Bild_Leistungsspektrum

Maßnahmen-Vorschlagsliste und Maßnahmenabgleich

Die jahresscharfe Maßnahmen-Vorschlagsliste ist das Ergebnis einer Transformation der strategischen, langfristigen Asset Planung auf einen konkreten, operativen Maßnahmenplan mit konkretem Betriebsmittelbezug.

Die strategische Planung wird durch die Vorschlagsliste auf die Granularität der BM-IDs transformiert.

Mit der Transformation der entwickelten Asset Strategie  auf die Granularität der konkreten Betriebsmittel  aus den GIS Systemen wie z.B. Leitungs- und/oder Kabelabschnitte, ist ein konkreter Vorschlag von  Maßnahmen mit konkretem Orts- und Zeitbezug möglich. Vor dem Hintergrund der Basis- und Fotojahre der Sparten Gas und Strom (2015 und 2016) sorgt der Ansatz für eine erhöhte Transparenz und Planungssicherheit. Weiterhin ist dies auch spartenübergreifend möglich: die Planungen wie z.B. der Rohrsparten Gas und Wasser lassen sich so zum Beispiel vor dem Thema  Mitverlegung gezielt und besser abstimmen.

Die Vorteile eines mit der Asset Strategie im Einklang stehenden „spartenübergreifenden“ maßnahmenscharfen Jahresplans liegen klar auf der Hand:

  • Planungssicherheit für die Regulierungsperiode
  • abgestimmte strategische und operative Planung
  • Kostenreduktion durch Kombination von Maßnahmen mehrerer Sparten

Die Vorschlagsliste ist eine fundierte Diskussionsgrundlage, die der gewählten Asset Strategie konkrete Betriebsmittel-IDs zuordnet, um die gewählte Asset Strategie mit der Netz-und/oder operativen Planung sowie anderen Partnern abzustimmen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eines Abgleichs der strategischen Planung mit weiteren Planungen z.B. Netzplanung oder operative Planung auf der Granularität der BM-IDs zur gezielten und nachhaltigen Bewirtschaftung der Netzinfrastruktur.

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!