und Kollegen waren nach kurzer Zeit so begeistert, dass sie sich entschieden haben, ASP auch in Polen einzuführen.

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BSF 2.0

1. August 2009 - Das Business Simulation Framework ist in der Version 2.0 verfügbar.

Unser Start

7. Juli 2009 - die Internetpräsenz der intellgenio GmbH geht live

1. Juli 2009 - intellgenio GmbH startet seine Aktivitäten